So meldeten mir aufgeschreckte Bürger heute morgen einen „Schachbretthimmel“ über #Kreuzberg/#Tempelhof, der vom #Flugradar so nicht nachzuvollziehen war!

schachbrett

Schachbrettmuster werden häufig über Berlin gesehen

 

Offenbar von nicht registrierten Machinen gezogen?

Jedenfalls hatte ich Einblick in ein Dokument der Royal Society zum #Geoengineering, in welchem diese Ausbringung im Schachbrettmuster „empfohlen“ wurde!
 
Hier kommt ja immer die fast schon satirische Erklärung der „Experten“
<der Höhen- und Scheerwind würde die #Kondensstreifen so verblasen, dass Muster am Himmel entstehen> –
Wie gesagt, vom offenen Flugradar nicht nachvollziehbar, weil der an- und abfliegende Flugverkehr über Berlin gut erkennbar ist, soweit das Flugzeug eine Kennung hat.
 
Die Strategen merken offenbar auch nicht, dass sie sich selbst ins Knie schießen und lächerlich machen! Denn das zeigt doch, dass es sich nicht um normale Kondensstreifen handeln kann, die „im Stück über Kilometer“ vom Winde zu Mustern verblasen werden, ohne sich dabei selbst aufzulösen?
NASA Worldview-2015-0025

Aus was für Stöffchen besteht der Dreck denn?

 
Wählt keine Parteien, die hier seit Jahren nicht nur tatenlos zusehen, sondern die aktiven Bürger beschimpfen und diffamieren, wie Kachelmann, Ditfurth und diverse andere. Nachzulesen auf abgeordnetenwatch.de Suchbegriff #Chemtrails.
 
#CDU #SPD #Grüne #Linke und diverse Umweltschutzgruppen sehen auffällig weg. Sicher – der #Luftverkehr ist ein staatstragendes Element – in unserem Land besonders – denke hier an die #Luftbrücke und den #Urlaubsflug, der für viele ein regelrechtes #Heiligtum ist.
 
Bis 2030 sollen sich die Passagierzahlen von aktuell weltweit 3,3 Milliarden auf SIEBEN  Milliarden steigern?
 
Wenn aber während des Urlaubes zunehmend das eigene Häuschen zuhause durch #Blitzhochwasser absäuft, bin ich mal gespannt, wer sich auf lange Sicht überhaupt noch einen Flug leisten kann. Die #Elite fliegt ja per #Privatjetbis zum #Overkill?
 
Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.