Ausgerechnet bei ZDF-INFO lief ein kleines Werbefilmchen auf Schülerzeitungsniveau für den „Goldenen Aluhut“, der von der PARTEI und den SONNENSTAATLERN unterstützt wird. Endlich konnte auch mal Jörg Kachelmann wieder seinen Psalm ablassen – ansonsten ist er ja eher weg vom Fenster.

Der Schuß ging ohnehin ordentlich nach hinten los: ZDF-INFO, ein Sender, der mit einer „Enthüllung“ nach der anderen punkten will, bringt also ein peinliches Aluhut-Silberberger-Werbefilmchen und danach eine Enthüllung über Stay-Bedhind Agenten und das NATO-Netzwerk GLADIO, mit dem Hinweis, dass zwar Italien einiges aufgedeckt hat, die NATO sich aber weigere, die Unterlagen dazu offen zu legen.

Ob ein Zusammenhang zwischen den hohen Kokain-Rückständen im Abwasser der BRD und dem Verfall der Medienlandschaft vorhanden ist, man kann es nur mutmaßen – schöner Stoff für eine neu „Verschwörungstheorie“?

Ein raffinierter Trick, alles mögliche zusammenzuwürfeln und dann hinterlistig „unangenehme Themen“ mit hinein zu rühren. Der gute Dr. Stoll, Gott habe ihn selig, ist natürlich eine geniale Vorlage für einen Satirebeitrag. Wäre er als Kabarettist angetreten, hätte er Karriere gemacht und vieles unter Gelächter raushauen können.                              Wie etwa die ZDF ANSTALT

Die ZDF-Anstalt – Der US-amerikanische Einfluss auf Deutschlands Souveränität

Für ähnliche Aussagen wurde der gute Xavier Naidoo für den „Goldenen Aluhut“ nominiert – und gewann !

2016 dann also der Goldene Aluhut für DIE ANSTALT ? Oder RAYK ANDERS, dem es gelungen ist, ein Werbefilmchen mit GEZ-Mitteln zu produzieren, ohne die sonst übliche „Dauerwerbesendung“ Einblendung !

 

Also wenn 2016 Minister Gabriel nicht nominiert wird, dann weiß ich nicht:

In manchen trögen Redaktionsstuben lutscht man am Daumen und überlegt, wie man die sinkenden Verkaufszahlen stoppen kann. Schock and Awe zieht auch nicht mehr recht – also was tun?

“Schreib doch mal was über Kondensstreifen bzw. Chemtrails” kommt die rettende Idee ! Das bringt wenigstens Wind in die Kommentarspalten !

So wird dann ausgerechnet bei der Berliner Morgenpost der ganze Schmarren betitelt mit:

Dokumentation: In der wirren Welt der Chemtrail-Gläubigen

Ausgerechnet Berlin, dessen Himmel so oft mit einer schmierigen Wolkendecke aus Flugzeug-ABGASEN bedeckt ist, wie gerade eben wieder gesehen. Berlin, das bei der Feinstaub-Belastung ganz weit vorne liegt. Aber nein, das da oben ist doch nur harmloser Wasserdampf, schwadronieren grinsend diejenigen, die selbst anscheinend nur Wasserdampf im Hohlkopf haben.

Ach ja, die Kinder der Chemtrailgläubigen werden mißbraucht und bitten mit weinerlicher Stimme: Bitte hört auf mit Chemtrails. Sind aber wohl nicht die gemeint, welche von ARTE gezeigt wurden ?

Jedenfalls ist es heute schwer, mittels Verschwörungstheorie zu punkten, die Wirklichkeit übertrifft alles – selbst Kabarettisten verzweifeln daran.

Andererseits haben wir eine Art „Geheimräterepublik“. Je lauter man von der „Informationsgesellschaft“ spricht, desto penibler achtet man auf Geheimhaltung bestimmter Dinge – angeblich zum „Staatswohl“!

Jedenfalls berichten die Systemmedien regemäßig darüber, dass die Regierung gegen „Geheimnisverräter“ strafrechtlich vorgehen wolle.

Offensichtlich gibt es ihn reichlich – den Stoff für Verschwörungstheorien! Gut versteckt hinter geschwärzten Seiten und fehlenden Akten, wie die Abgeordneten aus den Untersuchungsausschüssen zu berichten wissen.

Her mit einem „Hinweisgeber-Zeugenschutz“, wie von Hans-Chistian-Ströbele gefordert. Da würde aber evtentuell mancher, der heute noch hysterisch „Verschwörungstheorie“ plärrt, Besuch vom Staatsanwalt bekommen. (Oder auch nicht, denn laut Verschwörungstheorie sitzen die alle in der selben LOGE)

Wenn also ein Kachelmann angeblich „Morddrohungen“ erhält, obwohl er selbst relativ gelassen andere gerne pauschal als NAZI verunglimpft, dann kann ich aus eigener Erfahrung sagen: Willkommen in der Welt der Verschwörungstheoretiker – denn gerade diesen wirft man doch vor, dass sie unter „Verfolgungswahn leiden.

Aber schau an, darüber können in Deutschland viele berichten, die sich mit „falschen Themen“ einlassen: „Wenn du das Maul nicht hälst, dann machen wir dich platt!“ Oder selbst Bundestagsabgeordnete, die etwa das „aerotoxische Syndrom“ in die Debatten brachten: „Psychisch krank und Brandstifter“ wurden sie von den dort sitzenden Lobbyisten diffamiert:

Die Lobbyisten, die so zahlreich nach Belieben im Bundestag aus und ein gehen, die kommen nicht nur mit dem Geldköfferchen sondern schicken auch mal ihre „Jungs“ zum „Abfackeln“, vor die S-Bahn schubsen oder wie mir die Tage wieder passiert: In einer ruhigen Seitenstraße wird ausgerechnet mein Auto mit einer Eisenstange „behandelt“! Aber der geistig moralisch völlig untadelbare Kachelmann beklagt Morddrohungen.

Hallo? Geht es noch? Alleine mit dem „Experten“ Kachelmann hat sich der ZDF-INFO Werbefilm-Beitrag selbst ins Abseits gestellt. Schreiben sie im Web mal irgendwo rein: Aus Flugzeugturbinen kommen ABGASE ! Dann füllt sich ihr Postfach sehr schnell mit Aufforderungen zum Selbstmord, trotz von den Medien erzeugtem „Klima-Alarmismus“!

Und weil diverse Medien ausgerechnet wieder die leidigen Chemtrails bemühen: Überall da, wo sie einen Kondensstreifen sehen, dort hat gerade ein höchst unerfreuliches, ungesundes umweltschädigendes ABGAS-Geschehen stattgefunden. Denn die Trails kommen nicht aus dem NICHTS, sondern aus Triebwerken, in welchen ein Erwachsener locker aufrecht stehen kann.

Triebwerk

Modernes Turbfan-Triebwerk

Da werden Tonnen an Kerosin verbrannt. Aber hier ist es einer genialen Lobbygruppe gelungen, den Menschen tatsächlich einzureden, aus Flugzeugturbinen komme harmloser Wasserdampf. Das sind dann die gleichen Strategen, die mit weinerlichen Eisbärenbildchen Spenden sammeln, weil das „Klima bedroht sei!“.

Wenn 2014 weltweit 5 Milliarden Flugpassagiere unterwegs waren, die fünf größten Kreuzfahrtschiffe die Umwelt verpesten, wie der gesamte deutsche Autofuhrpark, dann ist es natürlich Schwachsinn zu sagen: die Regierung will uns mit Chemtrails umbringen – hallo? Das erledigen wir schon selbst – oder die, welche es sich leisten können, ihren Urlaub mit hochgiftiger Schwerölverbrennung auf hoher See zu verbringen, aber mit „vegetarischem Frühstück“ natürlich !

Der typische „Verschwörungstheoretiker“ sei ungebildet, meint der Verschwörungsdoktor* Bartoschek. Bei der Impfdiskussion hat sich herausgestellt: der gut informierte Bildungsbürger ist eher „impfunwillig“ !

Whistleblower dagegen sind oft hochintelligent, wie der gerade verstorbene Egon Bahr, der die jahrelange Verschwörungstheorie zur „Kanzlerakte“ verpfiffen hat. Nachträglich fällt mir dazu auf, dass einige zu Unrecht als Lügenmedien verunglimpfte Zeitungen danach regelrecht umgebaut wurden, wenn sie eine Sauerei aufgedeckt hatten. Da wurden Redakteure ganz offensichtlich durch PSYOPs ausgetauscht, was dann oft zum Niedergang der entsprechenden Magazine führte. Einige „whistlen“ nicht mehr sondern pfeifen auf dem letzten Loch!

Whistleblower

Whistleblower leben gefährlich

Holger Strohm, Christoph Hörstel, Willy Wimmer, Andreas von Bülow oder Werner Altnickel – alle doof? Auch Dr. Claudia von Werlhof oder die leider verstorbene UN – Expertin Dr. Rosalie Bertell – alle dämlich? Ich könnte noch mehr „deutsche Snowdens“ aufführen. Die sind natürlich nicht dämlich, die „wollen mit ihren Behauptungen doch nur GELD“ verdienen – so hallt es  von PSIRAM/Esowatch her. Das sagen dann auch gerade die, welche ihren Dreck per GEZ finanziert bekommen.

 

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Maria den Breejen hatte sich gründlich auf das Interview vorbereitet – gesendet wurde fas nichts – hier ihr Kommentar dazu:

    Der beispiellose Fleiß der Medien sowie ihrer Troll-Vasallen, das Thema Geo-Engineering / Chemtrails möglichst im Keim zu ersticken, nimmt immer auffälligere und groteskere Formen an.
    In Anbetracht der zunehmend offenen Bezugnahme auf dieses Thema von Seiten der Wissenschaftler, Militärs oder sonstig hochgestellten Persönlichkeiten, z.B. in gerade zu Ende gegangenen Konferenzen oder auch andernorts, und dies nicht nur hinsichtlich geplanter Programme, sondern auch bereits im Feldversuch stattfindender, machen sich diese Leute zunehmend zu gnadenlosen Löffeln der Nation.
    Und man wird sie noch zeitig an ihre gezielte Desinformation erinnern.

    Ich hatte den Regisseur, Marc Quambusch, vorab gefragt, ob „hohle Erde“ und „Reichsbürger“ sowie „Verschwörungstheorie“ vorkämen in seiner Doku.
    Er hatte dies vehement verneint.
    Bei Bejahung hätte ich dem Interview niemals zugestimmt. Aber wie man sieht, kann Marc Quambusch lügen, wie ein Weltmeister.
    Nach dem Titel der Doku hatte ich ebenfalls vorab gefragt – welcher seinerseits bis zuletzt im schwammigen Unklaren gelassen wurde.

    Ich habe, alles zusammen gerafft, vielleicht eine halbe Stunde gesprochen, unter Nennung von diversen handfesten Informationen, Daten und Fakten.
    Genommen wurde davon nur ein lapidarer Bruchteil, was nichts anderes heißen kann, als dass ich wohl zu konkret wurde.
    So habe ich z.B. diverse Gründe für die Programme angegeben, darunter auch Ausdehnung der Radarreichweiten, Klima-Manipulation, Plasma-Bildung und Ionisierung / erhöhte Leitfähigkeit der Atmosphäre, Patente für GPS, Wifi, Handy etc., welche ebenfalls die Elemente Aluminium, Barium und Strontium auflisten, aber gesendet wurde lediglich die Kriegsführung mithilfe des Wetters – was an sich nicht verkehrt war, aber nicht das ganze Spektrum erfasste.
    Und als einzelnes Statement manchen vielleicht etwas verwunderte, da nicht alle im Bilde sind bezüglich der finsteren Bestrebungen des Militärisch-industriellen Komplexes.
    Regisseur Marc Quambusch hatte mir gegenüber angegeben, dass er eine Dokumentation erstellen möchte, in welcher beide Seiten ausgewogen zu Wort kämen, damit sich der Zuschauer selbst ein objektives Bild machen könne.
    Wie man am wohlfeilen Endprodukt leicht erkennen kann, kennt die Niedertracht mancher Konsorten offenbar keine Grenzen, da hier hauptsächlich die hinlänglich bekannte „Skeptiker“-Fraktion zum Zuge kam und die Doku in unerträglichster Weise manipulativ und einseitig daherkam.
    Gerüchten zufolge wollte Jörg Kachelmann einst ein Buch über Wettermanipulation verfassen. Aber bedauerlicherweise kam ihm da plötzlich der Vergewaltigungs-Vorwurf in die Quere, der ihn möglicherweise vom weiteren Schreiben abgehalten hat.
    Psychologe Sebastian J. Bartoschek soll sich, Gerüchten zufolge und angeblich, fleißig der umstrittenen Psiram-Plattform sowie gewisser Wiki-Einträgen widmen. Ich kann dies nicht bestätigen, habe hierzu keine handfesten Belege. Ausschließen tue ich es aber keineswegs.

    Nun, ein lächerlicher, drittklassiger Schund wurde somit fabriziert, BILD-Niveau nicht wirklich übersteigend, mit (ZDF)-„Info“ hatte dies rein gar nichts mehr zu tun.
    Aber die Realität, zumindest was das Geo-Engineering anbelangt, wird diese rückgratlosen Vasallen schneller einholen, als ihnen lieb sein kann. Zum Glück ist die Mehrheit der Menschen anders geartet und lässt sich auch von solchen Kloaken-Beiträgen immer weniger beirren. Sie verlangen nämlich zunehmend nach Wahrheit und durchschauen sukzessive diese billigen, geschmacklosen Indoktrinations-Versuche, die Menschheit möglichst über sehr ernste Vorgänge so lange wie möglich im Unklaren zu belassen.
    Es bleibt zu hoffen, dass sogar diese verlorenen Knechte des komplett maroden Systems den freiwillig gewählten Unrat eines Tages überwinden und sich für die Wahrhaftigkeit entscheiden mögen.

    Gefällt 1 Person

    • Danke Klaus, besser kann man die Szenerie nicht beschreiben ! mark Quambusch hatte mich auch zum Interview eingeladen , ich habe ihn zum Werner nach Bremen geschickt, es ist aber nicht zu einem Interview gekommen. am 07. Januar ist unser 34.tes BHB Treffen .Bist wieder eingeladen . die 33.te war sehr lebhaft und wir hatten 4 neue Charlottenburger dabei :

      Gefällt mir

  2. john schnizzl sagt:

    Bin nicht bei Facebook, keine Ahnung, ob es daran liegt. Arte Link auf Facebook erzeugt:
    Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar
    Der von dir angeklickte Link ist abgelaufen oder die Seite ist nur für eine Zielgruppe sichtbar, in der du nicht enthalten bist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s