Wenn man sich mit bestimmten Themen beschäftigt, dann entsendet die Lobby schon mal ihre Handlanger. Für 20 Euro Handgeld machen die dann klar: „Wenn du nicht das Maul hälst, dann machen wir dich platt!“.

Das kennen alle Anti-Atom-Aktivisten, Mobilfunk-Kritiker und Umweltschützer.

Trotzdem hat sich einiges getan. Deutschland kann sich freuen, denn die neuesten Forschungen zu Emissionen zeigen deutlich, wie gefährlich diese sind. Besonders dann, wenn sie im Nanopartikelbereich mit handelsüblichen Meßgeräten nicht mehr nachweisbar sind. Dann ist die Luft aber nur scheinbar „sauber“, obwohl die Autos doch Katalysatoren haben , die Industrie Rauchgasfilter und die modernen Heizungsanlagen ‚rußen‘ schon lange nicht mehr.

Selbst die Schifffahrt mit ihrer starken Lobby mußte ein wenig zurück rudern. Frachtschiffe haben strengere Auflagen, Kreuzfahrtschiffe wurden dafür weitgehend ausgeklammert, unterliegen bestenfalls der „Selbstkontrolle“ !

Durch den #VW-Skandal hat auch diese starke Lobby kräftig auf die Mütze bekommen, einschließlich der Behörden, die so auffällig weggeschaut haben.

Nur eine Lobby-Karawane zieht unbeirrt weiter: Der Flugverkehr !

(Der militärische Flugverkehr ist durch „Staatswohl- und Sicherheitsinteressen“ tabu) !

Aber was hat der Flugverkehr, was andere nicht haben. Dummdreiste Kommentare, wie etwa auf der Facebook-Seite der „Bundesregierung“

<Ja wollen sie denn den Leuten die Mobilität und den Urlaubsflug vermiesen> kann man nicht ernst nehmen, wie die gesamten #Nudging-Veranstaltungen in den Sozialen Medien dazu.

Weil in letzter Zeit von unabhängigen Umweltschützern aber gerade das Thema der Flugzeugemissionen wieder gezielt angesprochen wurde, kontert man jetzt mit neuen „Wunderwerken der Technik“ den Neo-Triebwerken !

Das deutsche DLR forscht zusammen mit der NASA gar an BIO-Treibstoffen, die durch die neuen NEO-Turbinen vielleicht überflüssig werden, denn diese sind wahre Treibstoff-Spar-Wunder.

Leider trauen Umweltschützer, soweit sie nicht auf einer Lobbyliste stehen, den Herstellerfirmen und Behörden nach VW nicht mehr so recht. Wirklichen Einblick, realistische Zahlen wird es auch hier wieder nicht geben, zumal bei der Konstruktion der Triebwerke „Firmengeheimnisse“ im Spiel sind.

Es wird bereits der Verdacht erhoben, dass die bisherigen Mantelstromtriebwerke schon am Limit sind, was Technik und Verbrauch betrifft und die neuerlichen Einsparungen auch mittels „Additiven“ erreicht werden, die für die Bevölkerung nicht gerade gesundheitsfördernd sind. So haben wir heute die ungünstige Sachlage, dass Fugzeugemissionen mit herkömmlichen Meßgeräten gar nicht mehr wirklich erfaßt werden – sehen kann man die Nanopartikel ohnehin nicht.

Eine saubere Sache also ?

Aber weshalb hat man selbst der mächtigen Automobil-Lobby auf die Füße getreten, aber bei den Flugzeugabgasen wurden in den letzten Jahren die Kritiker regelrecht „medial“ hingerichtet und auch persönlich bedroht?

Das ist glänzende PSYOP-Lobbyarbeit, dachte ich mir angesichts des Medienechos für den Goldenen Aluhut. Da saßen dann „Redakteure“ etwa des RBB mit Aluhut, deuteten auf Abgasfahnen der Flugzeuge und feixten sich einen.

Was ist da passiert? Eigentlich einfach! Denn über die Flugzeugabgase kommt man einer gewaltigen Sauerei auf die Spur, die man unbedingt vor der Öffentlichkeit verheimlichen will.

So hat das Forschungsministerium auch Experten zusammengerufen, die sich damit beschäftigt haben, wie denn die Bevölkerung reagieren würde, falls es aufgedeckt werden würde.

Wie wird die Bevölkerung auf einen veränderten, gemanagten Himmel reagieren? Obwohl es zu diesem Thema weltweit Millionen Publikationen gibt, habe in Deutschland nur ein kleiner Teil der Bevölkerung überhaupt ein Interesse daran – etwa 3% schätze man.

Wissen um  Risiken schwach ausgeprägt

Konnte man vor vier Jahren noch frohlockend feststellen.

Dabei lag bereits die Bundestagspetition 9847 mit knapp 3000 Unterzeichnern zum Thema vor. Wir haben dann im Frühjahr 2015 nochmal mit 5400 „besorgten Bürgern“ nachgehakt.

Komisch, 2011 machte man sich noch Gedanken über „Widerstand“ sogar aus der Politik, der Wirtschaft (!) und besonders aus kirchlichen Kreisen.

Deutet das etwa auf den „militärischen Gesamtcharakter“ der Atmosphärenmodifikation hin?

Ein sehr hohes Konfliktpotential sei zu erwarten, wenn die „Maßnahmen“ als gegen den Willen der UN und der Entwicklungsländer erkannt werden.

Besonders groß sei der Widerstand gegen die Ausbringung von Schwefeldioxid-Aerosolen in die Stratosphäre.

Eigentlich unverständlich, denn offenbar empfinden viele Leute diesen Himmel nicht als Konfliktpotential – eher die Leute, welche die Schweinerei in der Atmosphäre kritisieren, werden als „Rechtsideologen“ diffamiert.

bunte-wolken-

Proteste seien zwar zu erwarten, aber nicht in größerem Umfang, allenfalls vergleichbar mit den Reaktionen zum Irakkrieg oder Stuttgart21.

Der Kenntnisstand in der allgemeinen Bevölkerung ist zwar gering, aber bei denen, die sich eine Meinung gebildet haben, überwiegen die negativen Voten doch im Verhältnis 3:1 !

Dabei muß man bedenken, dass Laien kollektive Risiken eher höher bewerten als Experten und individualisierbare Risiken eher unterschätzen im Vergleich zu den Expertenurteilen.

Obwohl, der Laie hat ja noch sein „Bauchgefühl“:

Demgegenüber kann die Wahrnehmung von Risiken durch Laien als ein intuitiver, alltagsweltlicher Prozess verstanden werden, der Menschen ohne Rückgriff auf wissenschaftliche Analysen dazu befähigt, Risiken abzuschätzen.

Ganz schön überheblich, die Herrschaften Experten. Klar dass dann eine öffentliche Diskussion nicht zielführend sein kann, wenn die Leute doof sind.

Mittlerweile ohnehin hinffällig, jede öffentliche Debatte, weil das Militär, Staatswohl und Sicherheitsinteressen im Spiel sind.

Auch nicht zielführend wäre die Diskussion, wer die Erde an den Rand der Katastrophe gebracht hat. Die sich karnickelhaft vermehrende Menscheit an sich, oder eine gierige Elite mit ihren „Pharisäern und Schriftgelehrten“ im Schlepptau. Das muß wohl dereinst von „höherer Warte“ aus betrachtet werden.

Vorsorglich hat sich der Mann mit dem Schmiß, Minister Wolfgang S., dazu geäußert:

WIR Politiker müssen die durch die Menschen hervorgerufenen Probleme lösen !

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

  1. https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com%2Fpdfs%2FUS20090032214.pdf

    United States

    (12) Patent Application Publication (10) Pub. No.: US 2009/0032214 A1

    Hucko (43) Pub. Date: Feb. 5, 2009

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s