Climate Engineering / Geo Engineering – so will man die Erderwärmung stoppen

„PLAN B“ ALS MASSNAHMENKATALOG GEGEN DEN ANTHROPOGENEN KLIMAWANDEL

Kampf gegen die Erderwärmung ?

Was ist Climate Engineering bzw. Geo Engineering?

 Der Begriff Geoengineering (auch Geo-Engineering oder Climate Engineering) bezeichnet vorsätzliche und großräumige Eingriffe mit technischen Mitteln ingeochemische oder biogeochemischeKreisläufe der Erde. Als Ziele derartiger Eingriffe werden hauptsächlich das Stoppen der Klimaerwärmung, der Abbau der CO2-Konzentration in der Atmosphäre oder die Verhinderung einer Versauerung der Meeregenannt. (Quelle: Wikipedia)

Durch  utopische bzw. „futuristische“ Vorschläge, wie reflektierende Weltraumspiegel und Alufäden, suggeriert man den Menschen, dass alle Vorschläge, dazu gehört auch die gegenwärtig realistische Verteilung von reflektierenden Aerosolen per Flugzeug, reine Zukunftsmusik sind. Das funktioniert deshalb so gut, weil die Masse keine Ahnung und keinen Zugang über die aktuellen Entwicklungsstände der Forschungsinstitute für angewandte Wissenschaften hat.

Dafür mitverantwortlich sind die ferngesteuerten Medieninstitute, die ihrer Pflicht zur Information in keiner Weise oder zumindest in keiner nennenswerten Größenordnung nachkommen. Allerdings kommen sie fast flächendeckend den Wünschen und Informationsvorgaben der Konzerne oder der Geheimdienste nach.

 Politik und Medien werden von Konzernen erdrückt und geleitet.

Verrückt ist auch, dass vor fast 10 Jahren schon Sulfate als ungeeignet galten, weil die Sedimentation zu hoch ist und sich SO2 Partikel nicht lange in der Atmosphäre halten. Hinzu kommt, dass Schwefeldioxide bzw. Schwefelverbindungen in der Atmosphäre  mit sehr großer Wahrscheinlichkeit schädlich für die Ozonschicht sind.

Daher der Vorschlag, Aluminium und Barium-Titanate anstelle von Schwefel einzusetzen und mit Verkehrsflugzeugen zu verteilen.

Aluminium sei viermal effektiver als Schwefeldioxid und hat zum einen eine bessere Reflektionsfähigkeit der Sonneneinstrahlung und es würde weniger Material davon benötigt (siehe  oder google Begriffe „David Keith „+“Aluminum“  + „2010 AAAS„). Ein weiterer Vorteil, so David Keith, sei die Photophorese von Bariumtitanat beim Einsatz von Aerosolen in der unteren Atmosphäre. Auch hier wird dabei nicht auf die fatalen Auswirkungen für die gesundheitlichen Folgen des Menschen geachtet. Dann gibt es noch die Photopherese. Sie wird in der Medizin angewendet und arbeitet mit Licht. Wenn nun auf Licht reagierende und „lichtbeeinflussende“ Barium-Titanat Nanopartikelplättchen (Obere Schicht Aluminiumoxid, mittlere Schicht Aluminium, untere Schicht Bariumtitanat) in unserem Körper gelangen würden, könnten diese ungehindert und unkontrolliert neben den „gesunden“ Lichtstrahlen auch schädliche Lichtstrahlen von Zelle zu Zelle „abfeuern“ oder absorbieren (Biophotonen) und unsere Zellen, Mitochondrien (Kraftwerke und Zentren des Atmungsstoffwechsel der Zellen) irreparabel schädigen, ggf. zerstören. Möglicherweise kann sogar unsere DNA geschädigt werden oder die Mitochondrien-DNS bei Frauen.

In der Stratosphäre können sich die Schwebeteilchen und künstlich erzeugten Aerosole über Jahre aufhalten und mehrfach den Globus umrunden, ehe sie auf die Erde herab sinken.  Es sind jedoch die Wissenschaftler, die sich das alles ausdenken und nicht irgendwelche Spinner, wobei die Frage berechtigt ist, wer hier größenwahnsinnig ist:  Die Wissenschaftler oder jene private Einzelpersonen, Stiftungen und NGOs, die die Wissenschaftler wie David Keith mit Forschungsgeldern finanzieren und die kommerzielle Ausbeutung der eingepflanzten Klimawandeltheorie über den IPCC propagieren bzw. den industriellen Profitzweig  aus dieser Situation schlagen wollen (z.B. www.carbonengineering.com funded by private investors including Bill Gates and Murray Edwards)

– Gastbeitrag von Antony Spatola –

Schützt die Arktis

UNESCO Jahr des Lichtes

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: