Brisante Themen, wie etwa #TTIP und #CETA oder die Schweinereien von #Monsanto, werden gern vor der Öffentlichkeit verborgen. Sickert dann etwas an die Öffentlichkeit, dann werden banale „Papiere“ veröffentlicht, um sagen zu können: Was wollt ihr denn, ist doch alles öffentlich.

Nun kann man sich ungefähr vorstellen, dass eine der größten Nachkriegsauereien, nämlich Solar Radiation Management, neuerdings verniedlichend  Sonnenschirm für die Erde genannt, entsprechend höher getaktet ist, was die Geheimhaltung betrifft.

Bis zur Ausführungsreife ist es von der Royal Society wissenschaftlich begleitet worden, unter maßgeblicher Führung durch den Harvard Prof. David Keith, der unbedingt am „Thermostat der Erde drehen“ will.
Angesichts der Kosten nach Klimakatastrophen wird er nicht müde, darauf hinzuweisen, dass „Albedo Management“ relativ kostengünstig  sei und durch das Einbinden des normalen Flugverkehrs einfach auszuführen.

Verschiedene Ministerien haben von sog. Delphi-Experten-Gruppen Untersuchungen ausführen lassen, mit welchen Protesten man durch das Auffliegen von SRM-Maßnahmen rechnen müsse. Bei Anfragen besorgter Bürger hören diese von unseren Behörden jedoch nur: Wir wissen nichts!

Unterdessen hatte die Roayal Society genaue Forschungen in Auftrag gegeben, welche Partikelgröße man noch über das normale Kersosin verteilen könne und ab wann eigene Vorrichtungen nötig seien. Auch über die effektivste Verteilung am Himmel hat man lange diskutiert und dabei auf die Erfahrungen des Militärs zurückgegriffen, welches bereits seit WKII sehr gute Möglichkeiten hat, den Himmel zu dimmen.

Eine Geoengineering Maßnahme ist etwa auch die Eisendüngung der Meere, bei welcher ein großflächiger Probelauf (Deutschland zusammen mit Indien) jedoch sehr enttäuschende Ergebnisse brachte.
Der Sonnenschirm für die Erde wird von vielen unabhängigen Experten als Schildbürgerstreich angesehen, wenn man die aktuellen Zahlen des ganz normalen Flugverkehrs kennt:

3,5 Milliarden Flugpassagiere – ca. 800 Mill. TONNEN Kerosin werden verbrannt !
Die dadurch verseuchte  Luft ist gigantisch und mit einem Schädlichkeitsfaktor von mindestens DREI gegenüber bodennahen ABGASEN zu bewerten, weil in sensible Schichten der Troposphäre eingeblasen. Die Mengen an besonders gesundheitsschädlichen JP8 des Militärs liegen nicht vor – weil geheim!

Wenn sie also einen durch Kondensstreifen stark gedimmten Himmel sehen, dann ist das immer Folge eines ABGAS-Geschehens! Das so stigmatisierte Kunstwort #Chemtrails trifft also IMMER zu, wenn sie einen Kondensstreifen sehen – aus Flugzeugturbinen kommen IMMER ABGASE! Da können wir den vermeintlich verschwörungsideologischen Hintergrund dieses Begriffes getrost erstmal vergessen.

Ziviler und militärischer Flugverkehr sind ein wesentlicher Faktor des so prominent gepredigten  Klimawandels! Auf Klimakonferenzen wird dieses Thema wegen seiner Staats- und Wirtschaftsrelevanz aber gerne verschämt nebensächlich behandelt. Der Flugverkehr und die damit verbunden Urlaubsflüge sind eine heilige Kuh unserer Gesellschaft die nicht geschlachtet werden darf.

Dazu kommt noch ein besonderes Schmankerl: Die modernen Mantelstromtriebwerke sind wahre Wunderwerke der Technik und hinterlassen relativ wenig Aerosole, die für die Kondensstreifenbildung nötig sind. So fehlt einfach das „Material“ für kilometerlange persistente Trails. Der Donald Bäcker hat sich ja dabei so wunderbar ins Knie geschossen, als er Satellitenbilder zeigte, mit „Kondensstreifen“, die vom Bodensee zur Küste und von Holland nach Polen durchgängig persistent zäh am Himmel standen. Dann kommt noch das Phänomen der angeblichen „Re-Kondensation“ hinzu. D.h. diese ekelhaften Streifen verbreiten sich dann erstaunlich und decken den Himmel zu.

5400 Bürger waren dann so von der Geo-Engineering Konferenz in Potsdam aufgeschreckt, dass sie eine Petition an den Bundestag einreichten. Die Frage blieb bisher unbeantwortet, obwohl man gerade wieder eine #Nudging- #gutleben – #Dialog – Kampagne scheinheilig losgetreten hat.

Dabei war die Frage so einfach:

Wurde über Deutschland bereits ein Sonnenschirm für die Erde aufgespannt? JA -oder NEIN !

Denn, wie gesagt, der normale Flugverkehr bildet ja bereits so einen #Sonnenschirm, den aber immer mehr Menschen eher als ein  Leichentuch sehen! Wenn sie also einen stark gedimmten Himmel sehen, dann müssen sie noch an folgendes denken:
Bei nur etwa 30 % der Flugzeugbewegungen bilden sich überhaupt Kondensstreifen,  in die Luft geblasene ABGASE sind vom Boden aus nicht zu sehen! „Was ich nicht sehe, macht mich nicht heiß“ – ist hier jedoch unangebracht.

Es ist auch unangebracht, besorgte Bürger, die das alles kritisch begleiten, dermaßen übel zu beschimpfen, wie es die Medien gerade wieder taten.   Für #Kachelmann und #Ditfurth sind Kritiker des Solar Radiation Management’s ohnehin Nazis. Natürlich kennen wir die Geschichte, dass man über V-Leute der NPD das Thema ans Bein gebunden hat, um es zu diffamieren. Weltweit beschäftigen sich aber sehr viele Menschen damit – besonders in Kanada, wo es zu öffentlichen Anhörungen kam.

Auch die 6-fache Trägerin von Ehrendoktortiteln und Trägerin des alternativen Nobelpreises, UNO Beraterin zu Tschernobyl und Bhopal, die wunderbare Dr. Rosalie Bertell musste nach ihrem Buch zum Thema erfahren, was Hasspropaganda ist. Vor Kummer verstarb die Nonne dann 2012! Zum Glück hat Frau Dr. Prof. em. Claudia von Werlhof das Buch in Deutschland verlegt.

Wenn wir also den Klimawandel zu spüren bekommen, dann sollten wir alle nochmal genau hinsehen. Verfolgen etwa diejenigen, welche quasi eine neue Weltreligion mit  Klimawandel etablieren und dabei sehr viel Geld investieren, ein ganz spezielles Ziel?

Meine Generation der 68er und Spät68er wußte auch ohne Internet noch in etwa, wo Gefahren lauern und haben zu Hunderttausenden protestiert. Letztendlich wurde das Meiste dann doch gnadenlos durchgezogen. Heute gibt es zu vielen Schweinereien kaum Protest, weil nicht bekannt. Also – lasst euch nicht hinter die Fichte führen. Aufpassen !

Unterstütze uns auf Steady

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. canislupus sagt:

    Es schadet sicher nicht hier zu unterschreiben
    https://www.endecocide.org/de/sign/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s