whistle

Sprechverbote und politische Korrektheit: Politik und Medien geben uns eine Trottelsprache vor. Unsere Schul- und Kinderbücher werden umgeschrieben. Professionelle Minderheitenschützer, denen unsere Eliten huldigen, zerbrechen sich den ganzen Tag den Kopf drüber, welche neuen Vorschriften sie uns machen können. Über vieles dürfen wir ja schon lange nicht mehr offen sprechen in diesem angeblich freien Land, in dem Demokratie und Pressefreiheit nur noch simuliert werden. Jene Polizisten, die für unsere Sicherheit sorgen sollen und da draußen den Kopf hinhalten, dürfen ebenso wie unsere angeblich freien Medien heute nicht einmal mehr objektive Täterbeschreibungen bei Fahndungen herausgeben, müssen Hautfarben, Herkunftsländer und sonstige typische Identifikationsmittel auf Weisung der Politik der Bevölkerung vorenthalten.

Ein erheblicher Teil der Menschen spürt durchaus den sozialen Druck, dem man ausgesetzt sein kann, wenn man mit seiner Ansicht vom gesellschaftlichen Konsens abweicht. Immer mehr Menschen haben das Gefühl, bestimmte Dinge nicht mehr aussprechen zu dürfen. Sie wollen sich »nicht den Mund verbrennen«. Denn abweichende Meinungen werden bestraft. Die Funktionäre der politischen Korrektheit – Gesinnungsjournalisten als Handlanger der Politik − entscheiden darüber, was noch als diskutabel gilt. Es geht eben nicht mehr um den gesunden Menschenverstand. Politische Korrektheit will abweichende Meinungen grundsätzlich als unmoralisch verurteilen. Und deshalb kritisiert man abweichende Meinungen nicht mehr, sondern man hasst sie einfach. Wer widerspricht, der wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.

Die neuen Jakobiner der einzig wahren Meinung in den Redaktionsstuben berufen sich darauf, dass viele abweichende Meinungsäußerungen Ehre, Scham und Anstand verletzen. Mit dem Vorwurf der Volksverhetzung ist man in Deutschland dann sehr schnell bei der Hand. Davor haben die Menschen Angst. Und so existiert die Freiheit des Denkens in Deutschland jetzt nur noch auf dem Papier.

Zwischen 1994 und 1998 – also in nur 4 Jahren, wurden über 26 000 deutsche Bürger wegen „unkorrekter politischer Aussagen“ vor Gericht gebracht und zu Geldstrafen oder Gefängnis verurteilt. Dies geht aus Statistiken des Bundeskriminalamt hervor! Freie Meinungsäußerung – Fehlanzeige ! Hinweisgeber werden verfolgt ! Aktuelle Zahlen sind hinfällig, da ohnehin nicht korrekt!

Die Unterstützer dieser Petition fordern alle politischen und gesellschaftlichen Gruppen auf, sich für eine Sondersitzung des Bundestages und die umgehende Verabschiedung eines

Hinweisgeber-Zeugenschutzes 

im Sinne der Gesetzesvorlage von Hans-Christian-Ströbele und den Grünen (2) einzubringen !

Begründung:

Die Bundesrepublik Deutschland entwickelt sich in dramatischer Weise zu einer Geheimräterepublik, die den Bürgern wichtige Fakten vorenthält. Dadurch ist die staatsrechtliche Beurteilung der vergangen Wahlen äußerst kritisch, zumal der Verdacht der bewussten Wählertäuschung vorliegt.

Die Chemtrailpetition(1) hat aufgezeigt, wie wichtig in der jetzigen politischen Phase ein Whistleblower-Zeugenschutz ist. Dazu kommen die alarmierenden Aussagen von Herrn Snowden, sowie die beängstigenden Erkenntnisse aus dem CIA-Folterbericht (3).

Bitte auch die tapferen deutschen Snowdens nicht vergessen ! Da gibt es einige und wir kennen sie alle !

Selbst Egon Bahr wahr zum Lebensende hin „Whistleblower“ und hat die Kanzlerakte bestätigt. An ihn hat sich keiner herangetraut, jeden anderen hätte man ungespitzt in den Boden getrieben.

Der Schwindel mit der Kanzlerakte

Der Versuch der Regierung, Whistleblower zu kriminalisieren (4), muss im Keim erstickt werden.

Es ist Gefahr im Verzug, die freiheitlich-demokratische Grundordnung darf nicht zum Spielball von Geheimräten werden, die sich und ihrer Gruppe unter dem Vorwand

 „staatliches Sicherheitsinteresse“ und
„Staatswohl“

persönliche Vorteile zu Lasten von Leib und Leben der Bevölkerung verschaffen !

Wer keinen Dreck am Stecken hat, braucht nichts zu befürchten !

Mit dieser eigenartigen Semantik werden den Bürgern schleichend die Bürgerrechte entzogen!

Nun müssen wir dafür sorgen, dass dies auch entsprechend für Politiker und Personen gilt, die Schuld auf sich geladen haben: Wer Dreck am Stecken hat, muss dafür zur Verantwortung gezogen werden!

Wir werden mit der Charta von Brüssel, dafür sorgen, dass gezielte Umweltverbrechen, wie z.B. Wettermanipulation,  das Ausbringen von chemischen Stoffen und Nanopartikeln im deutschen und europäischen Luftraum als Straftat geahndet werden.

Alleine die Straftaten in diesem Bereich, werden Deutschland nach deren Aufdeckung erheblich verändern. Hier sollten sich beteiligte Personen rechtzeitig durch Selbstanzeige auf die richtige Seite stellen. 

Durch einen Zeugenschutz wird auch die staatsrechtliche Stellung Deutschlands schnell aufgeklärt werden können. Es muss klar gestellt werden, welchen Gesetzen und Verträgen die deutsche Bevölkerung wirklich unterliegt.

Eine aus untadeligen Personen zu bestimmende Kommission wird prüfen, welche Angelegenheiten tatsächlich dem staatlichen Sicherheitsinteresse dienen – und welche veröffentlicht werden können, so wie es etwa selbst in USA geschehen ist. Besonders im Hinblick auf illegale Waffengeschäfte und damit verbundene Schmiergeldzahlungen. Völkerrechtswidrige KRIEGSBETEILIGUNG MUSS OFFEN GELEGT WERDEN. Auch Beteiligung an Folterverbrechen!

Wenn sich deutsche Kriegsheimkehrer eher das Leben nehmen, als ihr Gewissen durch Aussagen zu erleichtern, dann darf das so nicht hingenommen werden.

Es kann nicht sein, dass deutsche Politiker sich per Gericht Informationen der Regierung erstreiten müssen! Es darf niemals deutsches Recht sein, sich hinter dem Vorhang „staatliches Sicherheitsinteresse“ eine Narrenfreiheit im Sinne gesetzlicher Beliebigkeit zu verschaffen!

Gleichzeitig mit dieser Petition haben aufrichtige überparteiliche Bürger die riesige Aufgabe bereits angenommen, eine Verfassung vom Volk – für das Volk – zu entwerfen und diese bereits bei den Alliierten eingereicht !

Wird diese Verfassung entsprechend unterzeichnet, hätte Deutschland eine Verfassung vom Volk – für das Volk !

Wegen  fehlendem Zeugenschutz können unglaubliche Dinge hier nicht beschrieben werden und erst nach Verabschiedung eines entsprechenden Gesetzes benannt werden. Trotzdem fordern wir auch, die UFO – Akten, die der Regierung vorliegen, SOFORT zu veröffentlichen!

Auf verschiedenen Ebenen ist tatsächlich Gefahr im Verzuge und ein schnelles Handeln erforderlich. Der Zeugenschutz hat hohe Brisanz, um in letzter Sekunde eine Katastrophe für Deutschland abzuwenden !

 

Gott schütze uns!

1) https://www.openpetition.de/petition/online/befragung-der-bundesregierung-zu-climate-engineering-chemtrail

2) http://www.stroebele-online.de/show/8069718.html?searchshow=whistleblowerschutzgesetz

3) http://www.sueddeutsche.de/politik/cia-folterbericht-veroeffentlicht-brutal-unehrlich-illegal-1.2260370

4) http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-11/bundesregierung-whistleblower-enthuellung

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. […] Quelle: Hinweisgeber – Zeugenschutz ! […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s