Das Ende der Behaglichkeit: Wie die modernen Kriege Deutschland und Europa verändern

Deutschland spürt das Ende der Behaglichkeit

Hunderttausende Flüchtlinge suchen Schutz in Europa. Die EU scheint zu zerfallen. Die Ikone Volkswagen wankt. Ein Kalter Krieg gegen Russland ist plötzlich denkbar. Das Unbehagen der Bürger steigt: Woher kommt all das Chaos? Die Flüchtlinge sind die ersten sichtbaren Zeugen für die globale Dimension des Umbruchs. Nach Jahrzehnten des Friedens werden auch wir von den modernen Kriegen eingeholt, die rund um uns toben.

Diese modernen Kriege nützen die Möglichkeiten der technologisch-industriellen Revolution und sind daher besonders effizient. Waffen werden nicht mehr von Soldaten bedient, sondern von Computerspezialisten. Söldner kämpfen anstelle regulärer Armeen. Finanzkrieger und Spekulanten machen Jagd auf die Sparguthaben und den Sozialstaat. Die Königsdisziplin ist der Cyber-Krieg: Stromversorgung, Krankenhäuser, Telefonnetze sind anfällig für Attacken. In den Medien toben Propaganda-Schlachten. Das Merkmal der modernen Kriege: Wir wissen nicht mehr, wer ist Feind, wer Freund.

Deutschland und Europa sind nicht gewappnet. Die Eliten haben sich in den vergangenen Jahren hauptsächlich um die Absicherung ihres persönlichen Status  gekümmert. Diese Haltung kann uns zum Verhängnis werden – denn die technologisch-industrielle Revolution hat nicht vor, an unseren Grenzen Halt zu machen. Deutschland ist gezwungen, sich selbst neu zu erfinden. Jetzt geht es darum, die Veränderung zu gestalten – oder von ihr überrollt zu werden.

Advertisements

Vor  50 Jahren sind die Leute wegen Vietnam auf die Strasse gegangen! Alles vergessen!?

 

Fast wie im Irrenhaus!

In D macht man Jagd auf Sportschützen, während die Organisierte Kriminalität schwer bewaffnet ist, ganze Stadtteile beherrscht. Das ist ein Spektakel für die Bevölkerung, während man die Welt mit Waffen versorgt.

Die Deutschen sind zufrieden, haben ja einen vollen Wanst und zugedröhnte Birne! Die verantwortlichen Leute werden immer wieder gewählt! Das sind die selben, die laut  Klimaziel rufen, obwohl man dort, wo Bomben fallen, keinen Naturschutz braucht!

OLG Koblenz – Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik … ist außer Kraft gesetzt! – K-Networld

Verfassungsbruch:

Es liegt  Staatskrise in der Luft?

Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.

http://www.landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/7qe/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumentenanzeige&showdoccase=1&doc.id=KORE242742017&doc.part=L

Quelle: OLG Koblenz – Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik … ist außer Kraft gesetzt! – K-Networld

Das Gutachten war für Angela Merkel ein Donnerschlag. Der Verfassungsrechtler Udo di Fabio kommt nach juristischer Prüfung der  Migrationskrise zu einem erschütternden Befund:

Die Bundesregierung bricht mit ihrer Weigerung, die Landesgrenzen umfassend zu kontrollieren, eindeutig Verfassungsrecht.

Quelle

Polizeischutz für KIKA-Paar Malvina und Diaa – K-Networld

Ein deutsch-syrisches Paar steht seit dem Wochenende angeblich unter Polizeischutz. Eine hr-Reportage über ihre Liebesgeschichte war vorher im TV-Jugendkanal KiKA ausgestrahlt worden.

Als die Deutsche Malvina und der Syrer Diaa daraufhin auf Internetseiten bedroht wurden, baten sie die Polizei um Hilfe. Laut Polizei Fulda wurde für das Paar zunächst ein Notrufsystem eingerichtet. Die Kommentare im Internet seien aber immer bedrohlicher geworden. Nun würden auch Streifenwagen zum Schutz des Paares eingesetzt.
Quelle: hessenschau.de

Quelle: Polizeischutz für KIKA-Paar Malvina und Diaa – K-Networld

Berliner Schnauze – Warum sind die Berliner, wie sie sind? – K-Networld

Quelle: Berliner Schnauze – Warum sind die Berliner, wie sie sind? – K-Networld

Globale Elite wird von US Special Forces nach GITMO gebracht? – vollständige Offenlegung – K-Networld

Guantanamo

Wurden die Falschen eingesperrt und gefoltert? Foto Elvert Barnes – https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/


Wenn man bedenkt, wie ernst Eisenhower und Kennedy schon vor dem Militärisch-Industriellen-Komplex warnten, dann muss die Macht dieser Leute gigantisch sein. Man denkt unwillkürlich an Erdogans Säuberung.


 


Wenn Trump seine Executive Order zur Sperrung des Eigentums von Personen, die an schweren Menschenrechtsverletzungen oder Korruption beteiligt sind, wirklich durchzieht, dann dürfte Erdogans Säuberung noch übertroffen werden.


 


Für mich wäre es interessant zu wissen, ob auch Militärs betroffen sind oder Leute, die gegen ENMOD verstossen? Oder etwa Madeleine Korbel Albright und Co.


 


Ob wir hier einen Grund sehen, weshalb die Regierungsbildung in D so auffällig verschleppt wird, weil bestimmte Strategen in USA mit Verhaftung rechnen müssten? Immerhin stehen bei uns ja auch schlimmste Anschuldigungen im Raum, die eine Regierungsbildung mit beschuldigten Personen eigentlich verbieten müsste.


Angela Merkels radikale Grenzöffnung ist ein historischer Rechtsbruch. Das mit Spannung erwartete Rechtsgutachten des Verfassungsrechtlers Udo di Fabio erschütterte das politische Berlin.


Aber warten wir einmal ab, denn Trumps Executive Order zur Sperrung des Eigentums von Personen, die an schweren Menschenrechtsverletzungen oder Korruption beteiligt sind, bezieht sich ja eher auf Personen außerhalb der USA. Immerhin trugen einige bekannte US-Persönlichkeiten angeblich  seltsame Fußfesseln. Wir werden sehen, es bleibt spannend!


 


Schade, dass alternative Medien meistens über wenig Geld verfügen, um hier selbst zu recherchieren!


Quelle: Globale Elite wird von US Special Forces nach GITMO gebracht – vollständige Offenlegung – K-Networld

Aktivieren wir die Aktion „Doktorhut statt Aluhut“ – K-Networld

Quelle: Aktivieren wir die Aktion „Doktorhut statt Aluhut“ – K-Networld

Wenn ein Müller-Meyer-Schulze „bestrahlt“ wird

Natürlich lacht man erst einmal, wenn ein Nobody von Geheimdiensten „bestrahlt“ wird. Warum sollte man das machen? Sinn macht es doch dagegen, wichtige Entscheidungsträger zu manipulieren (oder wenigstens abzuhören). Denken wir nur an das Woodpecker-Signal der Russen oder den Versuch, die US-Botschaft in Berlin zu „bestrahlen“!
Doch ganz so einfach ist es nicht. Natürlich wurden in der Anfangsphase Einzelpersonen zu Versuchszwecken hergenommen. Auch Anschläge auf Politiker wurden oft von völlig unpolitischen Personen unternommen, die entsprechende Befehle über „Stimmen“ bekamen.
Mehr Sinn macht es dagegen, ein ganzes Land per „Frequenz“ zu bestrahlen. Das wäre genial, ein verfeindetes Land dahin zu bringen, dass sich die Leute gegenseitig umbringen – oder wenigsten völlig lethargisch keinerlei Lust auf Protest bzw. Krieg haben.
Oder ein Land, dem es nicht gut geht, das von Terror bedroht ist, ein „Zufriedensheitsgefühl“ aufzudrücken. DAS würde sich wirklich lohnen!

Umweltverbrecher: Genie und Wahnsinn, Wissenschaft und Militär – das kann böse enden! – K-Networld

Hungernot beenden

Die Straflosigkeit der Entscheidungsträger von transnationalen Konzernen oder Regierungen muss in den schwersten Fällen der Zerstörung der Lebensbedingungen auf dieser Erde aufgehoben werden. Täter dürfen nicht Entscheidungsträger der Politik sein!

Quelle: Umweltverbrecher: Genie und Wahnsinn, Wissenschaft und Militär – das kann böse enden! – K-Networld

Was Rudi Dutschke uns heute wohl zu sagen hätte? – K-Networld

Interessant wäre Dutschkes Meinung zur

“Ehe für Alle” und den “Grünen” insgesamt.

Dazu eine kleine Geschichte:

Als Rudi und Gretchen heiraten wollten, kam es bei deren Mitstreitern gar nicht gut an, die Ehe war als spießbürgerlich verpönt. Aber die beiden hatten es auf 3000 Mark Fördergeld für Jungvermählte abgesehen, das der Berliner Senat damals zahlte. Die Parole hieß jedoch: Wer zweimal mit der selben pennt, gehört schon zum Establishment! Übrigens: Der Langhans-Spruch soll nach dessen Aussage  von einem STERN-Redakteur erfunden worden sein. Das war damals Qualitätsjournalismus, der heute so schmerzlich vermisst wird!

Quelle: Was Rudi Dutschke uns heute wohl zu sagen hätte? – K-Networld

Negative Energie bei der Tagesenergie?

Alexander Wagandt überraschend ausgestiegen!

Das kam für viele sehr überraschend: Alexander Wagandt und Jo Conrad wollen keine gemeinsamen Sendungen mehr machen? Trotz Anstieg des „Bewusstseins“ bleibt eine Wahrheit immer:

Ohne Moos, nix los?

Was immer da auch passiert sein mag, es ist schade, denn viele Fans der Sendung „Tagesenergie“ haben keine Sendung verpasst.

Es erinnert mich an die Chemtrailszene, wo sich vor Jahren auch zwei alte Haudegen wegen vermeintlicher Lappalien auseinander gelebt hatten.

Insgesamt herrscht in den diversen alternativen Szenen viel Misstrauen. Besonders dann, wenn eine Gruppe „erfolgreich“ ist, sogar „Geld verdient“!

Dabei ist das mit dem Geld so eine Sache in systemkritischen Kreisen. Man beäugt sich gegenseitig, ob der eine oder andere Kohle verdient. Denn der Vorwurf wird über Trolle gezielt zur Destabilisierung größerer Gruppen schnell verbreitet: DER macht das nur, um ins Rampenlicht zu kommen, um Kohle zu verdienen.

Wenn in einer Partei die Mitglieder ihre Beiträge nicht zahlen, dann kann man auch nichts erreichen. Das war wohl der Grund, weshalb Christoph Hörstel hingeschmissen hat?

Schade, denn Hörstel und Conrad hatten bei Chemtraildemos gesprochen!

So sind auch die sog. Chemtrailkritiker in diverse Lager gespalten: Jene, die ehrenamtlich seit Jahren seriöse Aufklärungssarbeit leisten. Andere wollen per Chembuster und Harmoniestationen ins Geschehen eingreifen. Wieder andere nehmen sich Teilaspekte heraus, wie etwa das  Watergrabbing.

Ich war früh  sowohl auf Chemtrailforen geblockt, sowie bei Naturschützern, weil ich mich vorwiegend um die ganz gut erforschten und dokumentierten Flugzeugabgase kümmerte. Das ging den „Wir-werden-alle-umgebracht“-Warnern  nicht weit genug, die Naturschützer wollten keine Spendengelder verlieren.

Jedenfalls geht es am Ende fast immer nur ums Geld. Systemkritik hin, Edelmütigkeit her.


Tagesenergie Spezial mit Alexanders Antwort zur eigentlich 111.