Freilich nur ein Gerücht, denn die geheimen Zusätze des 2+4 Vertrages kennen nur die „Geheimnisträger“ –

Nach dem 2+4 Vertrag dürfen in der ehemaligen SBZ keine NATO-Truppen stationiert werden.

Offiziell liest man etwa bei WIKIPEDIA:

Der Zwei-plus-Vier-Vertrag (vollständiger amtlicher Titel: Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland; daher auch kurz als Regelungsvertrag bezeichnet) ist ein Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik sowie Frankreich, der Sowjetunion, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika. Er machte den Weg für die Wiedervereinigung Deutschlands frei, wurde am 12. September 1990 in Moskau unterzeichnet und trat am 15. März 1991, dem Tag der Hinterlegung der letzten Ratifikationsurkunde, mit einer offiziellen Zeremonie in Kraft.[1]

Als die politisch geforderte und rechtlich notwendige Friedensregelung[2] mit Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg markiert der Zwei-plus-Vier-Vertrag das Ende der Nachkriegszeit – Deutschland einschließlich Berlins ist infolgedessen endgültig von besatzungsrechtlichenBeschränkungen befreit[3] – und ist ein maßgeblicher diplomatischer Beitrag zur Friedensordnung in Europa.[4] Der Vertrag wird als sogenannter Statusvertrag[5][6] angesehen, dessen Rechtswirkungen sich auch auf dritte Staaten erstrecken.[7]

Das hat sich bis heute bei der politisch interessierten Bevölkerung dann doch herumgesprochen, dass internationale Verträge oft das Papier nicht wert sind, auf das sie geschrieben sind und in geheimen Zusatzvereinbarungen und ausufernden „Ausführungsbestimmungen“ der veröffentlichte Text gerne ins Gegenteil umgeschrieben wird. Wenn dann noch einige „Mächte“ internationale Gerichtshöfe und Institutionen NICHT anerkennen, dann wird es ohnehin zur Farce bzw. Narrenposse.

Jedenfalls scheint mit dem BER „Willy Brandt“ einiges nicht nur faul, sondern oberfaul zu sein. Hat man etwa einige militärische Nicklichkeiten eingebaut, die einem Herrn PUTIN überhaupt nicht schmecken?  Über die 16 Hektar militärisches Gelände wird in der Öffentlickeit geschwiegen!

 

Immerhin galt bereits der militärische Teil von TEGEL als geheimster Flughafen Europas. 

Die deutsche „Air Force One“ – der Airbus „Konrad Adenauer“ – steht dort für die eiserne Kanzlerin bereit, die aber auch auf mehrere Hubschrauber zugreifen kann, bewacht von hunderten Bundeswehrsoldaten. Bei Bedarf nutzt man die Landebahnen von Tegel, die dann mittels eines Codewortes freigehalten werden. Die Kanzlerin und ihre Begleiter unterliegen übrigens nicht der Flugsicherheitskontrolle.

Jedenfalls wird Europa insgesamt – und Frankreich mit Deutschland –  momentan von den Großmächten wieder zurecht gestutzt. Wollte doch Hollande gar den Dollar als Leitwährung ablösen.  Das war offensichtlich KEINE gute Idee. Und wenn die Massenmigration über Deutschland hinweggefegt ist, dann wird Deutschland auch „transformiert“ sein?

Nach dem Krieg gab es ja die unterschiedlichsten „Pläne“, wie man mit dem besiegten Deutschland umgehen sollte.

GermanyMustPerish

Kaufman-Plan oder Kaufmans Plan ist eine Bezeichnung, die von der  nationalsozialistischen Propaganda für ein Traktat des Amerikaners Theodore Newman Kaufman aufgegriffen wurde, das dieser Anfang 1941 unter dem Titel Germany must perish! (Deutschland muss sterben!) im Selbstverlag veröffentlichte. Kaufman hatte darin im Fall eines Krieges zwischen den USA und Deutschland und eines Sieges der USA in diesem Krieg für eine Sterilisierung aller Deutschen plädiert, um die Welt vor ihrer seiner Ansicht nach angeborenen Kriegsneigung zu bewahren. Die Schrift wurde in den USA kaum beachtet, aber von der NS-Propaganda zu einem Plan aus dem Umkreis des amerikanischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt und, da Kaufman Jude war, zum Dokument jüdischer Vernichtungsabsichten stilisiert. Es diente als Material in einer groß angelegten Kampagne des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda, die alle Medien erfasste.

Allerdings gab es ähnliche Pläne nach Kriegsende dann doch, die aber international erheblichen Widerstand und teilweise auch Entsetzen auslösten. Die Diskussion ist bis heute nicht abgeschlossen, inwieweit man ein ganzes Volk als Täter verurteilen kann.

Diese Strategen dürfen ihre Meinung dazu jedoch völlig unverhohlen unbehelligt kundtun:

Jedenfalls erinnern sich angesichts aktueller Geschehnisse  Zeitzeugen und aufmerksame Bürger an diese Nachkriegspläne. Und daran, dass wir im eigenen Hause doch nicht die souveränen Herren sind!? Es wird angesichts des „epochalen Jahrhundertereignisses“ (Gauck zur Massenmigration) nun Zeit, der deutschen Bevölkerung reinen Wein einzuschenken. Einige justiziable Erklärungen zum „Unterwerfungsbrief“ und anderen „Verträgen“ wären überfällig! Oder könnte uns das teilweise verunsichern?

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s