Die vielen Bundestagsdebatten der letzten Jahrzehnte habe ich einigermaßen überstanden, ohne psychischen Schaden zu nehmen. Sagt jedenfalls mein Arzt, Dr. Mabuse.  Seit ich aber Flugzeugemissionen kritisiere, bekomme ich jeden Tag Post von besorgten Bürgern , die das vermuten: Einen psychischen Schaden – sind doch alles nur harmlose Wasserdämpfe.

Selbstmord Post

Deshalb:

Besorgte Bürger

OK – diese Diskussion läuft noch, das ist noch nicht klar, wer am Ende von #Dieselgate und #Kerosingate mit kurzem Hemd und offener Hose da steht.

Ganz unbeschadet bleibt man nicht, wenn man dem Bundestag über Jahre ständig ausgesetzt ist – es kommt zu verwirrten Übersprungsäußerungen:

 

Wehe dem, der hier die #Satire nicht erkennt und es ernst nimmt! Zum Glück will nun der Goldene Aluhut hier Hilfe geben und Menschen, die auf solche verwirrten Theorien hereinfallen, retten.

Aber ob Hilfe durch Laien da reicht?  Oder muß der Profi hier heilend eingreifen?

 

Der arme Xavier Naidoo hätte sich fast die Karriere versaut, weil er auf diesen Strategen hereingefallen ist:

 

Bundestagsdebatten überflüssig?

Ich spare mir jedenfalls eine Menge Zeit und Nerven, indem ich gleich die Verlautbarungen der entsprechenden Lobby lese, bzw. die Strategiepapiere der führenden Denkfabriken, die ja die Agenda 2010 so erfolgreich formuliert haben.

So weiß ich schon immer lange vorher, welche Gesetze demnächst verabschiedet werden. Findet man einen Wettpartner, kann man so richtig Geld verdienen.

Die Debatte heute war natürlich Pflicht, da sie über eine Petition zustande kam. Auch wenn ich es immer vermeide, Debatten zu verfolgen, bei welchen die gute Petra Pau den Vorsitz hat, weil mich der Duktus ihrer Sprache immer sehr irritiert.

Gleich 103 Petitionen hat man gebündelt, um über die Sanktionen gegen unwillige Hartz IV Empfänger zu diskuteren. Den Ausgang konnte man vorhersehen. Deshalb habe ich mich auch mit der Kleidung unser Volksvertreterinnen beschäftig. Schau schau ein Bikerjäckchen trägt man heut im Bundestag und eine Dame hat wohl den Spendencontainer von HUMANA geplündert? Kaufen kann man so eine Jacke doch nirgends mehr – nicht einmal bei ADLER!

Beeskow (MOZ) Ein Bausparvertrag der in „Vergessenheit“ geriet, Sparbücher, die verschwiegen und Unfallrenten, die nicht angegeben wurden: Wer Hartz-IV-Leistungen bezieht, muss seine Vermögenverhältnisse offenbaren. Manch einer verschweigt das ein oder andere. 2013 belief sich der Gesamtschaden durch Leistungsmissbrauch im Landkreis auf 400000 Euro. Quelle

Milliardenschäden durch ausländische Sozialbetrüger

Laut Schätzungen verlieren Deutschland und Holland pro Jahr mehr als als 400 Millionen Euro an ausländische Sozialbetrüger. Deutsche Behörden gehen bei Verdachtsfällen nur den diplomatischen Amtsweg. Das wußte die WELT bereits 2012 zu vermelden. Quelle

Jedem Bundesbürger entsteht pro Jahr ein Schaden von rund 1.250 Euro, weil ein kleiner Teil der Bevölkerung massiv Steuern hinterzieht. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) hervor, die auf Zahlen der OECD basiert. Danach kostet Steuerflucht die Bürger jedes Jahr mehr als 100 Milliarden Euro. „Deutliche Steuersenkungen für die Mittelschicht wären längst möglich, wenn es nicht ein solches Ausmaß an Steuerhinterziehung gebe“, sagte eine IESM-Sprecherin  in Hamburg. Die IESM spricht sich deshalb für wirksame Steuerreformen, mehr Steuerfahnder und eine zentrale Steuerverwaltung aus. Das war 2013 – die Zahlen haben damals schon nicht gestimmt – wie wir heute leidvoll erfahren müssen. Quelle

Eine insgesamt komplizierte Materie. Kein Wunder, dass die Politik immer mehr Themen an Privat auslagert.

So weiß ich, wie gesagt, aber immer lange vorher, welche Gesetze bald kommen – oder nicht kommen. Denn im Zuge von #Dieselgate hat die Fluzeugbranche eine Alarmsitzung abgehalten. Man wisse über die Umweltschädlichkeit der Flugzeugemissionen selbst Bescheid, so hieß es – aber die eigentliche Botschaft:

Weitere „Auflagen“ könne man in der angespannten Konkurrenzsituation nicht verkraften.

Wenn als ene starke mächtige Lobby weitere Auflagen nicht verkraften kann, dann muss man halt bei den kleinen Leuten wieder auf die Pauke haeun, um Aktivität vorzutäuschen..

„Sanktionsfreiheit wird abgelehnt“ hieß es dann auch am Ende der Debatte.

Immerhin bekommt man ab 50 000 Unterstützer eine eigene Debatte. Angesichts der vielen Arbeitslosen waren dann aber die 90 000 Unterstützer eigenlich wieder mager.

Oder wußten viele einfach nicht Bescheid? Einen teuren SPIEGEL kann sich ein HARTZ IVler wohl auch kaum leisten. Wie ich mir nicht die COMPACT – einfach zu teuer für einen armen Blogger.

Das Phänomen hatten wir bei unserer Petition zum Solar Radiation Management (volkstümlich auch Chemtrails) auch: Kaum Interesse in der Bevölkerung – auch nicht bei den sog. Chemmies, die ohnehin nur schwer aus der Hüfte kommen, wie die Demo in Berlin wieder gezeigt hat. Obwohl ich aus dieser Szene jeden Tag Aufforderungen erhalte „Man müsse nun endlich zuschlagen“!

Zum Glück ist das Thema Feinstaub, Nanostaub und Kerosinemissionen durch #Dieselgate auch so auf die Agenda gekommen. Die Chemmies können weiter ihre Chemtrailbildchen posten – das kostet nichts und man braucht auch nicht aktiv werden – den Rest erledigen ja ohnehin die teuren Orgoniten und Chembuster.

Bitte spendieren sie mir den Kauf eines Politmagazins durch ihre Spende ! (Kleiner Spaß – wird natürlich versoffen! Oder ein Aluhut gekauft.  Jedenfalls niemals Crystal Meth )

Denn sonst sieht man schnell so aus:

abhaengig-crystal-speed

Aber feine Herren nehmen das Zeug auch nicht selbst – das hat andere Zwecke!

 

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig sagt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s