Whistleblowing eine Straftat

Whistleblowing eine Straftat ?

Die Frage wird momentan heiß diskutiert – dabei ist aber eines völlig klar:

Hinweisgeber und Whistleblower werden im demokratischen Deutschland ganz offen bedroht.

Man wolle gegen diese auch strafrechtlich vorgehen, verbreitet die Regierung.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-11/bundesregierung-whistleblower-enthuellung

Dabei geht es heute nicht nur um „Regierungsgeheimnisse“, sondern auch um die Straftaten der Migranten, die natürlich für die Sicherheitslage der Bundesrepublik relevant zu sein scheinen.

Dazu gibt es zahlreiche Beispiele aus der Vergangenheit, der Staat greift dabei auch selbst gerne zur Gewalt, um die eigene „Sicherheit“ zu schützen. Da hat der eine oder andere dann schon mal lieber Deutschland verlassen, auch aus Angst um die eigene Familie, die ja dann gerne gleich mitbedroht wird.

So wurde die LINKE etwa selbst über Jahre beobachtet. Auf  meinen Vorwurf,  die ANTIFA würde sich mehr auf Krawall denn auf Hilfe für die Refugees konzentrieren, kam Katja Kipping mit der Erkenntnis daher, dass eine Untersuchung gezeigt habe, das 45 Prozent der „ehrenamtlichen“ Helfer „links“ einzuordnen seien.

Vor Ort ist das noch gar nicht nicht aufgefallen?

Aber diese zahlreichen Helfer, ohne die das ganze Endzeit-Szenario bereits eskaliert wäre, sind gar nicht so angesehen, wie wir etwa in Berlin immer wieder feststellen mußten.

Es macht sich bei mir der Verdacht breit, dass durch die große Zahl der „Ehrenamtlichen“  die Gefahr um so größer wird, dass „sicherheitsrelevante“ Informationen die Öffentlichkeit erreichen? Es wird ja gemunkelt, dass die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht auch mit den zahlreichen militärischen „Geheimnissen“ zu tun hatte?

Nun haben wir Warnungen von Schulleitern vorliegen und ganz offensichtlich waren diese nicht unbegründet?

So konnten wir jetzt folgende Meldung im Web lesen:

In einem relativen kurzen Zeitraum, sind fünf Mädchen zwischen acht und zehn Jahren auf dem Schulweg brutal entführt und vergewaltigt worden und mussten mit schweren Verletzungen in die OP des Krankenhauses Kleve eingeliefert werden. Zur Zeit werden diese Mädchen abgeschottet und sind in psychiatrische Behandlung. https://www.netzplanet.net/schweigen-in-kleve-mehrere-8-10-jaehrige-maedchen-von-fluechtlingen-vergewaltigt/

Solche Meldungen werden heute als „Volksverhetzung“ angesehen. Die Whistleblower aus dem entsprechenden  Krankenhaus müssen wenigstens mit Entlassung rechnen.

Die Bürgermeisterin von Kleve und die Polizei wissen von nichts. Anzeige wurde relativ schnell erstattet. Wenn ich als älterer Mensch zurückdenke, wie oft ich in der Regenbogenpresse ähnliche frei erfundenen Meldungen gelesen habe, dann gibt es dazu noch eine Frage: Wem nützen solche Kampagnen – es gibt nämlich mehrere  Profiteure solcher dann sehr schnell „aufgedeckten“ Hassmeldungen. Nicht nur den eigentlichen Täter ! Da sind hoffentlich nicht wieder die reiflich bekannten Strategen am Werk, die bei solchen Angelegenheiten mehr als erfinderisch sind, wie wir seit den gescheiterten NPD-Verboten wissen !

Das kennen etwa Kritiker der Flugzeugabgase oder des Mobilfunkes aber ganz gut, wie falsche Meldungen und falsche Taten  unterstellt werden, um „unliebsame“ Themen zu diffamieren. Gerade haben die Sonnenstaatler um den “Goldenen Aluhut” wieder die Beschuldigung erhoben, Abgaskritker würden Flugzeuge mit Laserpointern angreifen.

Kachelmann und Dittfurth nennen Abgaskritiker offen NAZIS – da steckt eine starke Lobby dahinter.

Natürlich bin ich sofort hellhörig geworden, als bestimmte Aktionen “aufgedeckt” wurden:

“Wir fordern mehr Geld” wurde auf ein Transparent geschrieben und sofort tausendfach im Web geteilt. HAHA war nur eine Demaskierungsaktion der “Gutmenschen” !

mehr Geld

Offensichtliche Anhängerschaft von IS, die nun als Refugees im Lande sind: Beweisfotos gefälscht ! MONITOR weiß gar, dass KEINE Terroristen eingereist sind und beruft sich auf das Bundeskriminalamt. Kurz darauf wird Terrorwarnung für Deutschland erhöht und Frankreich macht für die sogenannte #Weltklimakonferenz in Paris “wegen erhöhter Terrorgefahr” die Grenzen dicht!

Polizei und Behörden haben Sprechverbot – das ist Fakt. Also sind in der Geheimräterepublik Whistleblower „Straftäter“ – Vergewaltiger und Straftäter werden aus „staatlicher Interessenlage“ geschützt?

Die Bundesregierung bereitet eine Strafbefreiung für Geheimdienst-Mitarbeiter vor. Die Regierung möchte, dass Straftaten „zur Tarnung“ ohne Rechtsfolgen für die Anstifter bleiben. Die CSU möchte darüber hinaus, dass die Geheimdienste mehr Geld bekommen, um die Bürger im Internet überwachen zu können.  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/19/kuenftig-straffrei-geheimdienste-duerfen-straftaten-zur-tarnung-begehen

BND mobile Observation

Ganz offensichtlich vertreten ranghohe Politker bereits die Interessen ANDERER – nicht die des eigenen Volkes ?

Die drei M’s müssten demnach SOFORT aus dem Amt entfernt werden: Merkel, Maas und Maizière – den Gabriel gleich mitnehmen. Der Rest ist ohnehin “nicht verwertbar”, um die Sprache von Claudia Roth im Hinblick auf die Verwertbarkeit der Flüchtlinge aufzunehmen !

Der Vorwurf, dass die Straftaten der Refugees verschwiegen werden, wird ja nicht nur durch vermeintliche „Hetzer“ erhoben, sondern ist ganz prominent in den Medien vorhanden.

Nun wissen wir aber, dass die schwindenden Verkaufszahlen der Printmedien zu den eigenartigsten Erscheinungsbildern führen. „Shock and AWE“ auf der einen Seite, weinerliche Gutmenschen Mentalität auf der anderen, nackte Damen hier, Warnung vor den „sexuellen Bedürfnissen“ dort. Die Leser werden einem Wechselbad der Gefühle ausgesetzt – etwa der ständige Klimaalarmismus. Flugverkehr und Schiffsverkehr, Fracking sind aber in Paris wieder ausgeklammert !

Da bin ich nun ganz gut informiert, dass eine große Zahl reifer bis überreifer Damen extra den Jahresurlaub in Kenia verbringen – die dürften dann vor sexuellen Übergriffen eher weniger Angst haben.

Weiblicher Sextourismus  gilt als Boom-Business in der Reisebranche: Reife Urlauberinnen erholen sich in den Armen exotischer Beachboys von der Einsamkeit in der Heimat. Doch die weißen Frauen wissen genau, dass nicht Liebe die „Bumster“ in ihre Arme treibt – die Männer hoffen auf ein besseres Leben.

(Auf Bilder verzichte ich hier aus ästhetischen Gründen)

Evtl. wäre eine gewisse „Zusammenführung“ sinvoll, um etwa doch junge Mädchen und Kinder zu schützen:

Die Willigen mit den sexuell Bedürftigen zusammenbringen – den Aspekt hat man bisher offensichtlich vernachläßigt. Eine Art „sexueller Nothilfe“ als Teil der „Willkommens-Kultur“ – da wäre der Anteil der LINKEN dann noch höher, als die angeblichen 45% bei den sozialen Helfern?

Übrigens: Diese Zahlen möchte ich mal glaubhaft bestätigt sehen, Frau Kipping ! 

Jedenfalls gibt nicht nur MONITOR Entwarnung – auch ZAPP vom NDR weiß:

„Keine herausragenden Ereignisse“
Polizei und LKA jedenfalls gingen ihrerseits in die mediale Offensive und hielten eine Pressekonferenz ab, in der sie erklärten, seit Anfang September habe es zwar knapp 900 Anzeigen im Zusammenhang mit Flüchtlingen gegeben, die sei aber angesichts von mehr als 30.000 Hilfesuchenden im Rahmen des Erwartbaren. Eine signifikante Steigerung der Kriminalität im Zusammenhang mit Flüchtlingen gebe es nicht. Die von den Kieler Nachrichten berichteten Sachverhalte seien „mit Blick auf das polizeiliche Lagegeschehen insgesamt nicht als herausragende Ereignisse bewertet“ worden, so das Landespolizeiamt gegenüber ZAPP.

drei affen

Parole „Weiterschlafen“ !

Es wird übrigens immer noch der Urheber folgenden Zitates gesucht:

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Kleiner Nachgedanke: Verschiedene „Aktivitäten“ der Geheimräterepublik legen den Verdacht nahe, dass das „epochale Jahrhundertereignis“ (Gauck) nicht „unerwartet und unvorhersehbar“ (Maas, Maizière) über uns gekommen ist – siehe die Freischaltung der Bundeswehr für die inneren Angelegenheiten ! Offenbar war die Herbeiführung einer „Notlage“ wieder wohlüberlegte Strategie der handelnden Strategen, denn eine Notlage erfordert dann immer schnelles Handeln „über Nacht“ von „einsamen Einzelnen“, ohne große demokratische Dabatte und Abstimmung !

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Gott sei Dank haben Monitor und BKA Entwarnung gegeben. Keine Gefahr. Anders sehen es die Franzosen und haben zur #Weltklimkonferenz „vorgewarnt“ !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s