Ein kleiner Medienhype ist seit Jahren um die „Verschwörungstheorie“ CHEMTRAILS entstanden. Aber gerade läuft es besonders gut durch die bundesdeutsche Medienlandschaft. Große und kleine Blätter, bis tief in die Provinz hinein, berichten über die komischen Streifen am Himmel.

isnt fun

Umweltschützer sehen das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits kommt man ausgerechnet mit einer Verschwörungstheorie in die Medien, was man in diesem Ausmaß zum Thema Flugzeugabgase bisher nicht geschafft hat. Andererseits ist der Zeitpunkt jetzt gerade auch nicht zufällig. Denn hinter diesen „Haha wie doof sind die Chemmies!“ – Artikeln, versucht man gerade, die aufkommende Kritik an der Umwelt- und Gesundheitsschädlichkeit des Flugverkehrs zu verstecken. Denn nicht nur Abgeordnete, wie MdL Martin Bäumer, sind am Ball – nein, ausgerechnet das Umweltbundesamt legt sich mit der übermächtigen Flugzeuglobby an:

Berlin  – Zu Beginn der Urlaubszeit mahnen das Umweltbundesamt und Naturschützer die Bürger, auf Flugreisen möglichst zu verzichten. Je näher das Reiseziel, desto geringer seien die Klima- und Umweltschäden. 

Entsprechend heftig ist das Rauschen im Blätterwald – nicht nur wegen Sommerloch!

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema.
Ein paar Anmerkungen habe ich deshalb auch:

Die modernen Triebwerke emittieren so etwas wie „Ruß“ nicht mehr. Sprechen sie mal einen Hersteller auf Ruß an, der springt ihnen ins Gesicht!

Turbofan-Engine

Es werden bewußt „Chemikalien ausgebracht!?“

Immerhin hatten wir 2015 weltweit 3,3 Milliarden Flugpassagiere, in wenigen Jahren sollen es sieben  Milliarden werden. Da braucht es eigentlich keine „geheimen Projekte“! Deren Existenz kennen ohnehin nur Geheimnisträger und nicht jeder Dödel.

Kerosin verbrennt tatsächlich im Gegensatz zu anderen Treibstoffen sehr sauber. Anders dagegen das ‪#‎JP8‬ des Militärs, das sehr umstritten ist. Die modernen Triebwerke haben einen ähnlich hohen Verbrennungsgrad, wie heutige Gasheizungen etwa, bei welchen  man sich das „Schornsteinfegen“ sparen kann – der Ruß fehlt.

Drei Tonnen Kerosin werden mit über 800 000 kg Luft verbrannt, davon gelangen aber nur 1/3 in die eigentliche Brennkammer und den FAN, der Rest wird nur als Mantelstrom durch die Triebwerke gepresst. Es verbleiben gerade mal 100 Gramm Nanostaub, der nur mit dem Laser sichtbar ist! Nanostaub – FEIN und STAUB – klingt nicht gefährlich – zumal der Feinststaub bis zu drei Jahre in der Atmosphäre bleibt.

Wir müssen aber eines bedenken: Überall, wo man einen „harmlosen Kondensstreifen“ sieht, hat ein Flugzeug gerade eine ‪#‎Abgasfahne‬ hinterlassen. Bei 2/3 der Flugbewegungen werden überhaupt keine Kondensstreifen gebildet,  die entsprechenden Abgasfahnen sind  deshalb vom Boden aus nicht sichtbar!

Nun haben neueste Forschungen zu den Feinstäuben und ‪#‎Nanostaub‬ die Politiker regelrecht in Panik versetzt. Wenn sich jetzt ausgerechnet das ‪#‎Umweltbundesamt‬ mit einer der mächtigsten Lobbygruppe anlegt, dann kann man als Insider ungefähr begreifen, was hinter den Kulissen los ist – und weshalb gerade eine „Haha- Chemtrails“-Kampagne bundesweit durchgepeitscht wird! Denn die riesige Abgas-Umweltschweinerei am Himmel konnte man bisher ganz gut hinter dieser „Verschwörungstheorie“ verstecken – bisher!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s