Obwohl die kleine Agentur, die den Goldenen Aluhut verleiht, massive Medienunterstützung hatte, vom RBB Magazin ZIBB bis zur Sueddeutschen Zeitung, war diese moderne Form des #HateSpeech durch namentliche offene Diffamierung „Andersdenkender“ in Zeiten des „Refugees welcome“ natürlich ein Rohrkrepierer. Was früher ein lila Winkel war, soll heute der Aluhut sein? Wie sagt Hallervorden so schön: Was glaubt ihr denn, wie blöd wir sind ?

Aluhutbericht in der Sueddeutschen Zeitung

Aluhutbericht in der Sueddeutschen Zeitung

Einem Xavier Naidoo pinkeln kleine Agenturbetreiber ohnehin nicht ans Bein ! Zumal seine Aussagen etwa in der ZDF „Neues aus der Anstalt“ ähnlich formuliert wurden:

Besonders unseriös ist es aber,  Umweltschützer lächerlich machen zu wollen und das heute in Zeiten des allgemeinen Klimawandel – Alarmismus ! Merkel spricht von Decarbonisierung und Obama sieht den Kampf gegen die Erderwärmung als höher als den Kampf gegen den Terror.

Nun berichten aber die Medien immer wieder auch einmal über die Umweltschädlichkeit der Flugzeugabgase, obwohl da viel Lobbyarbeit betrieben wird, um auch bei Umweltschutzorganisationen das Thema „unter dem Teppich“ zu halten. In Kyoto gelang der Coup, die Luftfahrt „auszuklammern“ – Paris ist nicht mehr weit, da gibt man nochmal richtig Gas:

Fernflüge und Kreuzfahrten boomen:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/schadstoffe-auf-weltreise-toedliche-flugzeugabgase-1.1006241

Lesen Sie dazu bitte auch https://frankenbergerblog.wordpress.com/2015/10/02/moechten-sie-gerne-salpetrige-saeure-einatmen-bzw-auf-die-haut-bekommen-2/

Wenn nun also Umweltschützer von „giftigen Flugzeugabgasen“ sprechen und die Medien von Millionen Toten durch Umweltgifte, dann kann man schon einmal fragen, wie viele durch Flugzeugabgase erkranken oder sterben? Die diskutierte Zahl von 8000 durch Flugzeugabgase scheint mir ein bischen sehr niedrig zu sein.

Jedenfalls ist das Thema zu ernst, als durch naive junge Leute banalisiert zu werden. So hat die „Harmloser Wasserdampf-Sekte“ heute schon mehr Anhänger, als man gauben möchte. Ein modernes Flugzeug hinterläßt pro Flugmeter zwar 15 Gramm Wasserdampf, aber selbst das Umweltbundesamt schreibt von einer weltweiten Bedeckung des Himmels durch die künstlichen Zirren und Eiswolken des Flugverkehrs. Aus diesen Wolken regnet es aber nie und manche halten sich über Jahre. Sie beeinflußen unser Klima massiv, zumal sie oft in sensible Luftschichten der Tropopause verbracht werden und dort mit einem Faktor von mindestens drei gegenüber bodennahen ABGASEN zu bewerten sind.

Freilich ist die Luftfahrt eine steuerbegünstigte und mit „Forschungsgeldern“ quersubventionierte heilige Kuh unserer Zivilisation, bei welcher man Kollateralschäden gerne hinnimmt. Heute sind Kondensstreifen so häufig, dass sie so schon wieder von vielen als „normal“ gesehen werden  –  aber: Nur 30 % aller Flugzeugabgase bilden überhaupt „Kondensstreifen“, 70% der ABGASSAUEREI bleibt vom Boden aus unsichtbar!

Wer also nun versucht, dieses ernste Thema zu banalisieren, der handelt unverantwortlich ! Schämen sie sich – Herrschaften vom Goldenen Aluhut und von den Medien, die für ein bischen Auflage diese Medienhetze unkritisch promoten! 

Bei diesem bräunlich angehauchten Rohrkrepierer haben also wie gesagt nur relativ wenige gevotet – zieht man die „Mehrfachvoter“ aus dem Dunstkreis der „Planespotter“ und „Wasserdampf-Konspiratisten“ ab, war es eigentlich ein erfreuliches Zeichen dafür, dass viele Menschen „sich selbst ein Bild“ machen. Man kann heute ganz gut dazu im Web recherchieren – Recherche – allerdings ein Fremdwort für die heutigen Nudging-Journalisten !

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Maria Den Breejen: Der weltweite, offizielle Tenor will uns weiszumachen, dass wir einer gnadenlosen Erwärmung des Planeten entgegensteuern. Man sollte aber einmal den wahren Auslösern dieser in manchen Ländern zumindest zeitweise tatsächlich auftretenden Erwärmung auf den Grund gehen.
    Climate Engineering ist vorrangig der wahre Grund für die partielle Erwärmung und die entsetzlichen, weltweiten Wetterkatastrophen.
    Der Begriff wird übrigens permanent umgewandelt, damit die Bevölkerung dem Vorgang nicht so schnell auf die Schliche kommt und vergeblich googled – resp. stets bei der „Verschwörungstheorie“ landet, besonders auf Wikipedia.
    Im Augenblick nennt man es „Albedo Modification“.

    Climate Change, Klimawandel, ist anthropogen, in der Tat.
    Aber anders, als die Machtelite es uns auf’s Auge drücken will.
    Es wird weltweit am Klima (nein, nicht bloß Hagelflieger) herumgebastelt, was das Zeug hält, es gibt mindestens 150 Patente für diese Programme, und sie sind zum Teil viele Jahrzehnte alt. Das Welsbach-Patent ist das bekannteste.
    Nebst der Ausbringung von Aerosolen (ja, die fetten Streifen, „Chemtrails“ am Himmel) wird mit zwei bis drei Dutzend weltweit stationierten IonosphärenHEIZERN wie etwa HAARP, EISCAT (3D), SBX oder Nexrad kräftig nachgeholfen, um z.B. Hochdruckgebiete, Kuppeln, zu kreieren und den Niederschlag dorthin zu lenken, wo er gerade erwünscht ist. Nicht immer zum Wohle aller. Monsanto steckt bis zum Hals mit drin in diesem Business, z.B. mit dem Erwerb von „The Climate Corporation“.
    Man legt, zum Beispiel, einfach mal Kalifornien (the breadbasket) komplett trocken über Jahre (was ohne jeglichen Zweifel geschieht, sichtbar auf zahllosen Satellitenbildern), macht die dortigen Bauern platt – und kauft das Land anschließend für einen Appel und ein Ei auf, um anschließend seinen Gendreck darauf anzubauen.

    Extrem freuen tun sich derweil auch entsprechend vorab Eingeweihte an den Börsen, welche mit sogenannten Wetter-Derivaten handeln. Man kreiere also künstlich eine Wetterkatastrophe – und setzt aufs richtige (bereits bekannte) Pferd, um daran Milliarden zu verdienen.

    Der Polarfront-Jetstream wird seit langem von den oben genannten Anlagen künstlich umgelenkt, und genau deshalb ist es zeitweise in Anchorage wärmer als in Texas.
    Weltweit lassen aufgebrachte Bürger seit vielen Jahren Labortests machen von Regen-, Schnee-, Wasser-, Haar- und Blutproben, welche auffallend häufig geradezu alarmierend erhöhte Werte von besonders Aluminium, Barium, Strontium, Mangan, Kobalt, Blei und noch einigem anderen aufweisen – genau die Elemente, welche in den Patenten der Geoengineers stets vorkommen.
    Äußerst bezeichnend ist, dass die Elemente Aluminium, Barium und Strontium ebenfalls stets in den Patenten genannt werden, welche GPS, Wifi, Handybetrieb etc. betreffen.
    Da Edward Teller mit seiner Wasserstoffbombe bereits ein ordentliches Loch in den Van Allen-Gürtel geschossen (Wiederherstellung braucht 200 Jahre) und die Ozonschicht gebietsweise maßgeblich beschädigt hat, braucht man nunmehr ein künstliches Plasma resp. eine künstlich erhöhte Leitfähigkeit der Luft, um die Frequenzen überhaupt gewisse Bereiche überbrücken zu lassen. Dies ist, neben Ausdehnung der Radarreichweiten, u.a. der Sinn dieser Programme. Krieg mit dem Wetter zu führen, ist ein zusätzlicher.
    Mahmud Ahmadinedschad hat sich bereits vor den UN wegen dieser Vorgänge in seinem Land beklagt.

    Weltweit finden am laufenden Meter Klima-Konferenzen statt, Anfang Juli gerade wieder in Paris, in denen diese Themen an der Tagesordnung sind. Die Bevölkerung bekommt jedoch in aller Regel sehr wenig mit von diesen Inhalten und Themenbereichen. Im kommenden Dezember findet in Paris die UN-Klima-Konferenz statt, die als sehr bedeutend angesehen wird. Es wird für möglich gehalten, dass in dieser Konferenz die Legalisierung und Publikmachung der Climate-Engineering-Programme beschlossen werden, was im Klartext hieße, dass wir dann ganz legal mit Chemikalien, Leicht- und Schwermetallen aus der Luft, also, aus Flugzeugen, besprüht würden.

    Bäume, Ernten, Pflanzen bekommen jetzt häufig einen „Sonnenbrand“, weil die Ozonschicht von diesen Geoengineering-Programmen schon derart angegriffen ist (Partikel jeglicher Art greifen diese Schicht an), so dass gefährliche UV-B-Strahlen uns seit Jahren erreichen. Die nächste Stufe, UV-C, wird am Boden auch bereits nachgewiesen und kommt den Röntgenstrahlen schon verdächtig nahe.

    Seit vielen Jahren werden die Menschen, welche von diesen bereits im Feldversuch stattfindenden Programmen überzeugt sind, auf das Übelste diffamiert, beschimpft, angegriffen und mit Cyber-, Gang-, Telefonstalking und mehr überzogen. Das muss doch einen Grund haben, leuchtet dem simpelsten Geist ein. Wenn es sich wirklich nur um harmlose Spinner handeln würde, ließe man sie schlicht links liegen, nicht wahr..?!
    „Aluhutträger“ sind im Übrigen ausschließlich die sogenannten „Skeptiker“ – das nettere Wort für Internet-Trolls – welche mit dieser unendlich lächerlichen Kopfbedeckung stets auf Demonstrationen auftauchen, welche sich gegen Krieg, Geoengineering oder sonstige Missstände richten. Anti-Geoengineering-Sympathisanten haben sich noch nie eine derart lächerliche Aluhaube auf den Kopf gesetzt.

    Der Gesamtrahmen dieser ganzen Ungeheuerlichkeiten nennt sich derweil „Agenda 21“ oder „The 2030 Agenda“.
    Agenden mit teils drakonischen Maßnahmen, über die sich alle schleunigst informieren sollten.
    Demokratie war gestern. Man kreiere rein künstlich den Klimawandel – und führe anschließend diese schier kommunistischen (!) Agenden ein (inklusive Land- und Besitzenteignung sowie Zwangsumsiedlungen), um Oberhand über die gesamte Weltbevölkerung zu behalten (und sich selbst weiterhin endlos zu bereichern).
    Zeit zum Aufwachen, Leute.

    Gefällt 1 Person

  2. Es wurde schon seit Tagen von Allmystery spekuliert, wer den Goldenen Aluhut bekommt. Es sagt alles, Diffamierung und Verharmlosung spricht alles für diesen typischen Sonnenstaatler Kanal.
    Mobbing ist deren Spezial Gebiet, ich rede aus eigener Erfahrung. Allmystery versucht einzuschüchtern. Ganz schräge Vögel.
    Eine Anzeige wurde nicht beantwortet, obwohl angeblich die Polizei gegen diesen Sonnenstaatlern besondere Aufmerksamkeit zeige.
    Wie weit hier deren Einfluss geht, na bis zur Süddeutschen Zeitung.
    Ich brauche wohl nicht noch näher darauf eingehen.
    Ich sage nur Chemtrail……………..

    Gefällt 1 Person

  3. […] mit entsprechenden Themen. Steigt dann aber feixend auf die Diffamierungskampagne vom Aluhut ein: Haha alles harmloser Wasserdampf am Himmel – löscht dann die Diskussion dazu? Hallo […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s