Spenden Sie für die Aktion #TäterVomDienst

Die Bundesregierung hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, das V-Leuten und Verdeckten Ermittlern des “Verfassungsschutzes” Straffreiheit für Verbrechen wie Körperverletzung, Nötigung und Waffenhandel ermöglichen würde – Delikte, wie sie von V-Leuten im NSU-Umfeld zahlreich begangen wurden. Bis kurz vor der parlamentarischen Sommerpause hat die SPD noch Zeit, das Gesetz zu stoppen. Unterstützen Sie unsere Aktion #TäterVomDienst mit einer Spende! Wir wenden uns an die Abgeordneten der SPD auf vielfältige Weise: in direkten Gesprächen im Bundestag, mit einer E-Mail- und einer Twitter-Aktion und mit einer Aktion auf der Straße zur öffentlichen Anhörung im Innenausschuss, zu der wir den innenpolitischen Sprecher der SPD zur Übergabe der Unterschriften eingeladen haben.

Material für die Aktion, Druckkosten für Plakate, Fahrtkosten für unseren Kameramann…Aktionen kosten Geld. Damit wir nach der Aktion mit Elan weitermachen können, unterstützen Sie uns mit einer Spende. Egal ob 10, 20 oder 50 Euro, jede Spende hilft!

Spenden Sie online, indem Sie hier klicken.

Wenn Sie nicht online spenden möchten, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Humanistische Union e.V.
IBAN: DE53 1002 0500 0003 0742 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck: “Kampagne Abschaffung Verfassungsschutz”

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bei der Überweisung bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift im Betreff an. Wir senden Ihnen die Spendenbescheinigung pünktlich zu Beginn des nächsten Jahres zu.

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/whistleblower-bundesregierung-will-strafanzeige-erstatten-a-1005728.html

    Der Vorwurf lautet auf Verrat von Dienstgeheimnissen. Die Regierung will juristisch gegen immer neue Enthüllungen von vertraulichen Informationen vorgehen.

    Gefällt mir

  2. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/19/kuenftig-straffrei-geheimdienste-duerfen-straftaten-zur-tarnung-begehen/

    Die Regierung möchte, dass Straftaten „zur Tarnung“ ohne Rechtsfolgen für die Anstifter bleiben. Die CSU möchte darüber hinaus, dass die Geheimdienste mehr Geld bekommen, um die Bürger im Internet überwachen zu können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s