Mit hochrotem Gesicht echauffieren sich Menschen, weil der Weihnachtsmarkt vielerorts zum Winter- oder Lichtermarkt wird.

Dabei sind diese Leute bisher gar nicht so als fleißige Kirchgänger in Erscheinung getreten. Glühwein wird doch wohl nicht verboten werden?

In Mitteldeutschland hatte man über die DDR-Zeit ohnehin andere Begriffe. Und der Zusammenhang von Christi Geburt mit „Markt“ ist an sich schon widersinnig, besonders wenn man an Jesu Vertreibung der Händler aus dem Tempel denkt.

Was wird dann los sein, wenn man aus Rücksicht auf den Islam alkoholische Getränke auf dem Wintermarkt verbietet?

Für bibelfeste Christen ist der Weihnachstrummel schon lange unerträglich. Mit der Botschaft Christi hat das nur noch wenig zu tun, wenn auf dem Hochseil Nikolaus und Grinskindlein über den Markt schweben – eher Zirkus.

Und siehe da, der Papst tobt. Aber anders als erwartet. Ähnlich wie Kaiser Wilhelm zum Reichstag, hat er Weihnachten als „Affentheater“ bezeichnet.

Man stelle sich vor, Imame würden die Hadsch um den schwarzen Stein der Kaaba so bezeichnen.

Aber wie schon ähnlich scharfe Äußerungen des Papstes zu den Finanzmärkten oder zur Umweltzerstörung wird das recht gelassen hingenommen. Den Echauffierten geht es also doch mehr um den Glühwein?

Dabei sollte man den Papst nicht unterschätzen, denn er ist wahrscheinlich der informierteste Mann der Welt und weiß oft mehr als der eine oder andere Geheimdienst. Die Kirche hat Augen und Ohren überall auf der Welt.

Und – speziell die katholische Kirche betreibt umfangreiche Forschungen und Studien, hat Dokumente vorliegen, die auch andere Forscher gerne einmal einsehen würden. Zwar sind die Geheimarchive des Vatikans etwas durchlässiger geworden, aber alles verrät man auch nicht !

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. wana sagt:

    n Ostdeutschland ???
    Endschuldigung sie meinen woll Mitteldeutschland.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s