Wer jetzt #Dieselgate schreit, der wird beim #Kerosingate weinen!

Für mich, als Prekarianer,  mit mäßiger Bildung, ist die ILA trotzdem Pflicht, auch wenn ich mir das Eintrittsgeld vom Munde absparen mußte.

Aber das bekommt man in keiner Zaubershow der Ehrlich Brothers geboten, was man hier zu sehen und zu hören bekommt. Und dabei sind die „geheimen“ Dinge nicht einmal ausgestellt! Aus Gründen der staatlichen Sicherheit!

Aber soviel hat man dann doch erzählt, dass nämlich die Triebwerke der Flugzeuge wahre Wunderwerke der Technik sind, für uns kleinen Leute fast schon Zauberei. Selbst die anwesenden Planespotter und Anhänger der „harmlosen Wasserdampf-Konspiratisten-Sekte“ hatten Tränen der Begeisterung in den Augen und riefen laut „Halleluja“ !

Um die Kräfte und Temperaturen in den modernen Triebwerken bändigen zu können, mußten extra neue Legierungen für die Schaufelblätter gefunden werden,  von den Herstellern strengstens als „Betriebsgeheimnis“ gehütet. Wahnsinn!  Eigentlich zu 100 % wird der Treibstoff verbrannt – es verbleiben lächerliche Feinstaubemissionen, die man nur noch mit speziellen Lasermeßgeräten überhaupt „messen“ kann. Für das menschliche Auge unsichtbar! Wahnsinn.

Aber einfallen lassen muß man sich schon etwas, denn die jährlich 3,3 Milliarden Flugpassagiere sollen in den nächsten Jahren gar 7 Milliarden werden!  Wahnsinn!

Noch ganz begeistert habe ich dann am 6.6. und 7.6. den Himmel beobachtet, um  die „heilige Kuh – das Goldene Kalb“ unserer Tage, in der Luft zu beobachten. Gut, dass der Himmel fast wolkenlos war. Und siehe da, ein weißer Steifen nach dem anderen zog sich über den Himmel – kilometerlang. Wahnsinn! Erstaunlich, wie die Streifen dann zu „Zirren“ rekondensierten, die dann am Nachmittag doch den Himmel wieder bariumgrau gedimmt haben.

Da muß man dann wohl nochmal nachbessern. Prof. Sausen vom DLR sagte ja, dass die modernen Triebwerke noch mehr Wasser emittieren, als die älteren.  Gut, dass heute in den Abgasstrahlen so etwas wie RUSS nicht mehr vorkommt (da irrt der Prof.)  – wie gesagt – minimal Feinstaub, der eigentlich Feinststaub ist und ganz eigentich Nanostaub!

Denn sonst hätten wir ein Problem: Der Himmel wäre durch den enormen Flugverkehr ziemlich gedimmt – etwa so:

chems

 

2011 hat sich das Bundesforschungsministerium dazu schon Gedanken gemacht und Experten befragt. „Kein Prostestpotential“ sei in Deutschland zu erwarten, beruhigte man. Und wenn man die 150 000 begeisterten Besucher der ILA gesehen hat, dann kann man sich gut vorstellen, dass die Herren der Lüfte „Narrenfreiheit“ haben!  Wahnsinn!

Damit diese für den Staat so relevante Luftfahrt auch in Zeiten von Umweltschutz und Klima-Alarmismus allzeit freien Flug hat, opferte man bereits zwei Prügelknaben, die eigentlich auch nicht ganz ohne Einfluß sind, kennt man die engen Verflechtungen mit der Politik: Tabak- und Automobilindustrie mußten schon für die Luftfahrt Federn lassen.

Aber langsam wird es doch eng. Neue Forschungen erschrecken und alarmieren. Schon klagen Umweltschützer gegen die Feinstaubbelastung in Berlin und die Bayern möchten Dieselfahrzeuge ganz aus den Innenstädten haben.

Ähnlich gefährlich wie Radioaktivität sollen die Nanopartikel der Emissionen sein. Während die Atompartikelchen den Körper einfach durchschlagen, gehen die Nanostäube in die Zellen hinein und lösen etwa  im Gehirn Mikroinfarkte aus. Schon tauchen dazu „neue Volkskrankheiten“ auf, welche in einigen Jahren unser Gesundheitssystem kollabieren lassen könnten. Bereits jetzt heißt die Parole:

Wer krank wird, ist selbst schuld, muß die Folgen weitgehend alleine tragen! 

Denn das kann teuer werden, wenn man als TÄTER gestellt wird, wie der Dieselskandal in den USA zeigt. Bei uns haben Behörden und Politik auffällig weggesehen und versuchen jetzt schon wieder, die Angelegenheit aus den Medien herauszuhalten.

Und da schließt sich der Kreis zur ILA: Ausgerechnet jetzt wird das „aerotoxische Syndrom“ als Berufskrankheit anerkannt! Wahnsinn!

 

Danke für Ihre Unterstützung

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s