„Dahinter steckt letztlich doch noch die Missachtung der Bürgerrechte“, so der Historiker Foschepoth, „oder das Misstrauen, das dem Bürger dem Staat gegenüber entgegengebracht wird. Deshalb muss er gewissermaßen über x Barrieren der Geheimhaltung und der Verschlusssachen davon abgehalten werden, dass er sich mit Fragen beschäftigt, mit denen er sich nicht beschäftigen soll.“ Quelle

Parlamentarisches Kontrollgremium

Das Parlamentarische Kontrollgremium (PKG oder PKGr) ist ein Organ des Deutschen Bundestags oder eines Landesparlamentes, mit dem die Legislative die Arbeit der Exekutive überwachen soll (siehe parlamentarische Kontrolle). Quelle

Name Fraktion Funktion
Clemens Binninger
CDU/CSU
Vorsitzender
Manfred Grund
CDU/CSU
Stephan Mayer
CDU/CSU
Armin Schuster
CDU/CSU
Gabriele Fograscher
SPD
Uli Grötsch
SPD
Burkhard Lischka
SPD
André Hahn
Die Linke
stellvertretender Vorsitzender
Hans-Christian Ströbele
B90/Grüne

Der parteilose, seit 2005 für die Partei Die Linke dem Gremium angehörige Wolfgang Nešković

Seit Jahren machen sich Bürger weltweit Gedanken zur Gesundheits- und Umweltschädlichkeit der Autoabgase, aber auch zu den Emissionen der mit Schweröl befeuerten Schiffe und dem enormen Flugverkehr.

Seit Jahren befragen diese Bürger auch brav ihre Politiker, Behörden und Parlamente. Auch in Israel, das ja die ENMOD – Konvention ebenso wie Frankreich NICHT unterschrieben hat. Meist kommen lapidare Kopien von Wikipedia-Artikeln als Antwort, oft gar nichts und gerne auch aggressive Beleidigungen.

Auch aktuell wird eine Anti-Hass-und -Hetze-Kampagne durch die Medien getrieben, wobei man ausgerechnet die Kritiker des Abgasgeschehens am Himmel als „gefährliche Wahnsinnige“ mit hinein rühren muss, deren Kinder man beim Jugendamt melden sollte.

So hetzen die angeblichen Anti-Hetzer!

Die Befragungen der Bundesregierung, der Landtage von Brandenburg oder Niedersachsen zum Thema Geoengineering bzw. Einhaltung der ENMOD-Richtlinien, haben nichts ergeben, wie auch die Befragung der Bundeswehr, sämtlicher Behörden oder diverser Politiker. Nun könnte man die Angelegenheit auf sich beruhen lassen, würden nicht immer wieder besorgniserregende Informationen durchsickern.

So wie die Infos zu den Mantelstromtriebwerken oder den  hochbedenklichen Kerosinadditiven. Die neuesten Fakten, die im Zuge des Dieselskandales bekannt wurden sowie Hinweise aus seriösen Quellen zu den Nanostäuben aka Smart Dust aka eGrain, sind aber so alarmierend, dass wir immer wieder nachhaken müssen, wohlgemerkt weltweit, wohlgemerkt auch in Israel.

In letzter Zeit wurde häufiger aus geheimen Sitzungen des PKGr in den Massenmedien berichtet, unter anderem aus dem Bericht zum BND-Journalisten-Skandal. Das PKGr bat den Bundestagspräsidenten Norbert Lammert seinerzeit um die Einleitung rechtlicher Schritte wegen der vermuteten Verletzung von Dienstgeheimnissen (§ 353bStGB) durch die illegale Weitergabe von Informationen.[6][7]

Das Gremium wurde häufig als zahnlos, ohne wirkliche Macht, beschrieben.[8][9][10][11] 2013 forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Reform des Kontrollgremiumgesetzes.[7]Am 1. Juli 2014 wurde über mehrere Maßnahmen zur verstärkten Kontrolle der Geheimdienste berichtet. [12][13][14]

Trotz des vernichtenden Urteils über das Kontrollgremium, deren Mitglieder ja auch selbst die mangelnden Informationen beklagen, fragen wir heute also wieder einmal brav nach:

Haben die Mitglieder des PKG überhaupt eine grobe Übersicht, über die Themen, welche heute der Geheimhaltung unterliegen? Falls ja, werden Akten zu den Themen Geoengineering, Solar Radiation Management, HAARP, NEXRAD oder auch dem Smart Dust unter Verschluss gehalten, wie die sog. UFO-Akten, welche trotz Gerichstbeschluss von Journalisten nicht eingesehen werden dürfen?

Gibt es geheime Abmachungen oder Vereinbarungen mit den Fluggesellschaften, dass diese zur Kerosineinsparung bestimmte Additive verwenden dürfen, und wer überprüft deren Schädlichkeit?

Deutschland ist weltweit mit federführend bei der Klima- und Wetterforschung, es werden Millionen Steuergelder aufgewandt, um auch die Abgasfahnen der Flugzeuge zu erforschen. Zwar wird ein Teil in internationalen Publikationen veröffentlicht, es besteht aber der Verdacht, dass es auch hier unter Verschluss gehaltene Informationen gibt.

Beim Geoengineeringprojekt „Eisendüngung Meer/Ozean“ war Deutschland beteiligt, so besteht der dringende Verdacht, dass sich Deutschland auch an anderen Maßnahmen beteiligt, obwohl dies regelmäßig abgestritten wird.

Ist es richtig, dass das Bundesforschungsministerium schon 2011 umfangreiche Expertenrunden einberufen hat, um alle Aspekte des Geoengineering durchzusprechen? Ein großer Teil dieser Sondierung wurde veröffentlicht, aber auch hier besteht der dringende Verdacht, dass Papiere unter Verschluss gehalten werden.

Besonders ärgerlich ist die Tatsache, dass in Zeiten des Dieselskandales und des COP21-Klima-Alarmismus,  die Regierung die Karten nicht offen auf den Tisch legt, was über unseren Köpfen geschieht. Oder hat man hier auch keine Oberhoheit, wie mancher über sein Handy bzw. ist generell ahnungslos, wie die Strategen der BPK?

Sollte sich der im Raume befindliche Verdacht erhärten, besonders in Richtung Nanotechnologie/eGrain, dann hätten wir es mit einem der größten Nachkriegsskandale zu tun.

Dies sollte nicht so banal im Sande verlaufen, wie die Offenlegung der Kanzlerakte/Unterwerfungsbrief durch Egon Bahr.

gez.

Jürgen Frankenberger – Antony Spatola – Ria den Breejen

Dieser Text darf für eigene Zwecke kopiert und verteilt werden, der eigene Name dazu gesetzt werden.

Falls sie die Verbreitung des Offenen Briefes unterstützen, wären wir sehr dankbar.

Antony Spatola: Gerne unterstütze ich den offenen Brief. Vielleicht wäre noch ergänzend hinzuzufügen, dass zwar die ENMOD Konvention von diversen Ländern unterzeichnet wurde, jedoch ist nicht bekannt, welche nationale bzw. intern. Behörde (fortlaufend oder stichprobenartig) die Einhaltung der ENMOD prüft. Eine schriftliche Unterzeichnung ist keine Garantie! Wir wissen alle, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. In der Vergangenheit gab es Hinweise (zuletzt China 2009), dass diverse Staaten künstlich in das Wetter eingegriffen haben und erhebliche Folgeschäden verursacht haben. Wer zahlt die Rechnung? Wer ist verantwortlich und wird vor Gericht gestellt? Welche Regelungen und Strafverfolgungsprozesse gibt es aktuell, die das klären?

In der letzten Antwort der Niedersächsischen Landesregierung spricht man von „speziellen Partikeln“ hinsichtlich der Frage, was das Patent US5003186 inhaltlich enthält. Auch hier wurde vorsätzlich nicht namentlich erwähnt, dass es sich bei den „speziellen Partikeln“ um Aluminiumoxide und Thoriumoxide handelt! Geschickt ausgewichen und einfach ausgeblendet! Das nennt man Halbwahrheiten, denn die Erwähnung dieser Substanzen ist höchst brisant, und offenbar gibt es gute Gründe hier zu mauern und Detailinformationen der Öffentlichkeit vorzuenthalten!

Wenn es um Kontrolle bei der Terrorbekämpfung geht ist alles recht und legitim. Wenn Staatsterror durch Instrumentalisierung des Wetters möglich ist oder längst betrieben wird, bleibt es unbehelligt, denn hier gibt es KEINE Kontrolle!



Lesen Sie dazu bitte auch

https://frankenbergerblog.com/2016/06/02/chemtrails-in-brandenburg-wenn-alles-johlt-dann-war-es-die/

https://frankenbergerblog.com/2015/10/04/weltmeister-antony-spatolas-warnung-an-die-buerger/

Wer den Brief mit seinem Klarnamen unterstützen möchte, kann sich hier eintragen bzw. in die Kommentare schreiben.

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Wagner sagt:

    Ich möchte meine Kinder schützen !Aber ich glaube es ist längst ausser Kontrole geraten!Da trägt man seine Kinder 9 Monate unterm Herzen und jetzt wird die Weld Komplet vernichtet .😐😯

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s