Bei zahlreichen christlichen Feiertagen hat man heidnische Gebräuche mit übernommen. So ganz freiwillig sind die Heiden ja nicht zum Christentum konvertiert. Man wollte den Heiden mit der Übernahme der gewohnten Gebräuche den Übergang leichter machen. So stehen auch viele Kirchen auf alten heidnischen Kultplätzen.

Aber: So wie die Christen ihre Feste und Feiertage haben, so hat auch der Okkultismus entsprechende Tage und Feierlichkeiten.

 

So sind im März bestimmte Tage für Okkultisten und Satanisten  wichtig. Bei der Skulls & Bones – Loge, der zahlreiche hohe Politiker angehören, ist ein wichtiges Datum gleich in die Logennummer eingegangen

Bones_logo

Dazu wurden etliche Bücher veröffentlicht, aktuell ein tragischer Zusammenhang ausgerechnet zum 22.3.?

Andere Tage im März sind Okkultisten auch wichtig:

01. März: St. Eichardt, Blutmesse: Trinken von Menschen- oder Tierblut zur Krafterlangung und Huldigung der Dämonen.

20.-23. März: Hexenfeiertag  – Anbetung der Ostara!

21. März: Frühlingsäquinoktium,  Großes Fruchtbarkeitsfest: Sexueller Verkehr aller ungeachtet Alter und Geschlecht, Opferung von Tieren und Menschen. (gleicher Sachverhalt) Auch Thelemitisches Fest „Kind des Propheten“ (Ostara.)

Erklärung: Der Prophet ist Meister Therion, Aleister Crowley, dem das Liber Al Vel Legis diktiert wurde, nämlich 1904. Mit diesem Jahr beginnt das neue Zeitalter. Sein Sohn wird darin angekündigt; er werde das Buch vollends deuten. Die Sonnenwenden und die Tagundnachtgleichen werden auch gefeiert, weil sie den ersten Tag der Jahreszeiten ankündigen. Der Unterschied zwischen einer Sonnenwende und einer Tagundnachtgleiche ist semantisch und definiert die Beziehung zwischen Sonne, Mond und den Fixsternen.

Die Sonnenwende bezieht sich auf Sommer und Winter, die Tagundnachtgleiche auf Frühling und Herbst. Die Sommersonnenwende ist im Juni und die Wintersonnenwende im Dezember. Die Tagundnachtgleiche ist im September und das Frühlings-Äquinoktium im März. Sowohl die Tag-nachtgleichen als auch die Sonnenwenden variieren um ein oder zwei Tage von Jahr zu Jahr, abhängig von jeweiligen Mondzyklus, aber normalerweise fallen sie auf den 21. oder 22. des Monats. Fünf oder sechs Wochen nach diesen Tagen werden die sagenhaften satanischen Feiern zelebriert.

24. März: Fest des Tieres: Junge Mädchen werden in einer Hochzeitszeremonie die Braut Satans.

An Karfreitag: Verspottung des Todes Christi tierische und weibliche Opfer.

Karsamstag (Vorabend des Opferfestes): Menschliche und tierische Opfer, auch Kindsopfer, es folgen ein dreitägiges Fasten und Singen.

Der April spielt im „Festtagskalender“ auch eine besondere Rolle, nicht nur, weil die „Hochfeste“ der Christenheit in diesen Zeitraum fallen, sondern als Äquivalent dazu auch wichtige Feiern und Rituale im Satanismus. Die Datierung der Heiligen Woche, also der Karwoche und Ostern, ist abhängig vom ersten Frühlingsmond (der Ostersonntag kann frühestens der 22. März, spätestens der 25. April sein.) …

Hellsichtige und sensitive Menschen berichten seit längerer Zeit, dass offensichtlich mehrere Portale zur dunklen Seite geöffnet wurden und zahlreich schwarzmagische Schadmentalitäten zur Erde einströmen.  Man spürt es !

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s