In den heidnischen Religionen, aber auch in der Bibel, spielen Opfer eine wichtige Rolle. Die Götter bzw. Gott möchten gern besänftigt oder auch „umgestimmt“ werden. Im Christentum hat dann auch noch ein Menschenopfer  die Sünden der Menschheit bezahlt.

Kein Wunder, dass bis heute einige Strategen und schwarzmagische Schadmentalitäten an Opferritualen festhalten

 

Weltweit verschwinden jedes Jahr hunderttausende Kinder mehr oder weniger spurlos und das in Zeiten der globalen Überwachung! Egal, was man mit ihnen anstellt, es sind offensichtlich Opfer.

Obwohl man ja heute in rabulistischen Zeiten verschämt von „Kollateralschäden“ spricht. So etwa, als man sehr schnell merkte, dass nicht nur  harmlose Flüchtlinge zuwandern, sondern auch gewaschene Straftäter. „Man müsse bei der Zuwanderung Kollateralschäden hinnehmen, zumal die Zuwanderer mit ihrer aggressiven Lebensenergie uns müden und vermehrungsunwilligen Europäern ganz gut tun würden“! So tönte es aus prominentem Mund. Nur dumm, wenn man dann selbst zahlreich zum Kollateralschaden wird.

Vielleicht wären die Europäer gar nicht so zeugungsmüde, wenn der Kinderreichtum nicht ein sicherer Weg in die Armut sei, erzählte neulich ein Politiker im TV. Komisch, dass man aber gleichzeitig den kinderreichen Familien das genau wieder vorwirft: Man würde über den Kinderreichtum und das Kindergeld den Staat ausnutzen.

Da nun auch über 10 000 Migranten Kinder spurlos verschwunden sein sollen, haben die Zuwanderer offensichtlich  ein weiteres „Opfer“ zu bringen.

Im Christentum gibt es zum Glück keine Menschenopfer mehr. Die sind auch nicht mehr nötig, da besonders die christlichen Zivilisationen mit ihrem zivilisierten aufgeklärten Lebensstil pro Jahr mehr Menschenleben opfern, als im gesamten WKII getötet wurden.

Das behaupten wenigstens prominente Soziologen und Wirtschaftsexperten. Jean Ziegler spricht gar von modernem Kanibalismus und den Rest „lassen sie einfach verhungern“.

Zum Weltwirtschaftssystem wird heiß und kontrovers diskutiert – je nachdem, wo die eigene Stellung in diesem System ist. Mit ebenso harten Bandagen diskutiert man die vielen Umwelttoten, die an den Folgen der Umweltgifte sterben, die unsere Zivilisation produziert.

Dreckschleudern

Ein ganz heißes Eisen. Denn hier besteht die Gefahr, dass Verursacher in Haftung genommen werden, wenn man sie zweifelsfrei benennen kann, wie etwa aktuell VW.  So versuchen manche Umweltvergifter auch mit viel Aufwand und üblen Methoden, sich als Verantwortliche „unsichtbar“ zu machen.

Das gelingt der einen oder anderen Lobby sehr gut, wie wir bei der Luftfahrt und in der Kreuzfahrt sehen. Während man die Flugzeugabgase als harmlosen Wasserdampf verkaufen kann, applaudieren die Menschen sogar, wenn eine „schwimmende Stadt“ in den Hafen einläuft und die Musik spielt dazu auf.

Einen Wellness-Urlaub mit vegetarischem Frühstück genießen die Leute an Bord. Einige kaufen sich sogar mit einem „Klimaablass“ von ihrer Klimaschuld frei, die man mit einem Klimarechner gut ausrechnen kann.

Ablasshändler

Moderner Ablasshandel: Freikaufen von Klimaschuld

So viel Schaden für die Umwelt und andere Menschen, wie hier jeder einzelne Kreuzfahrer  und Vielflieger verursacht, kann dieser sein ganzes Leben nicht wieder durch Mülltrennung oder „Klimapilgern“ gut machen.

Ich sehe das auch nicht mehr ein, dass ich die Umwelt schützen soll, damit andere so richtig die Klimasau rauslassen können, nach dem Motto:

 

Also laßt uns der Umwelt und dem Klima kündigen, so richtig sündigen – nach uns die Sintflut – oder wird uns ohnehin alle der Teufel holen?

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s