Klimarettung
Ob man krank wird oder gesund bleibt, hängt in Deutschland stark vom sozialen Hintergrund ab: „Im reichen Deutschland sterben arme Männer rund zehn Jahre früher als wohlhabende, bei Frauen beträgt der Unterschied rund acht Jahre.“  Quelle
Im Krankheitsfall bekommt ein gesetzlich Versicherter leider nur die Minimalversorgung.
Wenn man im Alter in einer schönen Seniorenresidenz seine Bahnen im eigenen Hallenbad ziehen kann, dann lebt man gerne noch ein wenig länger, als in einem kargen Mehrbettzimmer.
Früher hat man ja die Legende verbreitet, die Armen, also das Prekariat, essen ungesund, rauchen und saufen. Das verkürzt das Leben dann halt.
Allerdings wird im Abwasser besserer Gegenden der Drogengehalt auch gemessen und ist nicht ohne. Auch in höheren Kreisen schmecken Tabak und Alkohol.
russ
In manchen Gegenden Deutschlands ist die #Feinstaubbelastung aber sehr hoch – ob man da früher stirbt? Neueste Forschungen dazu sind alarmierend. Ganz wichtig ist dazu die #Nudging-Parole:

Wer krank wird, der ist selbst schuld!

Denn wir haben einige neue “Volkskrankheiten” zu verzeichnen. Da weiß man eigentlich ganz gut, wer da als Hauptverursacher in Frage käme.
Wir sehen aber gerade bei #VomWindeVWt, dass angerichtete Schäden finanziell gar nicht mehr wirklich auszugleichen sind. Schon gar nicht, wenn man Gesundheitsschäden mit einbeziehen würde.
Dass unsere Zivilisation nicht nur durch Kriege zahllose Opfer fordert, das ist klar. Wer nun zum Umwelt-Kollateralschaden wird, der sollte sich aber nicht auch noch verhöhnen lassen müssen. Millionen sterben weltweit wegen der Umweltgifte vorzeitig.
So wurde neulich die #Nuding-Nachricht medial verbreitet:
Wer Flugzeuge toll findet, der ist auch durch den Lärm nicht gestört.
Das könnte man weiterspinnen, weil ja 80% aller Krankheiten ohnehin “psychische Ursachen” haben. Wenn ich nun etwa Flugzeugabgase nicht so toll finde, dann fragt man mich sowieso, ob ich etwa “psychisch krank sei” ?
Aber so ganz traue ich der Sache nicht. Wer Flugzeuge toll findet – und auch Kreuzfahrtschiffe – der bleibt doch nicht wirklich vor der enormen Gesundheitsschädigung bewahrt?
Wer Autos liebt, braucht sich um deren Emissionen keine Gedanken machen? Hat er doch ohnehin Benzin im Blut?
Jedenfalls bleibt auch nach dem heutigen #Weltgesundheitstag die Parole:

Wer krank wird, ist meistens selbst schuld!

Oder doch nicht?

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. fearocean sagt:

    Gehirnwäsche / Normalisierung laufenden Prozess …. in der Tat

    Gefällt mir

  2. Das könnte eine wunderbare WIN_WIN-Situation geben: Zellen, die durch #nano-#Whisker geschädigt sind, per Genschere #CRISPR raus schneiden und durch #Whisker im Gehirn angerichtete Schäden per #Nanobot oder #DART reparieren! Toll – das ist schön, da freuen wir uns!

    Aber: Ich gehe mal davon aus, dass dies nur jenen zu gute kommt, die es sich leisten können. Heute wäre manch ein verhungerndes Kind schon über eine Schüssel Reis froh bzw. über sauberes Trinkwasser, das auch in unseren Breiten immer mehr mit #Nanopartikel verseucht ist.

    Also: Win-Win

    Wenn heute jedoch 47000 Menschen vorzeitig an mit Nanopartikel verseuchter Luft sterben, dann haben sie leider Pech gehabt.
    https://medicalxpress.com/news/2017-04-homing-drugs-specific-neurons.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s