Bierverschiss durch Glyphosat?

Glyphosate.svg

Glyphosat Strukturformel

Vor wenigen Jahren hatten wir 400 Tote durch Darmerkrankungen – heute ist es fast eine neue #Volkskrankheit und es sterben 4000 Menschen jährlich ! Beim Genuß von #Billigbier gibt es  dann den bekannten #Glyphosat #Bierverschiss.

Der folgende Filmbeitrag schafft eine Diskussionsgrundlage über eine mögliche Ursache erstaunlich vieler typischer Krankheitsbilder, die erst seit den 90er Jahren aufgetaucht sind, jedoch in irrsinnigen Zahlen überall in den Industrieländern drastisch ansteigen.

Derzeit ist der Stoff Glyphosat allein als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft.
Wenn wir mit unseren Erkenntnissen richtig liegen, dann ist der Krebs allerdings das geringste Problem, was die Auswirkungen betrifft.

Es entstehen zweistellige Milliardenbeträge an Gesundheitskosten, während der Ertragsvorteil für Deutschland gerade einmal mit maximal 202 Millionen Euro zu beziffern ist, wenn man diesen Zahlen glauben mag. Das ist nicht nur volkswirtschaflich ein Irrsinn, sondern auch menschlich eine immense Katastrophe.

Vielleicht mag nicht alles zutreffend sein, was in diesem Film benannt ist, auch wenn wir grosse Sorgfalt haben walten lassen.

Aber wünschenswert wäre es allemal, wenn sich das medizinische Personal, das noch ein wenig mehr im Sinn hat, Pillen zu verkaufen näher mit dieser Idee beschäftigt und das gegebenenfalls in die Therapien einfliessen lassen kann.

Und wir würden uns sehr um die Rückmeldungen freuen, die bestätigen können, dass wir damit bei den Behandlungen helfen konnten.

 

Neben Glyphosat und anderen Umweltgiften, die den Darm krank machen, kommt ein weiterer Helfer dazu: Nanostaub.  Denn Feinstaub schädigt nicht nur Herz und Lungen und schließlich das Gehirn, sondern auch den Darmtrakt, sowie die DNA!

Wir haben nämlich nicht nur ein #Dieselgate, sondern auch ein #Kerosingate zum #Glyphosatgate! Und das ist alles nicht lustig! Aber einige Strategen verdienen sich dumm und dämlich – gelagert wird das Geld dann steuerfrei in Panama! Unsere Gesellschaft bräuchte aber die Gelder dringend,  wenigstens für das Gesundheitswesen, um die Folgen zu bezahlen.

Dazu kommt noch, dass die betreffenden Lobby-Sodalitäten quasi freie Bahn haben. Das regelt man mit Geld, auch mal mit Androhungen von Gewalt oder schleust entsprechende Trojaner in die Politik. Gerade als Gesundheitsminister werden heute möglichst schwache Strategen ausgewählt, um die „freien Entfaltungsmöglichkeiten“ nicht zu behindern.

Die Luftfahrt beklagt ja gerade ebenfalls, wie die minimalen Auflagen in Deutschland „wettbewerbshinderlich“ seien!

Aus dem Archiv:

Gesundheitsministerium: Die glücklose Gerda Hasselfeldt ist zurückgetreten. 

Ob ihr Nachfolger Horst Seehofer die Kostenexplosion in den Griff bekommen wird, ist fraglich.  Auch ihr Vorgänger Norbert Blüm ist gescheitert. Doch muß man ihm zugute halten, daß er den Kampf gegen die bissige Lobby im Gesundheitswesen wenigstens aufgenommen hat. Quelle

Die Schmerzpatienten-Lobby hatte durchgesetzt, dass Apotheker für sie verschriebene Medikamente nicht mehr gegen preisgünstigere Präparate tauschen dürfen. Quelle

Wir haben auf ganzer Linie enttäuscht und unsere Anhänger verprellt. Nehmen Sie die Ärzte, von denen uns sehr viele gewählt haben, weil wir ihnen viel versprochen hatten. Ja, sage ich zu denen, auch der Gesundheitsminister Philipp Rösler konnte sich nicht durchsetzen. (DER SPIEGEL50/2010 – Gespräch mit Wolfgang Kubicki)

Gesundheitsminister Gröhe und die Koalitionsfraktionen haben sich darauf verständigt, das geplante Landärztegesetz an entscheidender Stelle aufzuweichen. Zugunsten der Mediziner – und zulasten der Beitragszahler. Quelle

usw. usw. usw.

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig sagt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s