Greta Thunberg – heimliche Chemtrailaktivistin?

Bekommen Chemtrailaktivisten indirekt die „Goldene Kamera“ statt Aluhut?


#KlimaGreta ist bei ihren Ansprachen meist reichlich allgemein gehalten, wird aber doch erstaunlich konkret, wenn sie #flygskam unterstützt, also Menschen, die #Flugverzicht leisten. In Nordeuropa sind seit langer Zeit Chemtrailaktivisten dabei, die Bevölkerung über die enormen Schäden des Flugverkehrs aufzuklären. Dabei geht es allerdings noch um einiges über die normalen umweltschädlichen Emissionen hinaus, zu den absichtlich in der Atmosphäre verteilten Chemikalien hin! Wegen der unabwägbaren Risiken der „chemischen Behandlung“ des Himmels, halten sich die Ausführenden lieber im Dunkeln verborgen – könnte ja mal sein, dass man sich doch vor Gericht zu verantworten hat. Zwar ist „rechtlich“ alles raffiniert eingefädelt und gedeckelt, aber siehe Frankreich, das nach all den vielen Jahren wegen seiner Atombombenversuche vor dem Internationalen Gerichtshof angeklagt wurde.


Weshalb man nun #Flugverzicht leistet, wegen der ohnehin enorm umweltschädlichen Auswirkungen – oder möglichen Umweltverbrechen, das ist uns Freidenkern egal. Menschen, die überhaupt erst einmal ein Bewusstsein für den Flugverkehr haben, werden wohl auch weiter denken, gibt es doch über 5 Millionen Treffer zu #Chemtrails weltweit – auch in ISRAEL!


Übrigens: Auch wenn ein Flugzeug keinen kilometerlangen Chemikalienstreifen zieht, so emittiert es doch Umweltgifte und Schadstoffe – auch ohne sichtbaren Kodensstreifen, in dem die NASA noch 2009 zahlreiche für Mensch und Tier toxische Chemikalien gefunden hat – wer braucht da noch Chemtrails 😉


Die Promis, die zur Goldenen Kamera kommen, überwiegend per Flieger, gern auch mal im Privatjet, wie Umweltretter bei Klimakonferenzen – ahnen sicher kaum, dass die pfiffige Greta am „Goldenen Kalb“ rüttelt, um das sie alle tanzen!
„Jetzt wollen uns die #fridaysforfuture Kids auchnoch den Urlaubsflug nehmen“ – kann man bereits lesen. Millionen Arbeitsplätze stehen bei Flugzeugindusrie und Autoproduktion auf dem Spiel!


Während also bereits die normale Umweltverseuchung reicht, damit manche informierte Bürger sagen #wirbleibenamboden, so folgt die Rehabilitierung der sog. Chemtrailgläubigen auf dem Fuße, ist seit 2018 bereits da. Denn die Manipulation der Ionosphäre hängt eng mit dem Ausbringen von Chemikalien und piezo-elektischen Nanopartikeln zusammen – bis hin zu #SMARTDUST – spätestens dann, ist es aber vorbei mit LUSTIG und die von Greta Thunberg angemahnte Panik stellt sich ein! Bildungsferne dösen weiter, für die besteht kein Grund zur Veranlassung, auch wenn man aus der Ferne „nearer my god to thee“ hört!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Die Angstmacher: Schüler und Kinder in Angst!

Angst by Ska Piratin-flickr.com
Foto by Ska Piratin

Die Angstmacher: Seit Jahren versetzten uns #IPCC, #Klimaklerus mit Klimapapst Schellnhuber (Buch: Selbstverbrennung), sowie die #UNEP (Erde hat noch zwölf Jahre) in die Panik, die nun Greta Thunberg und die #fridaysforfuture Schüler bei bestimmten Strategen verbreiten.


Und hier sehen wir exemplarisch die hohe Schule der „Psychologisch Operativen Propaganda“ #PSYOP – die Angstmachermedien wissen  zu berichten:


Den Klima- Schülern wurde die Angst eingeflößt!


Die müssen es ja wissen. Wurden doch noch vor wenigen Monaten Kritiker des Flugverkehrs als Nazis und mögliche Terroristen verhetzt! Ob man diesen unbescholtenen Umweltaktivisten damit Angst einflößte – egal?


Was für eine verlogene, heuchlerische Bagage.


Uns Aktivisten macht aber mehr Angst, welche irren Mentalitäten heute am Wetter schrauben, verharmlosend #Geoengineering genannt! Es ist aber #Wettermanipulation zu militärischen und wirtschaftlichen Zwecken.


Greta Thunberg, deren Großvater als einer der Väter des #Frames #Klimawandel galt, den Nobelpreis bekam, ein guter Freund Nobels war – hat nun die Chance, ab einem gewissen Punkt Geschichte zu schreiben. Denn ab einem gewissen Punkt, wenn sie fast unangreifbar geworden ist, quasi „heilig“ gesprochen – kann sie die Sache klar stellen. Ein „Ei“ hat sie ja schon gelegt: #Flygskam #Flugverzicht!


Es darf nur nicht zu spät sein, denn so wie 2018 wollen Russen und Chinesen 2019 nochmal ordentlich die #Russenpeitsche knallen lassen!



„Russenpeitsche“ und Kältehype


Putin


Es gibt ihn noch nicht so lange, doch inzwischen benutzen ihn viele – und das wird kritisiert. Der Begriff „Russenpeitsche“ sei zu boulevardesk, heißt es. Dabei verwendet ihn sogar der Deutsche Wetterdienst.

putin-winter-frühlingWie gesagt, es wissen eine ganze Menge Leute Bescheid, unbewusst oder hinterlistig hat man den Begriff schon mal publik gemacht. Man nimmt ja gerne Russen und Chinesen als negative #Frames – siehe die „Hongkong-Grippe“!

Aber siehe da: Jetzt, da die Russenpeitsche ganz offen geschwungen wird, müssen die Mietmäuler schweigen. Das wäre doch DIE Gelegenheit, Russen und Chinesen übelst anzuklagen – etwa wegen Verstoß gegen die UN #ENMOD-Konvention, die Ionosphärenmanipulation eigentlich verbietet.

Hatten wir 2018 einen #Dürresommer, kann es diesmal bitterkalt werden. Das wird nicht mehr lange funktionieren, den #Klimawandel einerseits zu hypen, aber Klimaklempner und Umweltverbrecher zu verschweigen.

Evtl. kann #KlimaGreta mit ihrem Großvater  medial „Kontakt“ aufnehmen – was der Nobelpreisträger ihr wohl raten würde: Sicher – ALLE Karten auf den Tisch! 


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


#fridaysforfuture Schülern wird Angst eingeflößt!?


Womöglich erfahren die Schüler selbst nur Halbwahrheiten – selbst von ihren Lehrern. Meint Gunnar Schupelius in der BZ. Springerpresse? War da nicht mal was, von wegen Halbwahrheiten bzw. „ShockandAwe“-Meldungen zur Auflagensteigerung?


Sebastian Czaja, der Fraktionschef der FDP, lud die Schüler gar ein, um ihnen die ganze Wahrheit zu erzählen – quasi „nichts als die Wahrheit“ – also die marktkonforme, neoliberale?


Ich bin ja seit Jahrzehnten Zeit- und Augenzeuge, „Angst einflößen“ gehört doch zu DEN Machtinstrumenten. Etwa dann, wenn man den Bürgern Milliarden für Rüstung aus den Rippen leiern will, dann kann der „Feind“ gar nicht angst-einflößend genug dargestellt werden. Wenn man den Erwachsenen nach Belieben Angst einflößt, weshalb nicht auch den Kids?


Oder man will die lukrative Impfpflicht einführen. Dann müssen ein paar Tote herhalten, um eine „Epidemie“ an die Wand zu malen.


Was für eine heuchlerische, verkommene Welt!?



In Deutschland haben wir zwanzig Prozent arme Menschen in der Bevölkerung, dazu eine knappe Million Obdachlose – und jedes vierte Kind ist heute chronisch krank, wie ebenfalls die BZ berichtete. Da kann man sich schon mal Sorgen machen, wenn man Angst eingeflößt bekommt.


Dabei wissen die Kinder noch nicht einmal ALLES. Weshalb etwa heute so viele „komische“ Chemikalien in Böden und Grundwasser gefunden werden, so dass manche Trinkwasserbrunnen geschlossen werden müssen.



Und da sind wir bei einem anderen Problem, das Angst einflößt: Milliarden Menschen haben nicht einmal mehr Zugang zu frischem Trinkwasser! Aber da sehen wir auch, wie zäh die Menschheit ist. Milliarden haben kein Trinkwasser, müssen hungern, haben auch keine Toiletten. Aber trotzdem vermehrt sich der Mensch, wie Karnickel.


Und der Mangel an Trinkwasser – da sollte man sich schon Sorgen machen dürfen! Denn hier kommen manche auf „Ideen“, von welchen die Schüler nichts wissen: Watergrabbing. Der Krieg ums Wasser hat bereits Ausmaße, die brutal sind, denn geistig eingetrübte Strategen haben die Büchse der Pandora geöffnet und pfuschen dem „lieben Gott“ mit  Manipulation der  Atmosphäre und Wasserkreisläufe ins Handwerk – mit schlimmen Folgen.



Was der Mensch an „Möglichkeiten“ hat, zeigten Russen und Chinesen 2018 in #Sura: Sie schwangen die „Russenpeitsche„! Und dazu schweigt die NATO-Presse wie unter Schock. Hier kann man den Strategen aus Politik und angeschlossenen Medienhäusern nur sagen: Gott sei Dank, dass die Schüler nur Halbwahrheiten kennen – sonst könnte es ungemütlich werden – siehe Frankreich! Aber dafür probt die Bundeswehr bereits in Schnöggersburg. Also KEINE Angst, kein Grund zur Veranlassung!



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Greta Thunberg und die #fridaysforfuture Kids: Unerschütterliches Vertrauen in die Politik!?

Während heute viele erst gar nicht mehr zur Wahl gehen, weil sie die Oberhoheit der Lobbyisten zur Kenntnis nehmen, die Übermacht der marktkonformen neoliberalen Seilschaften viele desillusioniert hat, da ist das Vertrauen der Schüler in die Politik erstaunlich unerschütterlich.



Freidenker waren weltweit bei den Demos unterwegs, auch um reichlich Infomaterial zu verteilen, überall der gleiche Tenor: Die Politiker müssen handeln!


Sollte es so sein, dass die Botschaft von Großväterchen Dutschke auch von den umweltbewegten Schülern nicht begriffen wird!? Wie schon von den Eltern nicht, den #parentsforfuture?



Einen Scheiß werden die Politiker tun – wie all die Jahrzehnte davor auch nicht. Auch die sogenannten Grünen nicht, die haben bei Minderjährigen ohnehin andere Interessen – lassen sich evtl. wieder in einen Krieg hineinziehen, wie seinerzeit mit Schröder zusammen!



Wenn die Schüler ihre Hoffnung nun also auf Politiker setzen, dann können sie diese auch auf ein tot gerittenes Pferd setzen.


Im Gegenteil, Politiker schauen völlig unbewegt zu, wie das Militär, gesteuert von irren Schadmentalitäten, Wetter und Klima längst „waffenfähig“ gemacht haben. Russen und Chinesen haben eine besondere Russenpeitsche 2018 in #Sura vorgeführt.


Wer wirklich meint, das Klima müsse „gerettet“ werden, der muss erst einmal bei sich selbst anfangen – aber nicht mit dümmlichen #klimapilgern und #klimafasten, sondern da muss man schon da anfangen, wo es weh tut: etwa auf den Urlaubsflug verzichten – dafür kann man hundert Jahre #klimafasten vergessen!



Heute regiert nicht die Politik, sondern ganz alleine der Markt, der völlige Narrenfreiheit hat. Eine der größten Verdummdödelungen der Bevölkerung ist die „Selbstverpflichtung der Wirtschaft“ – etwas dämlicheres hat es zuvor nie gegeben.



Aber wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, dann sollte man sich als Teil des Marktes auch so verhalten: Auf umweltschädliche und klimaschädigende Produkte und Aktivitäten verzichten. Allerdings nicht von einem Extrem ins andere fallen, wie man nun droht: Hunderttausende, ja evtl. sogar Millionen Arbeitsplätze seien durch die Ökos in Gefahr. Das ist Blödsinn, zumal die Industrie4.0 diese ohnehin bald vernichten dürfte.


Wenn heute 8 Milliarden Menschen ihren Lebensunterhalt benötigen, dann kann man aber nicht so weitermachen, wie bisher, so dass der Lebensstil der einen, so viele Tote pro Jahr fordert, wie der gesamte WKII!



Und hier sind wir beim Casus Knacksus: Eine wirkliche Veränderung müsste das gesamte Wirtschaftssystem betreffen – und das werden wir nur erleben, nachdem die Welt wieder in den Ruin geritten wurde. Laut UNEP hat die Erde noch zwölf Jahre bis zum Zapfenstreich! Doch wie durch ein Wunder steigen danach, beim „Ordo ab Chaos“, wie es Freimaurer nennen, immer wieder die alten Schadmentalitäten als „Retter“ empor! Dann geht das Spiel von vorne los! Ohne uns!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Lasset die Klima-Kindlein zu mir kommen!

 
jesusAber Finger weg vom Thema #Klimawandel! Christian Linder (FDP) ermahnte die Anhänger von Greta Thunberg, das lieber den „Experten“ zu überlassen. Denn die #Klimaklempner haben es gar nicht gern, wenn man ihnen auf die Finger schaut, so ganz astrein ist das nicht, was man  treibt.
 
Immerhin wurden die Franzosen nach all den Jahren auch für ihre Atombombentests vor dem Internationalen Gerichtshof angezeigt.
 
Einfach mal so ins Wetter pfuschen, das ist durch die #ENMOD Konvention ohnehin verboten! Auch wenn man bestimmte Aktivitäten nassforsch rabulistisch zu #Klima-„Forschungen“ erklärt.
 

Hierzu müsste bspw. die Straffreiheit von Führungskräften transnationaler Konzerne und die von Regierungen in sehr schweren Fällen der Zerstörung von Lebensbedingungen auf der Erde aufgehoben werden können.
 
Ja, all dies ist möglich! Die internationale Strafjustiz existiert!
 
So wie auch ein „menschengemachter Klimawandel“ existiert!
 
Allerdings ein wenig anders, als vom #Klimaklerus gepredigt.
 
#Fridaysforfuture Kids wissen Bescheid, Mostrichwesten müssen noch viel lernen!

Die Schüler und Jugendlichen sollten aber wissen, was Rudi Dutschke einst anmahnte, da es auch für den Einsatz für Klima und Umwelt gilt:


Vor der großen #Klimademo am 15.3.2019 sollten sich die #fridaysforfuture Kids nochmal fit machen. Dazu hier die Ausführungen von Harald Kautz-Vella, zu Lehr-, Lern- und Dokumationszwecken:



Wenn man sich zu den Ausführungen von Harald, durch eigene Recherche, nicht nur eine MEINUNG, sondern WISSEN, gebildet hat, dann kann man die nächste Lektion beginnen:




Zu Claus Leggewie – der wohl nicht dachte, dass seine Äußerungen an die Öffentlichkeit gelangen – denn:


Zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Katowice 2018 schlug Leggewie gemeinsam mit dem Klimawissenschaftler Hans Joachim Schellnhuber und dem Ökonomen David Löw Beer die Gründung eines Staatsfonds als marktwirtschaftliches Instrument für den Klimaschutz mit einem Volumen von bis zu 0,6 Billionen Euro vor, dessen Ziel das Setzen eines eindeutiges Zeichens in Richtung einer Nachhaltigkeitstransformation sei. Der Fonds soll dabei aus höheren Abgaben auf Treibhausgasemissionen durch Kohlenstoffdioxidsowie – zwecks CO2-Bepreisung auch des vergangenen Ausstoßes – aus einer höheren Erbschaftsteuer gespeist werden. Mittel würden entweder unmittelbar in Infrastrukturprojekte fließen oder in den Staatsfonds, der nach festgelegten Kriterien in Unternehmen mit Nutzen für Klimaschutz und Energiewende investiert.


Dabei hatten Russen und Chinesen ja bereits einige Monate vor #Kattowitz die #Klimakonferenz zum #Klimawitz gemacht, indem sie fünf Ionosphären-Manipulationen zeigten, quasi  eine besondere „Russenpeitsche“ knallen ließen, wohl wissend, dass damit auch die Himmelshaarp des Westens auffliegen würde.

Aber das hat man so noch nicht gesehen: ALLE Medien schweigen – bis auf Daily Mail, New Zealand Herold, Newsweek, China Morning Post und in Deutschland „Heise„!

Dass es hier  seit vielen Jahren nicht mehr um „Forschung“ geht, wissen alle Insider. Auch dürften die Demonstrationen in Sura nicht alles gezeigt haben, was man bereits machen kann. Immerhin hat man größere Anlagen angekündigt, explizit auch auf die militärischen Möglichkeiten hingewiesen, wie etwa das Stören von Satelliten. Und hier wird es kitzelig, denn u.U. steht das Mulit-Milliarden-#5G- Projekt auf wackeligen Füßen.

Denn so wie man mit der Russenpeitsche Kraftwerke „stören“ könnte, würde man auch die zahlreich benötigten 5G-Satelliten „stören“ können?
Es bleibt also spannend, und hoffen wir, dass 2019 auch wieder mutige Medien berichten, wenn die Russenpeitsche gegen die Himmelshaarp zum Einsatz kommt 😉


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Qualitätsmedien schlagen Alarm: Rechtspopulisten gefährden Klimaschutz!


Die bevorstehende Europawahl führt bereits zu entsprechenden Artikeln in den marktkonformen Medien. So weiß das Handelsblatt, aber auch andere Qualitätsmedien, dass Rechtspopulismus den Klimaschutz gefährdet.


Merkel und Gabriel bremsten Hendricks beim Klimaschutz aus


Solche Artikel sind meist an die uninformierte Bevölkerung gerichtet. Denn alle anderen wissen ja, dass gerade die Bundesrepublik seit Jahren auf der Klimabremse steht. So wurde die glücklose Barbara Hendricks vom Kabinett ausgebremst und zwar so sehr, dass sie zur EU zum Rapport musste, weil Deutschland seine Klimaziele nicht umsetzte. Natürlich feierten die Medien und die Regierung sich selbst als Klima-Musterschüler!


Dazu kommt inzwischen die Demonstration von Russen und Chinesen, was man etwa mit der Manipulation der Ionosphäre anrichten kann, ohne eine Rakete, einen Panzer zu schicken, kann man der Gegenseite ordentlich einheizen.


Weil die NATO auf die Demonstrationen zu Ionosphärenmanipulation nicht reagiert hat, wird wohl 2019 nochmal richtig eingeheizt. Jedenfalls ist die Mobilmachung in Osteuropa erst mal ein wenig ins Stocken geraden. Weil aber bestimmte Kräfte unbedingt einen größeren Krieg brauchen, wird bereits in anderen Ecken der Welt gezündelt.


Kriegstreiber und weltweites Militär machen alleine jeden Klimaschutz zur Farce! Das ist die traurige Wahrheit.


Medien, die eine Gefahr für den Klimaschutz durch die Rechten sehen, sollten ein Zeichen setzen und die kleine Greta Thunberg unterstützen – hier besonders die #flygskam – Bewegung. Immer mehr Menschen verzichten nämlich auf das klimaschädlichste Fortbewegungsmittel, leisten #Flugverzicht und sagen #wirbleibenamboden. Für einen einzigen Urlaubsflug könnte man hundert Jahre Diesel fahren! Denn der Fugverkehr bläst seinen Dreck direkt in die sensible #Tropopause, ist mit einem Faktor von mindesten DREI gegenüber bodennahen Emissionen zu bemessen.
Da könnten die tapferen Medien doch den bösen Rechtspopulisten hineingrätschen und zum #Flugverzicht aufrufen. Und da sähen wir dann, wie die ganze Kimaschutz-Heuchelei der „Achse der Willigen, Guten und Gerechten“ wie ein nasser Sack zusammenklappen würde, wenn die Werbekunden Aufrufe zum echten Klimaschutz mit Verlust von Inseraten bestrafen würden, wie sie es ja bei der sog. „giftigen Kabinenluft“ #fumeevent und dem Berichten über das „Ablassen von Kerosin“, dem #fueldump, ja auch androhten!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Menschheitsfamilie


Wir Freidenker sprechen ebenso wie die Friedensbewegung von der Menschheitsfamilie. Allerdings nicht so, wie die neoliberalen Globalisierer, die ja wenig liberal sind, eher Freibeuter! Deshalb findet sich in marktkonformen Gesellschaften ja auch eine seltsame Rechtssprechung, quasi eine Art Admirals- und Kapitänsrecht!


Diese Einheits-Menschheit, möglichst leicht steuerbar, hat mit der von uns so genannten Menscheitsfamilie wenig zu tun!


Heute sehen wir allerdings weltweit ein Szenario, das manchen Beobachtern „Das würde doch kein Mensch tun“ rufen lässt. Angesichts bestialischer Brutalität, hört man oft „das ist ja teuflisch“! Wie etwa in Italien brutalste Ritualmorde das ganze Land erschütterten. Selbst die einheimische Mafia war beeindruckt.


Wenn wir sehen, wie weltweit am Ast gesägt wird, auf dem wir sitzen, dann fragt man sich ganz offen: haben die Verantwortlichen einen an der Klatsche, sind die evtl. wahnsinnig?


Das konnte man sogar im Bundestag hören, dass der Vorwurf erhoben wurde: Deutschland wird von Idioten regiert! Aber das wirft man sich seit Jahrzehnten vor: Die Vorstellungen der anderen Seite seien hoch gefährlich und würden Deutschland in den Abgrund reißen.


Dabei steht heute offensichtlich die ganze Welt am Abgrund. In Deutschland geht es achtzig  Prozent der Bürger noch ganz gut. So nimmt man die zwanzig Prozent arme Bevölkerung nicht wahr – und wenn: Sicher selbst schuld.


Aber müssen sich nicht wenigstens Christen fragen, ob denn Epheser 6:12 nicht Realität unserer Zeit ist, hohe kirchliche Amtsträger eingeschlossen?


Das wäre fatal. denn wie sollte man das bekämpfen?


Dass die Menschheitsfamilie in Gefahr sein könnte, wurde Insidern nach dem Falklandkrieg klar. Da sickerten Informationen durch, die Angst machten. Man sprach von einem „intelligenten Öl“, das Bewusstsein trug!
Ich will da weiter gar nicht drauf eingehen, wer sich dafür interessiert, der findet reichlich Stoff dazu im Web – siehe die Vorträge von Harald Kautz zum #BlackGoo!


Wie gesagt: Das würde kein Mensch machen? Immerhin hat Juncker auch von Herrschern fremder Planeten schwadroniert, was sicher seinem Ischias geschuldet war. Und weshalb die Bundesregierung so ein Heckmeck um die UFO – Akten machte, sie trotz Gerichtsbeschluß nicht freigeben wollte – wer weiß!?


UFO, Außerirdische, aber auch Engel und Dämone, das sind ja Begriffe, Frames, die, je nachdem, seltsam „aufgeladen“ sind.
Andererseits berichten manche TV-Sender über geheime „UFO-Akten“ und füllen Stunden Sendezeit damit – manches sehr erstaunlich.



Aber wie sollte man damit umgehen, wenn wirklich eine fremde Mentalität „Wirte“ besetzen würde, wie wir es von den Neuroparasiten ganz gut kennen. Da geht ein befallenes Tier, das nicht schwimmen kann, zum Wasser und ertränkt sich, ahnt nicht mal, dass es von Neuroparasiten gesteuert wird. Das wäre ja so, als wenn über vier Milliarden Menschen wie besessen mit dem umweltschädlichsten Fortbewegungsmittel weltweit Milliarden Tonnen Gift- und Schadstoffe in die eigene Atemluft blasen würden. KEIN MENSCH wäre so dämlich, sich und die eigenen Kinder zu vergiften – und den eigenen Dackel gleich mit! Den allerdings mit Dieselabgasen!


Globaler Klimastreik 15. März 2019

Da sollten die Kids während der Demo auch immer wieder mal zum Himmel sehen, um die tollen Kondensstreifen zu bewundern. Das gab es zu meiner Kinderzeit noch nicht, dass ein Kondensstreifen zur 30fachen Breite auf-kondensierte. Wobei die Experten auch noch eine stark ausgetrocknete Atmosphäre über Europa beobachten. Seltsam das alles!



Da sehnt man sich nach den alten Triebwerken zurück, deren Kondensstreifen in der Regel schnell verschwanden. Ein persistenter Streifen war die seltene Ausnahme. Dabei verbrennen die modernen Mantelstromtriebewerke sehr sauber: von einer Tonne Kerosin bleiben gerade mal 30 Gramm Nanopartikel. In der Atmosphäre verblasen, für das Auge unsichtbar.


Bis zum 15.3. könnten sich die Kids ebenfalls noch mit der ENMOD Konvention beschäftigen, welche die UN vor 40 Jahren erließ – schöner AHA-Effekt.


Aber alleine der Schaden, den das weltweite Militär anrichtet, macht jede Bemühung um #Klimaschutz zur Makulatur.


Dazu kommen die großen Containerschiffe, von welchen bereits zwei Dutzend reichen, um den weltweiten Autoverkehr abzuhängen – dazu kommen die Kreuzfahrtschiffe und eben das Militär.



Auch der weltweite Schiffsverkehr macht alle Klimaschutzbemühungen zur Farce. Aber wird das Schweröl nicht auf hoher See verbrannt, weit weg? Leider ist die Thermik auf See allerdings so, dass dieser Dreck tausende Kilometer verfrachtet wird, bis er in unseren Lungen landet?


Aus bestimmten Gründen ist der Flugverkehr besonders schädlich für Umwelt, Klima und Gesundheit. Hier hätten die Kids auch noch ein paar Wochen Zeit, um sich zu informieren.


Hauptsache, die #fridaysforfuture Kids geraten nicht mit den bei uns #Mostrichwesten genannten #Gelbwesten aneinander, die ja gegen #Fahrverbote sind. #Recht haben sie, denn für das Klima ist der weltweite Autoverkehr noch das geringste Übel. Und unsere Gesundheit ist uns im Prinzip ja egal – besonders jenen, die bei jedem Schnupfen nach #Impfpflicht rufen.


Evtl. kann man ja bald auch gegen den #Klimawandel impfen. Russen und Chinesen geben sich die größte Mühe.


Gute Söldner – böse Söldner – Die Rückkehr der IS-Söldner – oder sind es „Special Risk Operators“

Sie heißen Blackwater, Securitas oder DynCorp und nennen sich Sicherheits-Dienstleister. Privatpersonen, die u.U. Menschen töten, offenbar von jeder Gesetzgebung befreit?



Allerdings:


„Dass es in den letzten Jahrhunderten nur nationale Armeen gab, ist die Ausnahme, nicht die Regel in der Militärgeschichte.“


Vom Job her könnte man auch IS_Terroristen „Special Risk Operator“ oder „High Risk Leader“ nennen, SO groß ist der Unterschied gar nicht, mal vom religiösen Wahn abgesehen!


„Wer zugunsten einer ausländischen Macht einen Deutschen zum Wehrdienst in einer militärischen oder militärähnlichen Einrichtung anwirbt oder ihren Werbern oder dem Wehrdienst einer solchen Einrichtung zuführt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.“


Besagt der sogenannte Söldnerparagraph 109h des Strafgesetzbuches. Bereits ein Anwerbeversuch ist strafbar! Offiziell aber gibt es deshalb keine deutschen Söldner. So wie man Quecksilber in Medikamenten Thiomersal nennt, heißen Söldner eben „Special Risk Operator“ – so einfach ist das, fast müsste man lachen, wäre es nicht so traurig!


Auch hier stellen wir uns mal dumm:


„Der Bundesregierung liegen keine eigenen Erkenntnisse über die Aktivitäten privater deutscher Sicherheits- und Militärfirmen in Krisen- oder Kriegsgebieten vor“. Quelle 


Aber bei Bundespressekonferenzen hat man auch schon erstaunt von „guten Bomben, bösen Bomben“ gehört. Anscheinend definiert man heute nicht mehr über die Gesetzgebung, sondern „Globalisierung“ heißt heute „Bonität bestimmt die Regeln“ bzw. „Der Markt regiert, Politik pariert!


Eine Gesetzgebung gibt es zwar, aber die wird nach Bedarf ausgehebelt, etwa wenn ein Diktator Waffen kauft. Gibt ein Land seine Bodenschätze nicht freiwillig her, dann ist es „böse“ und es schlägt die große Stunde der Privatarmeen. Von Fremdenlegionär oder Söldner spricht man heute bei westlichen „Sicherheitsfirmen“ natürlich nicht, da gibt es eben den Operator oder „Risk Leader“. Die arbeiten nicht nur in Grauzonen, sondern haben oft völlige Narrenfreiheit. So kehren die nach ihrem Ausscheiden aus den paramilitärischen Sicherheitsfirmen, (Überleben vorausgesetzt 😉 ) relativ ungehindert in ihr ziviles Privatleben zurück. Niemand fragt, ob man Menschen tötete.


Bereits in den 50er Jahren sprach „die französische Fremdenlegion deutsch„, denn dort waren deutsche Kämpfer sehr angesehen und beliebt. Die Überlebenden kehrten mehr oder weniger geräuschlos zurück, wenn auch oft mit schweren psychischen Störungen. Ich hatte die Gelegenheit mit Rückkehrern der Legion zu sprechen – eigentlich müssten die lebenslang im Knast sitzen. Aber wo kein Kläger, da kein Richter.


Das ist auch beim „normalen“ Militär ganz gut bekannt: Ob man Kriegsheld oder Kriegsverbrecher genannt wir, hängt einzig vom Kriegsausgang ab.
Wenn wir heute also tausende deutsche Söldner haben, die auf rechtlichem Niemandsland operieren, dann erinnert das an die Panamapapers bzw. CUM-EX, wo ja solche rechtlichen Grauzonen auch zu Milliarden Gewinnen führen.


Zahlreiche sog. „NoGo-Areas“ sind übrigens eine Art Transmissionsriemen zwischen den legalen und illegalen „Gewerken“! Oder eben London, als Söldnerhochburg UND Finanzmetropole bekannt, ist eine „Area“! Das hängt heute eng zusammen: Geld, Rüstung, Söldnertum.


So ist es auch keine Wunder, dass der Glaube an den Rechtsstaat bereits 2010 in Deutschland auf einem Tiefstand war. Besonders die Justiz musste Federn lassen: Nur jeder Vierte glaubte an eine saubere Justiz. Die Legislative: traditionell sind die Politiker beargwöhnt, die Exekutive: hat in Deutschland insgesamt noch das höchste „Ansehen“ – also 2010 noch!


Dann, mit den Ereignissen von 2015 rauschen die Werte weiter in den Keller, an den Stimmenverlusten der Parteien abzulesen. Bereits 2016 schalteten sich hohe Staatsrechtler ein, aus Sorge um den endgültigen Zusammenbruch des Rechtsstaates. Man reagierte besonders unglücklich mit „neuen Gesetzen“, die offenbar nur verhindern sollen, dass bestimmte Informationen die Bevölkerung „beunruhigen“ – ergo zensiert man wie im Wahn!


Wenn wir nun die NSU-Vorgänge oder #Amrigate sehen, dann ist es wohl schlimm bestellt um Demokratie und Rechtsstaat? Eine bekannte Politikerin meinte im kleinen Kreis ohnehin: Durch die Bedingungen der Globalisierung stehe die parlamentarische Demokratie „auf dem Prüfstand“!


Aber was tun? Bürger mit Bonität können sich noch den Rücken freihalten, wenngleich wir bald 1,2 Millionen Obdachlose haben werden – Tendenz steigend, immer mehr Mittelstand steht „zur Disposition“!


Wir werden uns wohl damit abfinden müssen, dass weltweit alleine das „Recht des Stärkeren“ herrscht. Wobei der eine oder andere Starke schneller schwach und hilfsbedürftig wird, als er oft selbst glaubt.



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Gegen Lochfrass gibt es was, aber gegen Gehirnfrass?


In der Werbung gut bekannt,  Angst zu  verbreiten, um dann Produkte an den Mann zu bringen. Auch die Medien steigern gerne per #ShockandAwe die Auflage. Und in der Politik ist ANGST das Mittel der ersten Wahl.


Schon seltsam, wie die Angst seit 2015 nochmal gesteigert wurde. Angst vor Obdachlosigkeit, Angst vor Arbeitslosigkeit, Altersarmut, Kinderarmut – und vor „Mobbing“!
Dazu die Angst, dass das „falsche Parteibuch“ wieder zu Radikalenerlass und Berufsverbot führt. Evtl. sogar zur Zwangsadoption, wenn die Eltern „asozial“ sind. So hießen „Andersdenkende“ generell in der DDR „Asoziale Elemente“!


Offenbar leiden viele unter Gehirnfrass!


Aber offensichtlich haben die Leute vor bestimmten Umweltgefahren oder Erkrankungen weniger Angst. Ein 50:50 Krebsrisiko veranlasst manchen Dummdödel sogar zu lustigen Sprüchlein im Web. Aber Angst hat man schon – und zwar so viel, dass man doch „hinter den Geräten zuhause“ vorkommt, sich eine Gelbweste anzieht und gegen „Fahrverbote“ demonstriert.


Und das geschieht alles zu einer Zeit, da Russen und Chinesen der Welt wirklich Angst machen, indem sie die HAARP – Sauerei an die Öffentlichkeit bringen.


Wir erinnern uns: Wenn wir über die Jahre hinweg vor HAARP und Chemikalienstreifen am Himmel warnten, dann kam oft die Frage:


Die würden sich doch selbst gefährden – und ihre Kinder!

Kein MENSCH würde das tun!


Und hier sieht man schön, wie eine Frage die Antwort in sich trägt: Kein MENSCH!
2500 Atombombenversuche haben der Erde und ihrem Magnetfeld schwerste Schäden zugefügt. Kein MENSCH würde das tun.


Die Atmosphäre verseuchen, welche die eigenen Kinder atmen: Kein MENSCH würde das tun!


Bestimmte Dinge kann ich hier aus Sicherheitsgründen nicht aufzählen: Kein MENSCH würde es tun!


Nun ist jeder Christ gefragt, Epheser 6:12 zu lesen. Wer das für Mumpitz oder nur eine Allegorie hält, sollte das fromme Legendenbüchlein wegwerfen. Dann wäre es nur wertloser Tand!


Was wir heute auf vielen Gebieten weltweit sehen, Millionen Menschen, die verhungern, verrecken. Menschen in Wellblechhütten, welchen man Bomben auf den Kopf wirft, die hunderttausende Dollar kosten- kein MENSCH würde das tun!


Vielen Menschen ist das heute nicht klar, welche riesigen Ackerboden-Flächen völlig verseucht und auf lange Zeiten verloren sind. Gerade taut man das Arktiseis weg, um an die enormen Bodenschätze zu kommen, aber auch da tauchen Hinterlassenschaften auf, die man im Kalten Krieg dem „ewigen Eis“ überließ. Aber nicht genug, bereits der Orbit ist mit riesigen Mengen Weltraumschrott verseucht! Kein MENSCH würde das tun!
Und wenn doch, dann ist der Mensch evtl. ein Irrtum der Evolution oder jener seltsamen Göttersöhne, welche die Bibel Nephilim nennt, die alten Sumerer, lange, lange vor der Bibel, Anunnaki! Haha, na da lachen wir jetzt aber!