Die Antwort ist jetzt da

Bäumer : Antwort des niedersächsischen Landtages auf Anfrage

Da steh‘ ich nun ich armer Tor und bin so schlau, wie zuvor!?

Denn mein Name ist Hase!?

Für mich persönlich interessant ist jedoch dies:

12. Wo werden die vom Forschungsflugzeug „HALO“ gemessenen Daten ausgewertet, und wer hat Zugang zu diesen?
Nach Auskunft des HALO-Projektmanagements des DLR Oberpfaffenhofen wird das Forschungs-flugzeug HALO wissenschaftlich von einem Konsortium deutscher Forschungseinrichtungen genutzt. Zu dem Konsortium gehören die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Max-Planck-Gesellschaft und wissenschaftliche Einrichtungen der Helmholtz- bzw. Leibniz-Gemeinschaft. Im Rahmen von konzentrierten Messaktionen wird HALO für die Untersuchung verschiedener Forschungsaufgaben eingesetzt (Messkampagnen). Je nach Aufgabenstellung wird das Flugzeug entsprechend mit den dafür vorgesehenen Messinstrumenten bestückt, die jeweils von den Forschungseinrichtungen des HALO-Konsortiums betrieben werden und deren Eigentum sind. Gewinnung, Auswertung und Veröffentlichung der Daten sind ein mehrstufiger Prozess. Die ersten Auswerteschritte erfolgen beim Betreiber des jeweiligen Messgerätes. Anschließend werden diese Daten mit allen Partnern geteilt, die sich für die jeweilige Forschungsaufgabe zusammengefunden haben. Die Daten werden auf einer Datenbank zur Verfügung gestellt.
Ziel jeder Forschungsaktivität mit HALO ist die Veröffentlichung der dabei gewonnen Ergebnisse in internationalen, frei zugänglichen Fachzeitschriften. Der Austausch der Daten innerhalb und außerhalb der jeweiligen Forschungsgruppe wird durch eine gegenseitige Vereinbarung geregelt. Ent-sprechend den dort festgelegten, international anerkannten wissenschaftlichen Regeln können die Daten auch Interessenten außerhalb des HALO-Konsortiums zur Verfügung gestellt werden. Der Zugang zu den Daten wird über den jeweiligen wissenschaftlichen Verantwortlichen der entsprechenden Forschungsmission organisiert.
13. Hat die Landesregierung Zugang zu den vom Forschungsflugzeug „HALO“ gemesse-nen Werten?
Wie bereits in der Antwort zu Frage 12 dargestellt, erhalten auch Interessenten außerhalb des HALO-Konsortiums Zugang zu den Forschungsdaten. Somit kann für spezifische Fragestellungen auch die Landesregierung Messwerte aus relevanten Forschungsmissionen bei den jeweils ver-antwortlichen Wissenschaftlerinnen bzw. Wissenschaftlern erfragen.

Aber Hallo Halo!

Max-Planck-Gesellschaft – sitzt da nicht der Yogeshwar im Konsortium!? Und dann kommt er mit so einem Quark & Co Bullshit um die Ecke?

Einfach die Daten auf den Tisch! Ich möchte schon genauer wissen, was die Messlanze der Falcon da so erforscht hat – der finanzielle Aufwand war ja enorm!

falcon

DLR FALCON mit Messlanze

 

Mein Fazit: Von der Sauerei am Himmel will man keine Ahnung haben. Der behördliche Skandal um einige Nummern größer als beim Dieselskandal. Deswegen ist es auch gut, dass ähnlich wie bei den Panamapapers ein entsprechendes Konsortium aus Jounalisten und Experten an der Aufdeckung arbeitet.

Aufgrund der verursachten Schäden, muß auch der straffrechtliche Aspekt gut vorbereitet und ausgearbeitet sein – die Grundlage dazu ist hier bereits vorformuliert, um gegebenenfalls  auch Haftstrafen verhängen zu können!

Wenn Millionen Erkrankte auch beim #Kerosingate die wahren Strategen kennen werden, dann wird die Parole

Wer erkrankt, ist selbst schuld

nochmal ganz genau besprochen werden müssen.

Und NEIN, es hat keinen Zweck, die hier in der Öffentlickeit tätigen Aktivisten anzugehen oder auszuschalten – die Sauerei wird bereits auf anderen Ebenen bearbeitet!  Von den Bilderbergern lernen, heißt siegen lernen!

Atomkraftgegner Hendricks

Nur eine Frage der Zeit, bis wir diese Entschuldigung sehen

Interesse an Realsatire?

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s