greenpeace

Und Wasser kommt eben nicht direkt aus dem Wasserhahn und der Strom für die E-Autos kommt nicht unmittelbar aus der Steckdose – sondern aus einem Kraftwerk.

Der Umstieg auf weniger schädliche Antriebe für unsere Autos ist natürlich schon einmal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. Hier ist uns durch #Dieselgate erschreckend klar geworden, wie wir selbst an der Umweltzerstörung und der Zerstörung der eigenen Gesundheit und der Gesundheit unserer Lieben kräftig mit teilhaben.

Dabei sind der Öffentlichkeit Studien zur Gefährlichkeit der Feinstaubemissionen nur sehr wenig bekannt und oft nur in stark abgemildetet Form.

Diesel

Als ich verstärkt mit dem Thema Flugzeugemissionen an die Öffentlichkeit ging, wurde ich sofort in die „Nazi-Ecke“ gestellt. Erst vor wenigen Wochen schrieb man auf der Facebookseite der Bundesregierung  noch: Sie verbreiten rechtsideologische Themen!

npdverbot Foto Prokura Flickr

Wenn ich mir aber die Parteiprogramme der NPD oder anderer Parteien oder Gruppierungen ansehe, dann findet man dort sehr viele Themen, die sich auch bei den etablierten Parteien widerfinden.  Nun könnte man auch jedesmal laut rufen:

Ihr befasst euch mit „rechten Nazi-Themen“.

Leider war es tatsächlich die NPD, die das vermeintliche „Chemtrailthema“ bis in den Landtag getragen hat. Hinter diesem „Diffamierungslabel“ konnte man sich jahrelang gut verstecken. Somit haben die Abgas-Erzeuger am Himmel relativ locker und frei agieren können – alles streng überwacht durch die Behörden – nur VW prüft noch strenger!

Jetzt wird aber auch an die Schweinerei am Himmel, die Axt angelegt:

Stufe I – Dieselgate

Deutschland ist ja Autofahrerland- Verkehrsministern wird es gar nicht toll krumm genommen, wenn sie zur Autoindustrie wechseln und dann dort Lobbyarbeit leisten. Wie auch die Umweltaktivistin Griefahn, die sich noch an Schiffe gekettet hat, heute bei AIDA arbeitet. Das ist doch schön. Oder der allseits beliebte Ex-Minister Wissmann.

Nun, durch Dieselgate,  kommen wieder unerfreuliche Tatsachen ans Licht. Die eigenartige Untätigkeit von Behörden und Ministerien zum Beispiel. Verschiedene Strategen, die jetzt noch großspurig dazu schwadronieren, werden aber spätestens mit #Kerosingate ihren Hut nehmen müsssen.

Shwur

Der Luftverkehr ist zwar in hohem Maße staatsrelevant, aber auch hier sollten die Bürger direkt entscheiden dürfen, wie auch bei #TTIP. Wenn die Bürger dann sagen: OK – wir wollen das alles so, wir nehmen auch die vielen Kollateralschäden durch Auto- Flug- und Kreuzfahrtverkehr in Kauf, dann ist das wenigstens demokratisch.

Obwohl die TTIP – Verhandlungen geheim sind, wird in den Medien verbreitet, dass eine große Mehrheit der Deutschen FÜR TTIP sind.  Das ist interessant, dann wäre ja eine Volksabstimmung kein Problem.

Ich hoffe, dass sich durch Dieselgate auch die Bevölkerung nocheinmal mit bestimmten Risiken auseinander setzt: Stickoxide, Feinstaub aber auch Nanostäube. Das muss man schon ganz klar im Kopf haben, ob man die dadurch geforderten Kollateralschäden an Leib und Leben in Kauf nehmen will?

 

Dreckschleudern 1

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig sagt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s