Mit Hilfe von zahlreichen Sensitivitatsstudien konnte der globale Nettostrahlungsantrieb linienförmiger Kondensstreifen fundiert quantifiziert werden. In Betracht gezogen wurden Unsicherheiten bezüglich mikrophysikalischer und optischer Eigenschaften der Kondensstreifenpartikel,  Ungenauigkeiten verbunden mit den verwendeten Luftverkehrskatastern, Auswirkungen systematischer Fehler im Modellklima, sowie einige modellspezifische Vereinfachungen. Die global gemittelten Nettostrahlungsantriebe der einzelnen Sensitivitatsexperimente für das Jahr 1992 variieren zwischen 2.5 und 10.7 mW/m2 , was insgesamt unter der Abschatzung des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC, 1999) von 17 mW/m2 liegt.

Die großte Unsicherheit bezüglich des global gemittelten Nettostrahlungsantriebs von Kondensstreifen ist  mit der mangelhaften Kenntnis mikrophysikalischer Eigenschaften wie Eiswassergehalt, Partikelform und Partikelgroße verbunden.

„Werden sowohl die zu  erwartenden Veranderungen auf dem Luftfahrtsektor (d.h. ein steigendes Luftverkehrsaufkommen und eine verbesserte Triebwerkstechnologie), als auch die prognostizierte anthropogene Klimaänderung berücksichtigt, so ergeben die Modellsimulationen einen Anstieg des globalen  Kondensstreifenbedeckungsgrads von 0.06% im Jahr 1992 auf 0.14% im Jahr 2015 und 0.22% im Jahr 2050. Der global gemittelte Strahlungsantrieb von Kondensstreifen steigt dabei von 3.5 mW/m2 im Jahr 1992 auf 9.4 mW/m2 im Jahr 2015 und 14.8 mW/m2 im Jahr 2050, was etwa einer Vervierfachung von 1992 bis 2050 entspricht. Der relative Anstieg des Strahlungsantriebs fallt dabei etwas stärker aus als der des Bedeckungsgrads, was unter anderem darauf zuruckzuführen ist, dass die optische Dicke der Kondensstreifen in der sich im Laufe der Zeit  erwärmenden Troposphäre zunimmt.“

(Quelle http://edoc.ub.uni-muenchen.de/1341/1/Marquart_Susanne.pdf )

Das heißt, wir werden uns in Zukunft auf noch weniger Sonnenlicht einstellen müssen. Fernflüge und Schiffsreisen boomen zur Zeit. Wenn das jetzige System nicht vorher zusammenbricht.

Obama stellt den Kampf gegen die Erderwärmung über den Kampf gegen den Terror .- die IPCC-Lobby malt die Klimakatastrophe ständig an die Wand – weshalb schafft es die Flugzeugindustrie dann nicht, entsprechende Turbinen zu entwickeln?

Das Militär hat seit Jahrzehnten kondensstreifenfreie Turbinen im Einsatz. Weshalb erlaubt man dann den Umweltschädlingen der Luftfahrt quasi Narrenfreiheit?

Die Mantelstromtriebwerke sind Wunderwerke der Technik. Pro Flugstunde werden 3 Tonnen Kerosin fast vollständig verbrannt. Es verbleiben 50 kg Schadstoffe in Gasform und 100 Gramm Ruß in Form von Feinststaub! Diese Turbinen kann man kaum noch verbessern !

Da muß man sich etwas anderes einfallen lassen, wenn die Erderwärmung wirklich DAS große Menschheitsproblem ist, dann sollte man sich schon Gedanken über den gedimmten Himmel machen und nicht lapidar frech-dreiste Erklärungen abgeben, wie Umweltbundesamt und Konsorten.

JF

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

  1. Über mich

    Als ich aus der Großstadt raus in den Bayerischen Wald auf ca. 800m in ein kleines Häuschen gezogen bin, ist mir das erst so richtig aufgefallen: Nanu? Wurden die Flugzeugtriebwerke in den letzten Jahrzehnten verschlimmbessert? Denn in meiner Jugend lösten sich die Kondensstreifen schnell auf, nun zogen sie sich aber kilometerlang persistent über den Himmel und anscheinend durch Rekondensierung bedeckten sie nach einiger Zeit den kompletten Himmel mit einer chlorhühnchenfahlen Suppe?
    Ich wusste, dass die Luftwaffe „Vernebelungen“ und „Düppel“ einsetzt, das aber war schon etwas merkwürdig. Weil man bei Fragen an Behörden sofort auf eine aggressive Wand des Schweigens und der Desinformation getroffen ist, war gerade bei mir als Spät68er natürlich das Interesse geweckt, zumal ich damals gerade vom irrsinnigen Projekt West Ford erfahren hatte!
    Im Laufe der Jahre haben in USA Clifford E. Carnicom, Herr Werner Altnickel und RA Storr sowie Claus Petersen wichtige Aufklärungsarbeit geleistet. Durch Lufthansa-Piloten ist nun aber neue Brisanz in das Thema gekommen.

    Infos finden sie hier:

    https://www.facebook.com/groups/open.petition
    https://www.facebook.com/marchagainstchemtrailsberlin
    https://www.facebook.com/groups/globalskywatch
    https://www.facebook.com/groups/113539808712786
    https://www.facebook.com/groups/151427171549994

    Seit 15 Jahren beschäftige ich mich mit Solar Radiation Management. Jetzt, mit 60 Jahren, habe ich auch die nötige Zeit, um das Thema verstärkt an die Öffentlichkeit zu bringen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s