Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten?

 

Der blaue Planet (Swillms/Kaiser)

Tanzt unsere Welt mit sich selbst schon im Fieber?

Liegt unser Glück nur im Spiel der Dämonen?

Wird dieser Kuss und das Wort, das ich Dir gestern gab, schon das Letzte sein?

Wird nur noch Staub und Gestein, ausgebrannt allezeit, auf der Erde sein?

Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten.

Fliegt morgen früh um halb drei nur ein Fluch und ein Schrei durch die Finsternis? Muss dieser Kuss und das Wort, das ich dir gestern gab, schon das Letzte sein? Soll unser Kind, das die Welt noch nicht kennt, allezeit ungeboren sein? Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten.




Der US-Bible-Belt erwartet ja seit vielen Jahren „große Ereignisse“ – von Armageddon eingeleitet. Andere wurden gerade wieder enttäuscht, dass ihr Messiah nicht kam, suchen nun dringend nach Ersatz – bis hin zu Trump, der für viele ein Messias-Ersatz ist. Für andere ist es wieder Putin – oder gar beide. Die Bibel spricht ja von den „zwei Zeugen“ der Endzeit, die beide ermordet werden.

Und da sind wir beim Punkt: Es werden große Geschehnisse erwartet – wieder mal, muss man sagen, wenn man bedenkt, wie oft alleine die Zeugen Jehovas das Ende nahe sahen.


Die Esoterik-Szene freut sich ebenfalls seit vielen Jahren über Engelsbotschaften und geöffnete Himmelsportale, durch welche die guten Energien einströmen.

Andere meinen angesichts der Grausamkeiten auf der Erde: Gott ist tot!



Ich habe ja nun über die Jahre viel für bestimmte Rechercheteams recherchiert, auch im sog. Satanismus. Der hat weltweit riesigen Zulauf, auch wenn das Thema in Deutschland Tabuthema ist, aus bekannten Gründen.

In den USA will man dagegen als Religion anerkannt werden, hat einen großen satanischen Tempel gebaut mit einer mächtigen Figur dazu.


Warum der Zulauf? Weil viele, die jahrelang zu Gott  beten, kaum Erfolg verspüren? Es genügen allerdings recht simple, einfache Rituale aus der satanischen Kiste und man hat schnell Erfolge. Kein Wunder also, dass sich gerade die Elite bestimmten Ritualen unterwirft.


 


Da werden schnell beachtliche Erfolge erzielt. Allerdings mit dem berüchtigten Pferdefuss: Satanische Projekte enden immer im Chaos, in Zerstörung und Leid. Viele ziehen da ihre Schlüsse daraus, denn Mensch und Natur vergehen, ja selbst unsere Sonne soll dem Tod geweiht sein.


Früher haben ja Obrigkeit und Pfaffen die arme Bevölkerung damit zu trösten versucht: Mit dem jenseitigen Paradies! Allerdings wurde dazu viel philosophiert:

Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden kämpfen!

Jesus Christus spricht: „Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.“
Johannes 3, Vers 3


Versuchen deshalb bestimmte Umweltschützer ausgerechnet mit okkulten Symbolen, die Welt zu retten? Obwohl niemand von ihnen die Welt lebend verlassen wird?


Mag alles ein Grund sein, weshalb gerade in stark religiösen Kreisen der Umweltschutz nicht diese übersteigerte Form hat, wie bei jenen, die so sehr am Leben hängen?

Deshalb ist auch der folgende Bibelspruch heute für viele ein #Ärgernis:

Johannes 12
25 Wer sein Leben liebhat, der wird’s verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt haßt, der wird’s erhalten zum ewigen Leben.

Zehn Prozent der Menschheit richten gigantischen Umweltschaden an!

Mit dem sog. #Klimapaket geht man auch dem Flugverkehr ein wenig an den Kragen, so dass die Preise um wenige Euro angehoben werden dürften. Sicher gibt es zum Ausgleich versteckte Zuschüsse, von welchen die Bevölkerung nichts weiß? Denn die Fluglobby jammert seit Jahren, man könne wegen der angespannten Konkurrenzlage keine Umweltauflagen verkraften.
Wer über genügend Bonität verfügt, der geht heute ohnehin per Privatjet zum Shoppen „around the world“! Wobei kleine Privatflugzeuge gerne mal mit verbleitem Flugbenzin unterwegs sind. Soweit ich weiß, sind diese Strategen mal wieder völlig ungeschoren davon gekommen.


Nicht nur Manager, Unternehmer, Promis, Politiker, sondern auch Privatreisende mit Bonität nutzen das Transportmittel häufig, besonders in Deutschland. Dort oben hat man seine Ruhe, während am Boden „Aktivisten“ sich auf die Straßen legen 😉



Übrigens: Am 12.9.2018 zählten wir weltweit insgesamt 205.468 Flüge an diesem einen Tag! Ohne Militär waren fast 20000 Flugzeuge gleichzeitig in der Luft! Kaum zu glauben, dass 80 Prozent der Menschheitsfamilie nie fliegt, 10 Prozent nur sehr selten, oft nur einmal. Also 10 Prozent der Menschheit richten einen Schaden an, unter dem heute mehr Menschen leiden, als unter sonst einer Umweltsauerei. Denn der Dreck wird zwar „vom Winde verblasen“ – kommt aber doch mal runter. Dann versucht man den Leuten das als „Thunderstorm-Asthma“ zu verkaufen.



Die globale Verdunkelung (englisch global dimming) ist eine weltweit betrachtete Trübung der Atmosphäre, in deren Folge die Intensität des Tageslichtes, das die Erdoberfläche erreicht, absinkt. Ursache sind Schwebstoffe, besonders Sulfataerosole und Ruß, „Kondensstreifen“ von Flugzeugen sowie Staub aus Vulkanausbrüchen oder Kohlebränden.

Bequemlichkeitsverblödung und Realitätsverlust

Was ist los in Deutschland, da werden schlimme Vorwürfe erhoben. Bereits vor Jahren vermeldeten Medien, dass jeder dritte Deutsche psychisch besonders herausgefordert ist, ja sogar einen an der Klatsche haben soll.
Ein Drittel der Deutschen sind chronisch krank, bereits im Kindesalter. Das kommt heute davon, dass viele schon als Kinder weniger in der Natur sind, dafür mehr in virtuellen Welten.
Dass dies schlimme Auswirkungen haben kann, sahen wir bei Schulmassakkern in entsprechenden Ländern, aber auch der Täter von Halle wurde übers Web radikalisiert und empathielos gemacht – das sah man durch sein Video!

Ein Drittel der Party- und Clubszene nimmt Drogen – die leben ohnehin in einer Traumwelt.


Sogenannte Gaffer filmen die schrecklichsten Szenen, um im Web „Clicks“ zu bekommen.
Dann kommen bestimmte Experten daher, verdienen sich mit Artikeln und Büchern noch ein paar Euro, rufen „Bequemlichkeitsverblödung„!


Ich kann mich aber noch an brutale Straßenschlachten in Berlin erinnern, die sind Jahrzehnte her, da rannten nachts Eltern mit ihren Kindern zum Kotti, um ganz nah dabei zu sein. Hier gab es dann natürlich auch mal auf die Mütze, wenn es hieß „Polizei marsch“!


Aus diesen Straßenschlachten heraus kamen bestimmte Strategen bis weit in die Politik hinein und versuchten dort, einen vermeintlich drohenden Polizeistaat zu verhindern, indem sie für massiven Personalabbau bei der Polizei sorgten.


Heute haben wir den Salat und der Fokus wurde so weit nach links verschoben, das Koordinatensystem so verdreht, dass der normale konservative Bürger bereits als „rechts“ diffamiert wird.



Nur Zufall, dass es in Hamburg keine Toten gab!?

So konnten wir sehen, wie nach schlimmen Ausschreitungen beim #G20 in HH tausende Gewalttäter per Strafanzeige gesucht wurden. Die schlimmsten Strategen nahm man in die Öffentlichkeitsfahndung. Und siehe da, es gab massiven Protest von Linken und Grünen, dies sei „eine Diffamierung der Gesuchten“!



Denn solche Ausschreitungen, bei welchen sich sogar die Polizei zurückziehen musste, gelten in manchen Kreisen als gerechtfertigt, siehe auch Hambi und die Rigaer Straße.
Nun wurde die Tat eines geistig Gestörten von den Totengräbern der Demokratie sofort instrumentalisiert.


Aber siehe da, hier sehen sich Tausende veranlasst, für strengeres Vorgehen gegen Rechts zu protestieren. So lange linke und rechte Gewalt auseinander dividiert werden, sind solche Protestler selbst Brunnenvergifter!


Aber auch hier zeichnet sich eine seltsame Entwicklung ab: Wenn auf der Straße geschossen wird, dann erkennen viele Menschen eine reale Gefahr nicht mehr?
Das ist mir bereits beim Amri – Terror und anderen Gelegenheiten mehrfach aufgefallen: Da rauscht ein LKW durch den Weihnachtsmarkt und manche Leute spazieren locker weiter, ein wenig genervt, weil ihr Einkaufsbummel gerade durch Terror unterbrochen wurde.


Liebe Leute, wenn auf der Straße geschossen wird, dann geht man in Deckung und spaziert nicht noch am Täter vorbei, drückt dem noch einen Spruch!

Das erinnert mich daran, wie viele Menschen heute zu einem mit Flugzeugabgasen und Chemikalienstreifen verseuchten Himmel hochsehen, und das Geschehen nicht fassen, für harmlos oder sogar noch „schön“ finden!


Als die Migrationswelle auf dem Höhepunkt war, meinte eine führende Politikerin: Der starke Selbsterhaltungswille mancher Migranten, könnte uns Deutschen ganz gut tun.
Evtl. müssen wir den Selbsterhaltungswillen bald zeigen, denn Experten sehen einen Sonnensturm bzw. Stromausfall in nächster Zeit kommen. Dann muss der eine oder andere sich wieder in der Realität zurecht finden, wenn Internet und Handy über Tage oder Wochen ausfallen.

Übrigens: Wer im Web eine virtuelle „Farm“ betreibt – was dort geerntet wird, kann man im Notfall nicht wirklich essen!

Als Adenauer Globke holte!

Die Toten von Halle lagen noch auf der Straße, da wurde bereits gegen die AfD gehetzt, u.a. von Leuten, die am liebsten jeden bösen Post gegen sich im Internet zur Anzeige bringen.



Aber solche Charakterlosigkeiten sollten uns daran erinnern, wo bestimmte Herrschaften eine Mitschuld tragen – allerdings erwiesenermaßen.



Heute kaum noch bekannt ist der Fall Globke! Denn damals muss es einige Deals gegeben haben, um diesen Mann zur rechten Hand Adenauers zu machen.
Aber Adenauer hatte ein riesiges Problem beim Wiederaufbau: Ihm fehlten Fachleute und Beamte an allen Ecken, denn viele waren als Nazis vorbelastet.


kretschmann berufsverbot
Ein Kabinettstückchen besonderer Art, wie Adenauer es gelang, tausende „echte Nazis“ wieder in Amt und Würden zu holen. Wer weiß, wie Deutschland aussähe, hätte man diese Leute ausgegrenzt. Jahre später hatte man da keine Probleme, per Berufsverbot und Radikalenerlass den politischen Gegner zu drangsalieren. Selbst ein Kretschmann, heute treusorgender Landesvater, war damals betroffen – seinerzeit aber noch strammer Kommunist 😉


Den politischen Gegner zu diffamieren, dämonisieren und zu verfolgen, das ist in Deutschland fast gute Gepflogenheit, fast Staatsräson.
Bis der Wind sich immer wieder mal dreht. Diejenigen, die heute die Welt besitzen, lachen sich ohnehin ins Fäustchen!

Erderwärmung auch vom Erdinneren her?


Beim gehypten Thema Erderwärmung lässt man ja vieles aus. Das mit dem Wetter und Klima ist nämlich gar nicht so einfach zu erklären. So spricht man kaum noch über den Golfstrom, oder weshalb die Jetstreams so auffällig gestört sind.


Ein Thema, das man der Öffentlichkeit in den letzten Jahren etwas aus dem Fokus genommen hat, sind die Sonnenstürme. Experten diskutieren dabei um so heftiger.
Unser Planet selbst gibt dabei Rätsel auf, siehe die großen unerforschten Gebiete der Weltmeere. Was sich im Inneren der Erde abspielt, das interessiert die breite Masse auch kaum. Die Umweltschützer sowieso nicht. Dass der Erdkern 1000 Grad heißer ist, als angenommen, weiß kaum jemand. Kommt Hitze auch aus der Erde selbst, trägt diese gar zu einer Erwärmung bei?


Gletscherforscher wissen ganz gut, dass die Gletscher nicht wegen der 400ppm CO2 schmelzen, sondern dass mancher Gletscher  „von unten“ her erwärmt wird. Nanu!?


In der Erde tut sich einiges, was nicht ohne Folgen bleibt. Erdrotation und Rotation des Eisenkerns ändern sich, damit auch das Magnetfeld, aber auch Frequenzen, von welchen ebenfalls kaum jemand Ahnung hat, siehe die Schumannfrequnz.



Strahlung der Sonne und des Weltraums, veränderte Erdfrequenzen, die gehen oft mit Veränderungen des Menschen und seiner Geschichte einher. Denn während manche nun beflügelt werden, sich inspiriert fühlen, sind andere ängstlich, gar in Panik und wieder andere werden rebellisch.


Numerologie – 496 Jewish Gematria

Numerologie 496 Jewish Gematria
Dieser Wert entspricht dem von Brexit, Texas, Catholic Church, Goyim und Bilderberg Coalition – u.v.a.m.



Aus Buchstaben und Zahlen bestimmte Bedeutung herauslesen, das ist in der breiten Bevölkerung nicht wirklich populär. In Asien bauen große Firmen ihre Gebäude streng nach Feng Shui, um unsichtbare Energien nicht zu behindern. Auch dies ist in Europa nicht wirklich populär. Dabei hat Goethe schon mit dem Hexeneinmaleins beschrieben, wie man mit Zahlen und Buchstaben gut tricksen kann, damit die Energien fließen.



Vor vielen Jahren machte man mit einigen Büchern zur Numerologie schön Kasse, ehem. Schlagersternchen verdienten sich mit regelrechten Bestsellern ein paar Euro. Allerdings ist Numerologie auch in der heutigen Esoterikszene nur eine Randerscheinung.
Trotzdem wurde der Youtuber „Savier“ zum Goldenen Aluhut 2019 nominiert. Begründung: Numerologie! Dass Savier auch die Simpsons heranzieht, um kommende Ereignisse zu ergründen, sorgt für Gelächter. Kaffeesatzlesen ist das, was bei manchen Nationalitäten jedoch wieder populär ist!


Ich hatte dieses Jahr eigentlich wieder mit einem Chemtrailkritiker unter den Nominierten gerechnet, doch wenn man sieht, wie etwa der Autor Tim Dabringhaus den Himmel und seine „Zeichen“ liest, also nicht irgendwelche Zahlen oder Comics, sondern das Geschehen am Himmel dokumentiert, dann wäre es sicher ein Schuss ins eigene Knie für die Aluhut-Spaßvögel, dieses ernste Thema zu nominieren. Immerhin hat man den guten Mario Kiesel für sein „Lebenswerk“ nominiert, er wird es mit Humor nehmen.


Durch die Nominierung von Savier habe ich mich an alte Zeiten erinnert, mit guten Kontakten zu Numerologen und Kabbalisten, die versuchen,

Die innersten Gesetze des Universums zu erkennen, beherrschen, nutzen!

Das geht weit über populärwissenschaftliche Bücher hinaus, manche brauchen viele Jahre, um da durchzublicken – nicht selten werden sie bekloppt dabei. Aber das ist in bestimmten Religionen eine uralte Tradition, aus Zahlen und Buchstaben zu „lesen“, die alle entsprechende Bedeutung haben, vieles symbolisieren können.


Auch bei bestimmten Logen spielen Zahlen eine große Rolle, siehe die 322 der Skull & Bones, aus welchen viele große Politiker hervor kamen. 322 bedeutet in der Jewish Gematria allerdings auch „God of Israel“. Und da sind wir  beim Punkt: Numerologie und ähnliche okkulte „Wissenschaften“ werden kaum vom kleinen Mann betrieben, wenn auch jeder Horoskop-Leser seine „Glückszahlen“ kennt.


So haben wir die Echokammern der Bildungsfernen und Eingetrübten, die über alles lachen, was sie nicht begreifen, wovor sie unbewusste Furcht haben. Dann die ahnungslose Bevölkerung und eine seltsame Elite, die sich mit allem beschäftigt, was auch nur entfernt Geld und Macht verspricht, wie etwa das Neuro-Linguistische Programmieren NLP.
Übrigens: Tim, bekannt unter „The Repugnant Pilot„, hat die selbe Gematria Zahl wie Savier! 885! Das kann ja nur Zufall sein 😉


#Stromausfall? Haben wir nicht kommen sehen!


Das miese Wetter passt zur miesen Stimmung am #TagderEinheit. Für die meisten Bürger nichts weiter als ein freier Tag, für die, welche die Spaltung des Landes massiv betreiben, schöne Gelegenheit, um die Einheit zu beschwören. Dabei ist ein Viertel der Bürger mehr auf das ehemalige Heimatland eingeschworen, siehe Erdogans Armee, die das laut bei seinem Besuch in Uneinigland riefen: Erdogan, wir sind DEINE Armee!



Da wirken 8 Sonderbegabte wie ein Witz, die   einen „Bürgerkrieg“ auslösen wollten. Ebenfalls nur noch acht Leute besitzen heute so viel, wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Hier schweigen die Schmierblätter. Dabei wäre das interessanter zu wissen, was diese Superreichen planen, als irgend welche „Hochsonderbegabte“?


Denn während der „Goldene Aluhut“ gerade wieder eine Liste Andersdenkender an den „Aluhut“-Pranger nominiert hat, läuft eine der ganz großen „Verschwörungstheorien“ am Aluhut in Form des Nominierten „Savier“ auf.




Aber siehe da, hier steigern sich die Mainstreammedien fast mehr hineine, als die mehr oder weniger bekannten „Theoretiker“, die sich mehr damit beschäftigen, WANN denn nun der „Tag X“ in Form eines längeren Stromausfalles kommt. Wird dieser #Blackout eine unabwendbare Katastrophe sein, oder ziehen auch hier wieder geheimnisvolle Hintermänner die Fäden – Hacker, die weit im Ausland sitzen müssten, denn evtl. würden die sich bei einem Blackout in Europa selbst den Strom abdrehen?



Das erinnert ein wenig an das „epochale Jahrhundertereignis„, wie Gauck die Migrationswelle 2015 nannte. Hier will das Kabinett „nichts geahnt haben“!
Beim kommenden #Blackout hat man schon eine „Ahnung“, denn hochoffizielle Stellen warnen seit Jahren und raten zum Anlegen eines „Eisernen Notvorrates“!


Aber Vorsicht: Hier nicht über das Ziel schießen, denn wer sich auch noch „schützen“ will, etwa ein Messer bereit legt, der kann schnell als gefährlicher #Prepper eingestuft werden und die Bude wird durchsucht.


An dieser Verschwörungstheorie ist es das hervorstechende Merkmal: Sowohl „Theoretiker, Hellsichtige und Propheten“ gehen auf das Thema ab, wie Schmitz „Katze“, nein auch die Medien melden im Takt: Bald geht das Licht aus!



Und war schon die Ahnungslosigkeit zur Migrationswelle eine dreiste Verhöhnung der Öffentlichkeit, so ist ein Blackout, durch ein paar Hackerchen ausgeführt, die mal eben die Hauptschlagader Europas durchtrennen, offenbar mehr Belustigung für Ministerien und Behörden, denn wirkliche Gefahr. Da müssen wir ernst fragen: Welche Schmierlappen tragen eigentlich Verantwortung in diesem Land, das heute bereits KEINE Einheit mehr ist und bald völlig transformiert wird?


Zu Asche, zu Staub dem Licht geraubt doch noch nicht jetzt Wunder warten doch noch nicht jetzt


Windsbräute und Wetterhexen könnten heute schönes Geld verdienen!

Immer kleiner wird die Gruppe der Superreichen, welche die Welt besitzen. Schwindelerregend, wie sich das Kapital konzentriert. Die 26 super-reichsten Strategen der Welt könnte man locker in einer Stretch -Limousine unterbringen.


Kaum einer kennt die Namen, weiß, wie die ihr Geld „verdienen“! Wenn die Welt also erhebliche Probleme hat, ja sogar der Untergang an die Wand geschrieben wird, dann müssten diese Strategen doch ALLES tun, um wenigstens ihren Besitz zu schützen?
Die 26 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel wie die ärmsten 50 Prozent (etwa 3,8 Milliarden Menschen weltweit) der Bevölkerung. Aber hier sehen wir ein seltsames Phänomen: Die Umwelt geht kaputt, Volkswirtschaften gehen kaputt, Millionen von Menschen leben in extremer Armut, während die Reichsten der Welt ihr Vermögen vermehren – fast Zauberei.


Aber wie heißt es in der EU – Hymne, welche die Tochter aus Elysium besingt:


Deine Zauber binden wieder!


Dabei wären DAS doch die direkten Ansprechpartner für Klimaschützer und nicht die UN oder gar Merkel, die bisher eher als „Bremserin“ aufgefallen ist.


Doch an die Superreichen kommt man kaum heran, sie sind auch selten in den Medien. Die leben in eigenen Welten mit eigenen Ritualen: Helmut Schmidt war gleich dreimal im Bohemian Grove, wo er von den druidischen Ritualen begeistert war.



Zwar sitzen manche Reiche in der Kirche immer ganz vorne, aber ihren Reichtum sichern sie mit Ritualen ab? Kein Wunder, dass immer mehr Normalbürger auf die dunkle Seite wechseln, in der Hoffnung, auch ein wenig „bindenden Zauber“ zu vollführen, zum eigenen Vorteil! Doch gibt es oft nur einen Judaslohn!


In den USA fordert der „Temple of Satan“ nun Anerkennung als Religion und bei Klimaprotesten sieht man vermehrt okkulte Zeichen. Ob man den Klimawandel „beschwören“ will, wie es früher die „Regenmacher“ der Urvölker versuchten?



In der Menschheitsgeschichte waren Wettergötter anfänglich die „Großen“, siehe Jahwe, der als Wettergott begann und dann Kriegsgott wurde, nachdem ihn seine „Frau“ betrog!
Evtl. kommt nun das Comeback der Wettergötter? Leider wissen wir nicht, was bei den weltweiten satanischen Ritualen  gerade aktuell ist, welche Geister beschworen werden, welche Dämonen angerufen?


Windsbräute und Wetterhexen könnten heute schönes Geld verdienen. Unsere Sagen berichten vor allem von zwei Techniken, wie Unwetter auf magische Weise „gebraut“ wurden: Einerseits durch Umrühren von Wasser in einem Kübel oder Kessel, andererseits durch Werfen von Steinen in besondere Gewässer (meist Seen). Das alles geschah unter dem Murmeln geeigneter Walle-Walle Zaubersprüche. Für Experimentierfreudige: Wirft man in den Wildsee auf der Seetaler Alm oder ins Waldteichl bei St. Lambrecht einen Stein, so entsteht laut altem Aberglauben ein Unwetter.



Auch aus Wolle und Haaren wurden #Unwetter, besonders Hagel, gezaubert. Fanden sich diese Dinge später zufällig im Hagel, galt die unnatürliche, zauberische Ursache des Unwetters als erwiesen. (Quelle sagen.at)



Ganze Gesellschaften von Wettermachern (hier waren neben Frauen auch zahlreiche Männer vertreten) versammelten sich früher an bestimmten Orten, oft Bergen, zum Wettermachen, so zum Beispiel auf dem Stolzalpl. Man glaubte, dass man den Wetterhexer entlarven (sehen) konnte, wenn man sich gleichzeitig mit ihm auf der Stolzalm befand und dabei auf den Zehenspitzen eines Geistlichen stehend durch eine Monstranz schaute.


Ein Zauberer gab im Hexenprozess an, der Teufel habe ihm den Hagel in einer Tasche überreicht. Dann seien sie auf einer Ofenschüssel durch die Luft geflogen und hätten den Hagel abgeworfen. Das war 1682 zu Pfingsten in der Gegend von Krieglach.
Von einem Wettermacher ist aus den Prozessakten sogar wörtlich ein Zauberspruch überliefert:

„Ich beschwöre dich, Beelzebub und Satanas, dass ihr hinauffahrt und schlagt das Wasser hinauf in ein dicke Wolken in die Höh, und macht, dass der kalt Nordwind komme, damit’s Eis abgäb und das Eis zu Brocken werd und solches die Wolken auslassen, auch der Wind es von der Höh herab zu den Häusern auf die Felder, Güter und Weingärten… hintreibe…“

Daraus spricht schon einiges an Bosheit und krimineller Energie (falls der den Spruch wirklich in der Absicht, Unwetter zu machen, verwendet hat, und nicht das Geständnis, wie so oft, unter Folter zustande kam).


Heute verläßt man sich auf #PumpingWaves und #Ionosphärenanlagen! Wie hier die Eigentümer der Erde die Finger im Spiel haben, weiß man nicht!


Meine letzte Glosse: Günther an die Macht!


Die 68er – Generation rebellierte ja ordentlich, sie  veränderten ein wenig, aber nicht viel. Der Mief von tausend Jahren unter den Talaren, der blieb! Die Flower-Power-Generation flüchtete sich in Sex und Drogen, bis die No-Future-Generation der Punks zu dem Schluss kam: Da können wir uns ja gleich das Licht mit Alkohol und Drogen ausblasen.


Viele taten das dann auch, aber siehe da: Das sind gar nicht so wenige No-Future-Leute, die heute noch durch die Gegend mäandern und sich wundern, dass heute die Ibimse #fridysFORfuture skandieren!


Und nun die schlechte Nachricht: Evtl. sind das nun genau die, welche wirklich keine Zukunft mehr haben. Sie wissen es aber nicht, weil sie keinen Zugang zu gesperrten „Only-For-Eyes“ – Akten haben. Hier wurde allerdings der Vorhang ein wenig gelüftet, man ahnt, welcher Irrsinn von Schadmentalitäten angerichtet wird.


Nun hatte ich ja ein Treffen mit Whistleblowern und deutschen „Q“-Leuten. Ausgerechnet, als der Himmel extrem mit Homomutatus übersäht war. Mein lieber Scholli, was die so ablassen, da ist ja der Begriff „Verschwörungstheorie“ ein Fliegenschiss dagegen. Unwillkürlich musste ich an die Whistleblowerin Dr. Katherine Horton vom CERN denken, deren Aussagen selbst für mich zu viel waren, denn man schaut ja abwechselnd in ein offenes Grab, oder in die Hölle.


Das ist auch der Zeitpunkt, wo sich viele Aktivisten zurück ziehen. Leute, die hinter den Kulissen arbeiten, kaum bekannt sind, aber viele Informationen in die Öffentlichkeit einfließen ließen. Denn man kann heute nur sagen: Enjoy the show!


Eines muss ich noch erwähnen: Laut Q-Leuten hat Trump die sog. #Chemtrails gestoppt, zumindest in den USA, was die dortigen Aktivisten allerdings nicht bestätigen. Q-Leute behaupten: Das seien nun neue, gute Chemtrails, die uns nichts anhaben, aber bestimmte neuronale geistige Parasiten vertreiben, wie sie etwa im BlackGoo sitzen!


Wie auch immer: Für die breite Masse sind die Streifen am Himmel so oder so harmloser Wasserdampf. Und evtl. endet die Erde da auch wieder: In Rauch und Dampf – welcher Geist dann „über den Wassern schwebt“? Wer weiß 😉 Evtl. hört man noch eine Stimme: Das ist technisch unmöglich!


Wir werden bald viel Lärm und Geschrei hören, besonders dann, wenn ein längerer Stromausfall kommt! Allerdings haben frühe Verschwörungstheoretiker und Panikmacher folgende Vision in die Bibel geschrieben:


Das siebente Siegel
1 Und als das Lamm das siebente Siegel auftat, entstand eine Stille im Himmel etwa eine halbe Stunde lang. 2 Und ich sah die sieben Engel, die vor Gott stehen, und ihnen wurden sieben Posaunen gegeben. 3 Und ein anderer Engel kam und trat an den Altar und hatte ein goldenes Räuchergefäß; und ihm wurde viel Räucherwerk gegeben, dass er es darbringe mit den Gebeten aller Heiligen auf dem goldenen Altar vor dem Thron.

4 Und der Rauch des Räucherwerks mit den Gebeten der Heiligen stieg von der Hand des Engels hinauf vor Gott. 5 Und der Engel nahm das Räuchergefäß und füllte es mit Feuer vom Altar und schüttete es auf die Erde. Und da geschahen Donner und Stimmen und Blitze und Erdbeben.


 

Klimaturm ATTO im Regenwald: Höher als der Eiffelturm!

ATTO

ATTO im Regenwald, hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen, ist noch höher!

9000 Kilometer von Deutschland entfernt steht seit 2015 ATTO, ein Turm zur Aerosolmessung, von deutschen und brasilianischen Forschern betrieben, überwiegend von Deutschland finanziert. Acht Millionen hat er bisher gekostet – offiziell!


Davon weiß die deutsche Öffentlichkeit wenig, wie viele zig Millionen Deutschland in Wetter-, Klima- und Wolkenforschung investiert. Immerhin stecken reichlich Steuergelder drin, aber auch Dutzende Sponsoren sind auf dem Gebiet auffällig großzügig, erhoffen sich entsprechende Rendite beim Geschäft mit dem sog. #Klimawandel!
Ich habe dazu bereits einiges geschrieben, aber angesichts der Städte, die nun #Klimanotstand ausrufen, ist es schon interessant. Denn die ganze Forschung hat ja nichts gebracht, nach den Bränden können sie sich ihre Aerosolmessungen ohnehin in die Haare schmieren.
Evtl. hätte man die vielen Millionen in richtigen Umweltschutz stecken sollen und nicht in „Forschung“. Wenn es überhaupt „Forschung“ war und nicht ein raffiniertes Umgehen der #ENMOD Konvention! Frankreich und Israel waren ehrlich und haben diese erst gar nicht unterschrieben. Warum bestimmte Dinge über Deutschland laufen, hat evtl. mit der „Besonderheit“ Deutschlands zu tun, aber das ist wieder ein anderes Thema!