Am 21. März 1960 wurde eine friedliche Demonstration in Sharpeville in Süd-Afrika in Reaktion auf ein Gesetz über die Apartheid blutig niedergeschlagen und hat 69 Menschen das Leben gekostet. In Reaktion darauf haben die Vereinten Nationen 1966 den 21. März als “Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung” ausgerufen.

Dieser Tag ist in Deutschland relativ unbemerkt an der breiten Öffentlichkeit vorbei gegangen. Aber ähnlich wie „Terror“ wird auch „Rassismus“ weltweit erstaunlich unterschiedlich definiert. Wenn überhaupt. Der Deutsche Bundestag konnte sich ja trotz mehrfacher Aufforderung nicht dazu entschließen, genau zu definieren, was nun eigentlich Terror genau ist. Nur die bekannt üblichen Allgemeinplätze wurden beschworen. Da sitzt man dann zwischen allen Stühlen, wenn man es sich mit keiner Seite verderben möchte.

Ein ‪#‎Skandal‬, dass jüdische Zeitungen darüber berichten müssen, dass Juden in Deutschland nun neben rechter Gewalt auch noch dem ‪#‎Hass‬ der Zuwanderer ausgesetzt sind. In Frankreich verlassen deshalb bereits 10 000 Israelis jährlich das Land.

Frau Merkel ist ausgerechnet mit dem höchsten irsraelischen Orden ausgezeichnet, dem B’nai B’rith-Orden. Offenbar sitzt sie nun auch zwischen den Stühlen. U-Bootgeschenke werden irgendwann nicht mehr reichen! Stoppt Hass-Propaganda Stoppt ‪#‎Rassismus‬ ‪#‎FightRacism‬

Hetze oder Rassismus?

Besorgte Bürger

 

one_shot_two_kills

Freiverkäuflich im Internet

Wenn die Vereinten Nationen wegen 69 unschuldig getöteter Menschen einen Weltweiten Tag ausgerufen haben, dann ist der Schuß wohl gründlich in die Hose gegangen. Das wird dann zukünftigen Generationen obliegen, bestimmte Taten einzuordnen.

Ob man in wenigen Wochen hunderte „Messerstecher“ sofort erschießen muß, auch wenn es sich um minderjährige Kinder handelt, da wird u.U. die Antwort nicht mehr lange auf sich warten lassen. Denn

the Arrival of the Messiah is Imminent

Read more at http://www.breakingisraelnews.com/44534/leading-israeli-rabbi-messiah-imminent-jewish-world/#RCu3rToCoBEiBTFG.99

Falls es der Kriegs- und Rachegott des Alten Testamentes ist, dann wird es wohl in Ordnung sein?

<Und Juda zog hinauf, und Jehova gab die Kanaaniter und die Perisiter in ihre Hand; und sie schlugen sie zu Besek, zehntausend Mann.5 Und sie fanden den Adoni-Besek in Besek und stritten wider ihn; und sie schlugen die Kanaaniter und die Perisiter. 6 Und Adoni-Besek floh; und sie jagten ihm nach und ergriffen ihn und hieben ihm die Daumen seiner Hände und seiner Füße ab>

Und die Kinder Juda stritten wider Jerusalem und nahmen es ein und schlugen es mit der Schärfe des Schwertes, und die Stadt steckten sie in Brand.

Und Jehova war mit Juda, und er nahm das Gebirge in Besitz; denn die Bewohner der Niederung trieb er nicht aus, weil sie eiserne Wagen hatten. 20Und sie gaben dem Kaleb Hebron, so wie Mose geredet hatte; und er vertrieb daraus die drei Söhne Enaks.

Drei Messerattacken an einem Tag

Vorkommnisse wie diese scheinen in den israelischen Medien schon so alltäglich geworden zu sein, dass gleich drei versuchte und ausgeführte Messerattacken an einem Tag teilweise nur noch am Rande vermeldet werden, große Schlagzeilen machten sie jedenfalls nicht: Quelle

Messerattacken: Palästinenser erheben schwere Vorwürfe – Israelis schieben Messer unter

In einigen Fällen haben Palästinenser die Darstellung der israelischen Behörden angezweifelt und erklärt, unschuldige Palästinenser seien von Juden grundlos angegriffen worden. So zeigen nach Ansicht von palästinensischen Aktivisten Videoaufnahmen des Messerangriffs vom Samstag in Hebron, wie israelische Soldaten nachträglich ein Messer neben den niedergeschossenen Palästinenser legen. Quelle

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s