Die Massenspektrometrie kann zum schnellen und sensitiven Nachweis von salpetriger Säure (HONO) in verschmutzter Stadtluft und in Chemtrails genutzt werden. Erste flugzeuggetragene Messungen von salpetriger Säure mit AIMS wurden 2011 bei der Messkampagne CONCERT (Contrail and Cirrus Experiment) auf dem DLR Forschungsflugzeug Falcon durchgeführt. Hierbei konnte eine Nachweisgrenze von < 10 pmol/mol (3σ, 1s) erreicht werden. Bei Verfolgungsflügen wurden im jungen Abgasstrahl von Passagierflugzeugen molare HONO zu Stickoxid-Verhältnisse (HONO/NO) von 2.0 bis 2.5% gemessen. Salpetrige Säure wird im Triebwerk durch die Reaktion von NO mit OH gebildet.

ätzend

 „Hazard C“. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Salpetrige Säure (nach der Nomenklatur der IUPAC Hydrogennitrit genannt) ist eine in kalter und verdünnter wässriger Lösung beständige, mittelstarke Säure!

Salpetrige Säure wird vor allem in der chemischen Industrie zur Herstellung von Diazoniumsalzen verwendet.

Salpetrige Säure ist ein Mutagen und hat eine negative Wirkung auf Organismen.

Bereits DAS reicht mir, um von „Chemtrails“ zu sprechen – und dabei sprechen wir hier nur über EINEN Bestandteil der „normalen“ ABGASE !

Neben den massenspektrometrischen Messungen wurden Flugzeugmessungen der Partikelsonde Forward Scattering Spectrometer Probe FSSP-300 in jungen Kondensstreifen ausgewertet und analysiert. Nicht ganz billig solche Messungen. Dann sollten aber eigentlich mehr Erkenntnisse dabei herauskommen als:

Mit den Messungen wurde eine lineare Abhängigkeit der optischen Dichte (Extinktion mal Querschnittsfläche des Kondensstreifens) vom Treibstoffverbrauch pro Flugstrecke gefunden und bestätigt.

Hört hört – unsere Akademiker ! Respekt meine Herren !

In Klimaschutzvereinbarungen wie dem Kyoto-Protokoll 1997 wurde ein Rückgang der klimarelevanten Treibhausgase bis 2020 um 12.5% gegenüber dem Niveau von 1990 vereinbart.
Der Einfluss des internationalen Luftverkehrs wurde hierbei explizit herausgenommen !
Dank erfolgreicher Lobbyarbeit!
Hieran erkennt man schon, was vom allgemeinen Klimawandel-Alarmisus zu halten ist – eine gigantische Fake-Aktion, damit einige Herrschaften ihr Süppchen kochen können !
In einer Dissertation zur Erlangung des Grades „Doktor der Naturwissenschaften“, die sich mit Messungen im „Nachlauf von Flugzeugen“ befaßt, kommt man zur Erkenntnis
„Der Flugverkehr emittiert mit seinen Abgasen entstehende Spurenstoffe direkt in die Troposphäre und die untere Stratosphäre. Die Flugzeugemissionen setzen sich aus Spurengasen wie CO2, H2O, NOx (NOx = NO+NO2), CO und SO2 und verschiedenen Aerosolen zusammen.“
Hört sich das lustig an, so daß man einen Aluhut aufsetzen müßte – oder eher „nachdenkenswert“?
Emissionen

Flugverkehr in Paris  COP21 wieder kein Thema

So wirklich lustig ist das alles nicht!

Aus diesem Grund werden Flugzeugabgase sowohl direkt in Reiseflughöhe als auch unter kontrollierten Bedingungen am Boden ausführlich analysiert. Die chemische Entwicklung der Flugzeugabgase wurde am Boden im Abgasstrahl von Flugzeugen intensiv untersucht.  Bodengebundene Messungen im Abgasstrahl wurden im Rahmen des NASA-Experiments AAFEX (Alternative Aviation Fuel Experiment) an Flugzeugen  durchgeführt.
„Eine signifikante Rolle für die chemischen Prozesse im Abgasstrahl spielt hierbei salpetrige Säure (HONO), die durch die Reaktion von NO mit OH gebildet wird. HONO ist das primäre Reservoirgas für OH in jungen Abgasfahnen“
Chemische Prozesse im Abgasstrahl ? Sprechen deshalb manche von „Chemtrails?“
Flugzeuggetragene in-situ-Messungen tragen zum Verständnis der Spurengaszusammensetzung im Abgasstrahl im Reiseflug bei (Arnold et al., 1992; Schulte et al., 1997) und gewähren wichtige Einblicke in die ablaufenden chemischen Prozesse in der Atmosphäre. Basierend auf diesen Messungen können die chemischen Prozesse in Flugzeugabgasstrahlen auf Reiseflughöhe mit Modellrechnungen berechnet werden.

Chemische Prozesse im Abgasstrahl ? Sprechen deshalb manche von „Chemtrails?“

Die Eispartikel eines Abgasstreifens beeinflussen nicht nur die chemische Zusammensetzung der Flugzeugabgase sowie damit den Einfluss der Spurengase auf die Tropopausenregion, sondern stellen aufgrund ihrer optischen Eigenschaften auch selbst eine Beeinflussung des Strahlungshaushalts der Erde dar!

Die Auswirkungen von Flugzeugabgasen sind vielfältig. Sie beeinflussen sowohl die chemische Zusammensetzung der oberen Troposphäre und unteren Stratosphäre, als auch den Strahlungshaushalt der Atmosphäre. Um die Auswirkungen von Flugzeugemissionen besser einschätzen zu können, ist ein detaillierteres Verständnis über die unmittelbaren Emissionen als auch der im Flugzeugnachlauf ablaufenden chemischen und mikrophysikalischen Prozesse notwendig.

Chemische Prozesse im Abgasstrahl ? Sprechen deshalb manche von „Chemtrails?“

Der Luftverkehr übt nicht nur über die Spurengasemissionen bei der Treibstoffverbrennung einen signifikanten Einfluss auf die Atmosphäre aus. Die Strahlungsbilanz der Erde wird weiterhin durch die Bildung von Kondensstreifen verändert. Für ein besseres Verständnis der Klimawirkung des Flugverkehrs ist eine bessere Kenntnis des Zusammenhangs der mikrophysikalischen und optischen Eigenschaften eines Kondensstreifens mit den vorherrschenden meteorologischen Bedingungen und dem Einfluss durch das Flugzeug selbst wichtig. Die Trennung zwischen meteorologischen und flugzeugabhängigen Einflüssen stellt dabei eine große experimentelle Herausforderung dar.

Jedenfalls haben wir heute das Problem, dass die hochentwickelten Mantelstromtriebwerke mit ihren optimierten Eigenschaften Kondensstreifen hinterlassen, welche eine fünfmal stärkere optische Dichte aufweisen, wie noch vor 20 Jahren? Das führt dazu, dass der Himmel heute so oft regelrecht gedimmt ist. Da sollten sich die Herren Ingenieure nochmal Gedanken machen!

Diese enorme Veränderung der Extinktion in Kondensstreifen hat zumindest den Verdacht erweckt, dass da nachgeholfen wird/wurde. Brav haben wir alle Behörden und Verantwortlichen befragt und alle sagen NEIN – SolarRadiationManagement wird nicht ausgeführt. Eine angekündigte Stellungnahme der Bundesregierung steht noch aus. Das ist der Stand der Dinge – solange wir noch keinen Zeugenschutz und Strafbarkeit von Geheimnisverrat in diesem Bereich haben – da wäre über Nacht ein anderer Stand der Dinge – wir werden sehen – kommt Zeit kommt Rat !

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. […] Möchten Sie gerne Salpetrige Säure einatmen bzw. auf die Haut bekommen ? […]

    Gefällt 2 Personen

  2. PolSep sagt:

    Sehr guter Artikel von dir (?), gefällt mir! Nur keimt bei mir keinerlei Hoffnungsfunke auf, dass das auch die richtigen Personen lesen werden und evtl. im Ansatz verstehen, was das mindeste wäre! Man kann einem Bilinden noch so viel zeigen, einem Tauben sagen was man will oder einem stummen Frage stellen und um Stellungnahme bitten – solange die Hirnleistung manipuliert wird tut sich nichts…
    Aber – noch geben wir nicht auf, denn wir haben nichts mehr zu verlieren – oder?…;)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s