Gegen Lochfrass gibt es was, aber gegen Gehirnfrass?


In der Werbung gut bekannt,  Angst zu  verbreiten, um dann Produkte an den Mann zu bringen. Auch die Medien steigern gerne per #ShockandAwe die Auflage. Und in der Politik ist ANGST das Mittel der ersten Wahl.


Schon seltsam, wie die Angst seit 2015 nochmal gesteigert wurde. Angst vor Obdachlosigkeit, Angst vor Arbeitslosigkeit, Altersarmut, Kinderarmut – und vor „Mobbing“!
Dazu die Angst, dass das „falsche Parteibuch“ wieder zu Radikalenerlass und Berufsverbot führt. Evtl. sogar zur Zwangsadoption, wenn die Eltern „asozial“ sind. So hießen „Andersdenkende“ generell in der DDR „Asoziale Elemente“!


Offenbar leiden viele unter Gehirnfrass!


Aber offensichtlich haben die Leute vor bestimmten Umweltgefahren oder Erkrankungen weniger Angst. Ein 50:50 Krebsrisiko veranlasst manchen Dummdödel sogar zu lustigen Sprüchlein im Web. Aber Angst hat man schon – und zwar so viel, dass man doch „hinter den Geräten zuhause“ vorkommt, sich eine Gelbweste anzieht und gegen „Fahrverbote“ demonstriert.


Und das geschieht alles zu einer Zeit, da Russen und Chinesen der Welt wirklich Angst machen, indem sie die HAARP – Sauerei an die Öffentlichkeit bringen.


Wir erinnern uns: Wenn wir über die Jahre hinweg vor HAARP und Chemikalienstreifen am Himmel warnten, dann kam oft die Frage:


Die würden sich doch selbst gefährden – und ihre Kinder!

Kein MENSCH würde das tun!


Und hier sieht man schön, wie eine Frage die Antwort in sich trägt: Kein MENSCH!
2500 Atombombenversuche haben der Erde und ihrem Magnetfeld schwerste Schäden zugefügt. Kein MENSCH würde das tun.


Die Atmosphäre verseuchen, welche die eigenen Kinder atmen: Kein MENSCH würde das tun!


Bestimmte Dinge kann ich hier aus Sicherheitsgründen nicht aufzählen: Kein MENSCH würde es tun!


Nun ist jeder Christ gefragt, Epheser 6:12 zu lesen. Wer das für Mumpitz oder nur eine Allegorie hält, sollte das fromme Legendenbüchlein wegwerfen. Dann wäre es nur wertloser Tand!


Was wir heute auf vielen Gebieten weltweit sehen, Millionen Menschen, die verhungern, verrecken. Menschen in Wellblechhütten, welchen man Bomben auf den Kopf wirft, die hunderttausende Dollar kosten- kein MENSCH würde das tun!


Vielen Menschen ist das heute nicht klar, welche riesigen Ackerboden-Flächen völlig verseucht und auf lange Zeiten verloren sind. Gerade taut man das Arktiseis weg, um an die enormen Bodenschätze zu kommen, aber auch da tauchen Hinterlassenschaften auf, die man im Kalten Krieg dem „ewigen Eis“ überließ. Aber nicht genug, bereits der Orbit ist mit riesigen Mengen Weltraumschrott verseucht! Kein MENSCH würde das tun!
Und wenn doch, dann ist der Mensch evtl. ein Irrtum der Evolution oder jener seltsamen Göttersöhne, welche die Bibel Nephilim nennt, die alten Sumerer, lange, lange vor der Bibel, Anunnaki! Haha, na da lachen wir jetzt aber!



 

Der Himmel wird zusammengerollt wie eine Schriftrolle!

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen

Frieden stiften



Wer schon mal eine Staubexplosion gesehen hat, der weiß, welche Gewalt da ausgelöst wird. Kein Wunder, dass prompt Aerosolbomben gebaut wurden. Aktuell haben wir ja die Lage, dass die einen Strategen einen Aerosolsonnenschirm aufspannen möchten, um die sog. #Erderwärmung zu bremsen, die anderen aber in die Ionosphäre einstrahlen und erstaunliche Effekte auslösen.
Hoffentlich kommen sich die Strategen nicht gegenseitig in die Quere und lösen in ihrer Dummdödelhaftigkeit eine Staubexplosion aus? Nicht dass der Visionist Johannes recht behält?









Die Wetterberichter – „Stormfury“

Du wolltest schon immer ganz groß rauskommen? Kein Problem. KarstadtQuelle Versicherungen bringt Dich ins Fernsehen! Wie? Ganz einfach: Werde kreativ und präsentiere das Wetter auf deine ganz eigene Art und Weise. Dann musst Du nur noch Deinen Film bis zum 31. Oktober hier auf Wetterberichter.de hochladen und mit etwas Glück bist Du schon bald der neue Wetterberichter!



Dieser Werbegag aus 2009 führte jetzt nicht wirklich dazu, dass die Profi – Wetterleute Existenzangst bekamen. Bei dieser Gelegenheit RIP Ben Wettervogel!


Heute müsste man allerdings sagen:


Das gemanagte Wetter wird ihnen präsentiert von NATO/USA/Saudis – von Russen und Chinesen – und allen, die über genügend #Bonität verfügen!



Wie gesagt, die Wetterberichter-Werbekampagne war ein Rohrkrepierer, allerdings lief damals bereits das größte Umweltverbrechen aller Zeiten auf Hochtouren. Allerdings kann man weltweit tausende Videos von „Berichtern“ sehen, welche die Sauerei am Himmel beobachten und dokumentieren. Nach all den Jahren steht Frankreich ja wegen seiner Atombombenversuche vor dem Internationalen Gerichtshof. Vorsichtshalber erkennen den „die Guten und Gerechten“ nicht mehr an; könnte aber sein, dass sich der Wind dreht und die vermeintlichen Lichtgestalten entzaubert werden – im Sinne von Epheser 6:12 gnadenlos enttarnt werden! Denn es gibt evtl. noch ein „höheres Gericht“! Davor haben einige Täter doch Angst und folgten der Botschaft Hawkings um so begieriger, der ja meinte, zu wissen: Gott gibt es nicht! Aber da sind heute doch Zweifel angebracht, ob da manches, was die Computerstimme quakte, wirklich von Hawkings kam?



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Ab heute Nichtraucher – und außerdem #WirbleibenamBoden!


Da ich sehr früh große Verantwortung zu tragen hatte, war das Feierabend-Bierchen in der Stammkneipe eine schöne Möglichkeit der Entspannung. Dazu auch reichlich Zigaretten. Habe jahrelang stark geraucht. Damals, da war der Sebastian Frankenberger noch gar nicht geboren, Rauchverbot noch kein Thema; kam tatsächlich so ein Gesundheitsapostel in die Kneipe, man konnte ihn vor Qualm kaum sehen, und verteilte Infoblättchen über die Gesundheitsgefahren von Tabakqualm – und Alkohol. Mutig!


Weiß nicht mehr, ob der sich nicht fast ein paar Backpfeifen eingefangen hat, jedenfalls war das Gelächter groß. Immerhin, durch Schockbildchen auf den Zigarettenpackungen, rauchen heute doch ein paar Raucher weniger oder haben ganz aufgehört.


Dazu fällt mir auch eine Bekannte ein, die bei der Heilsarmee war. Ich ging da mal mit auf den Rotlicht-Kiez und dachte mir: Wie blöd muss man sein, diese Vögel bekehren zu wollen. Sollen die doch in ihrem Siff und Sumpf verrotten.



Nun bin ich allerdings schon selbst ein paar Jahre als Warner und Mahner unterwegs, hoffentlich nicht missionarisch, sondern eher als Aufklärer, mit nachprüfbaren Infos und Fakten. Allerdings stoßen wir heute alle schnell an die Mauer der Geheimhaltung, was manche „Alles- und Besserwisser“ fast in den Wahn treibt. Diese Leute werden dann selbst zu Verschwörungstheoretikern, weil sie, ohne je eine Geheimakte in der Hand zu haben, ganz genau wissen wollen: DAS gibt es ALLES nicht!



 

Selbstmord Post

Solche Hassmails an Umweltschützer sind lange Usus!

Zwar bin ich nicht annähernd so erfolgreich, wie Sebastian Frankenberger, der aber auch einen Preis dafür zahlen musste, Morddrohungen bekam.
Wenn es danach geht, bin ich ja doch erfolgreich, entsprechende Drohungen sind heute in den Social Media Foren quasi „guter Ton“, man bekommt sie ständig —  und für Promis und Politiker mit sinkendem Stern immer eine schöne Möglichkeit, in die Medien und ins TV zu kommen.


So wie man in einer Raucherkneipe nicht Antiraucherparolen rufen sollte, so ist auch Deutschland für bestimmte Themen das falsche Land, weil hier ja die uninformierteste und gegängelteste Bevölkerung lebt, weltweit. Manch ein Buschmann im Dschungel ist besser informiert. Allerdings zeigte sich die Kanzlerin vom gigantischen BND-Gebäude und dem riesigen „Serverraum“ beeindruckt. Mit abgehörtem Handy hat sich ja Erfahrung. Hätte die Stasi solche Möglichkeiten gehabt, wären die heute noch am Ruder. Na ja, manche sind ja in der BRD weich gelandet, SO groß ist der Unterschied bei den Diensten ja nicht, allerdings: wo das #AAS ist, sind auch die Geier!


Wenn wir heute also den Mainstream-Medien hinein grätschen, bestimmte Infos verbreiten, dann denkt nicht, dass ich irgend jemand missionieren möchte, denn letztlich ist jeder für sein eigenes Leben SELBST verantwortlich und für die ihm anvertrauten Schutzbefohlenen. Auch das ist in Deutschland kein Thema, wo Eltern die Verantwortung für die eigenen Kinder gerne auf ANDERE abwälzen, der Wähler seine Verantwortung an der „Urne“ abgibt, in der naiven Vorstellung, ANDERE würden SEINE Interessen verfolgen. Wo bitteschön lernt man solchen Unsinn? In den deutschen Erziehungsmedien. Denn die wollen nicht nur informieren, sondern eben erziehen – und nebenbei lukrativ manipulieren.



Missionieren wollen wir Freidenker nicht. Übrigens: So wie man in einer Raucherkneipe nicht als Gesundheitsapostel auftreten sollte, so sollte man heute selbst unter Christen den Apostel Paulus nicht raushängen lassen. Denn wenn man dort Epheser 6:12 erwähnt, — der gleiche Effekt 😉 wie in der Raucherkneipe. Gerne mal selbst antesten. Mit dem Bibelsprüchlein kann man schön testen, ob der der eine oder andere sich schon einen #BlackGoo „Virus“ eingefangen hat.


Besonders Menschen, wo das der Fall sein könnte, reagieren wie im Wahn auf solche Sprüchlein. So wie sie ja aggressiv auf alles reagieren, das Umweltverbrechen und Verbrechen an der Gesundheit der Menschen thematisiert und kritisiert. So wie sich Raucher in verräucherten Spelunken wohl fühlen, andere im Puff, so fühlen sich bestimmte Mentale und Neuroparasiten evtl. in einer zerstörten verseuchten Umwelt wohl? Anders kann man sich den weltweiten Irrsinn nicht erklären, als ob sich Neuroparasiten ihre „Wirte“ dafür hernehmen, die Erde so herzurichten, dass dieser Virus sich wohl fühlt?


Klar, eine gewagte These! Von Paulus 😉 Auch so ein Spinner!


Vorsicht, wer da nun besonders laut lacht: Evtl. lacht der Parasit durch dich?
Denn bereits im Sommer 2018 sind gleich eine ganze Reihe „Verschwörungstheorien“ laut zusammengekracht, weil Russen und Chinesen vorgeführt haben, was da heute alles möglich ist, wie man dem Feind mal so richtig einheizen möchte.


Jesus mit Fisch


Wir sehen aktuell auch gerade, wie das Christentum mächtig an Bedeutung verliert. Vor Jahren sagte schon ein Pafferich im Radio, dass man die biblischen Legenden nicht wirklich ernst nehmen dürfe, es seien nur Allegorien und Lernbeispiele für die Gläubigen, über die man sinnieren und meditieren könne.


Na, dann schwadroniert mal schön. Und immer dran denken: Für sich, ist man immer SELBST verantwortlich! Das wird unter dem Strich zuwenig sein, im Web anderen nur immer zu posten, wie blöd die alle sind. Wenn die Atemluft verseucht ist, dann muss man sie atmen, egal, ob man daran glaubt oder nicht!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00



An Alle, die aktuell zu Abgasen und Feinstaub so brav banalisieren und relativieren: Zur „Dekade gegen den Krebs“ kommt die Meldung „jeder Zweite hat heute ein Krebsrisiko!“ Allerdings kein Grund zur Veranlassung, die WELT schrieb dazu 2016:


Es klingt erst mal dramatisch: Zwischen 1973 und 2013 hat sich die Zahl der Menschen, die an Krebs erkranken, fast verdoppelt. Rund vier Millionen Menschen, die in ihrem Leben schon an Krebs erkrankt sind, leben derzeit in Deutschland. Allein 482.500 bekamen im Jahr 2013 die Diagnose erstmals – eine halbe Million Menschen in nur einem Jahr. Zwar gibt es jedes Jahr mehr Neuerkrankungen – doch die Ursache dahinter ist eine positive.


Deutschland, ein Land, dessen Bevölkerung sich zweimal in einen WK führen ließ, ist ja quasi dafür auserwählt, auch für einen weiteren Waffengang die Speerspitze zu bilden?


Hat Great Klima Greta alle ausgetrickst?

Vorrede: Wollte man heute Adel und Klerus entmachten, wie es einst gelang, würde es nicht reichen, eine FB-Gruppe zu gründen, oder eine Gelbweste anzuziehen, da müsste man schon so raffiniert vorgehen, wie einst, als dies doch ziemlich gelang. Deshalb ist es mir heute eine besondere Freude, über Great Gretas Gag zu berichten:



Was das Engagement von Greta Thunberg und vielen #fridaysforfuture Aktivisten bewirken kann, zeigt die Bewegung #flygskam und #WirbleibenamBoden. Der Flugverkehr ist nicht nur klimaschädlich, sondern eine Gefahr für Umwelt und Gesundheit. Bis zu 10 Prozent des weltweiten Himmels sind ständig mit künstlichen Zirren, #Homomutatus genannt, bedeckt. Das ist Wahnsinn. Allerdings versteht die Flugzeuglobby keinen Spaß und wird u.U. dafür sorgen, dass #flygskam und Greta keine Presse mehr bekommen, sollte die Bewegung in ganz Europa zu Umsatzeinbußen führen.


Ein genialer Schachzug von Greta, diese Bewegung zu erwähnen. Zumal sie wohl erst richtig wütend werden wird, wenn Experten ihr DAS erklären, denn dadurch wird der #Klimawandel zur Farce und zum #Prüffall!


https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12201874


Ich glaube, den vielen tausend Kids, die zu #fridaysforfuture auflaufen, ist der Zusammenhang von Greta und #flygskam nicht wirklich klar, und den Medien auch nicht, denn Tourismus und Flugbranche gehören zu den großen Werbekunden der Medien. Aktuell gehen #Gelbwesten gegen #Fahrverbote auf die Straße, aber auch der #Urlaubsflug steht nun zur Disposition.


Etliche Airlines sind bereits pleite, zuletzt #Germania – nun die Meldung, dass der Thomas-Cook-Konzern fünf Airlines auf den Prüfstand stellt. Man präferiere einen Komplettverkauf von Condor und Co., heißt es. „Alle anderen Möglichkeiten seien aber auch denkbar.“ Jedenfalls spielen in Deutschland #Flugscham und #WirbleibenamBoden selbst bei Umweltschützern KEINE Rolle, noch. Im Gegenteil, manche Cremige fliegen besonders gern.


Da wette ich jeden Betrag, dass in wenigen Wochen Greta wieder völlig in der Versenkung verschwindet, wenn jeder #flygskam und Greta in Zusammenhang bringt, was an unseren Medien nicht völlig vorbei gegangen ist. Denn bei dem Medienhype in Deutschland lässt man #flygskam vorsichtshalber weg.


Wird Greta instrumentalisiert? Ja, aber ganz raffiniert. Die Medien checken das gerade und in wenigen Tagen ist Greta evtl. Geschichte – oder auch nicht – denn #flygskam und #WirbleibenamBoden soll auch Deutschland erreichen! Und das wollen manche unter allen Umständen verhindern – gut gemacht Greta! #stayontheground



 

Die gute Nachricht: In hundert Jahren ist alles vorbei!

Ab heute das eigene Leben retten: Gesund leben!



Marktkonforme Kabarettisten machen ja schon einige Zeit Witzchen über mögliche Gesundheitsfolgen zum sog. Feinstaub und den gesetzlichen Grenzwerten. „Ob man denn röchelnde Menschen  auf den Straßen sehe„, fragt so ein neuer Folxfilosof und verdient sich damit wohl seinen Primetime-Sendeplatz beim GEZ – Sender! Auch möglicher Verlust von Lebenszeit wird auf die Schippe genommen: Wenn man gewindelt und dement im Altersheim sitzt, was nutzen dann „gewonnene Lebensjahre“?


Dabei hat die Pharmabranche in den letzten Jahrzehnten alles getan, um möglichst viele Bürger „krank“ zu machen, alleine dadurch, dass man auf dem Gesundheitssektor aufgrund von „Studien“ gewisse „Werte“ festgesetzt hat. Jene Ärzte, die das 1:1 übernehmen, können heute natürlich sagen, dass quasi nur 10 Prozent der Bevölkerung „gesund“ sind.


Wie gesund die Leute wirklich sind, das ist gar nicht so leicht zu recherchieren, denn da schwirren weltweit Lobbystudien durch die Gegend und Deutschland ist ohnehin ein Land, das vom „Markt“ regiert wird, mit wenig Transparenz auf den entsprechenden Gebieten. In einer regelrechten Lobbyfalle sitzt man da. Von „geneigter Seite“ gut gepamperte Experten, verbreiten je nach Kassenlage ihre „Weisheiten“. Was nutzt es dann, wenn Kinder, gut geimpft, insgesamt einen höchst ungesunden Lebenswandel haben, wie ihn die Eltern vorgeben. Über die Hälfte der Deutschen lebt regelrecht ungesund, besonders jene, die saufen und rauchen und vor den Geräten vermodern.


Fast schon vergessen, dass eine „Studie“ schon vor Jahren wusste: Die Deutschen sind auf dem Weg in die Klapse, aber auch ein Drittel der Europäer sind psychisch angeschlagen. Solche Erkenntnisse spielen natürlich jenen in die Hand, die den „kleinen Mann“ ohnehin für unmündig halten – und auch weiterhin unmündig halten möchten.


Hier spielt Deutschland wieder eine Sonderrolle, denn nach dem Krieg machte man sich schon Gedanken, wie man die „Nazis“ umerziehen könnte, oder gar das „Nazigen“ ausmerzen. Da ließ man doch noch Gnade vor Recht walten und baute den GG139 ins Grundgesetz ein, der dann zu GG146 hätte führen sollen, denn laut den Vätern des GG sollte das Grundgesetz KEINE Verfassung sein – deshalb ja der GG146, der heute, völlig seltsam, immer noch im GG steht.


Auch der GG139 ist ja ein Witz, seit Adenauer den mal eben in die Tonne klopfte und zehntausende echte Nazis in Amt und Würden holte, bis hin zu Globke. Den Umerziehungs-Experten, die in Deutschland auf die Nazis achten sollten, müssen die Haare zu Berge gestanden haben. Andererseits holten sich die Siegermächte ja reichlich Nazi-Wissenschaftler, die dadurch dann rehabilitiert waren. Erstaunlich, wie Altnazis so schnell wieder in hohe Ämter gelangen konnten. Aber auch Ex-Stasi sind nach der Wiedervereinigung auffällig „nach oben“ gefallen.


Immerhin, die Deutschen werden bis heute wie Kleinkinder „erzogen“ und behandelt, kein Wunder, dass sich eine Sendung extra „Anstalt“ nennt!



In so einem Kindergarten kann man den Leuten heute ohnehin ALLES erzählen, oder wie will man als Normalbürger bestimmte kostspielige und über Jahre laufende Studien, nachprüfen. Hier kann man nur „vertrauen“ – wobei man dann gerne die Studien für glaubwürdig hält, die den eigenen Interessen am nächsten kommen.


So laufen heute gelbe Mostrichwesten gegen das Fahrverbot Sturm, deren Kids gegen den Klimawandel. Wobei beide Seiten wahrscheinlich nie wirklich je eine Studie gelesen haben. Ich habe mir die Arbeit gemacht, tausende Fachartikel und etliche Doktorarbeiten gelesen. Auch hier ist wichtig, dass Doktorarbeiten „marktkonform“ sind, denn sonst ist der ganze schöne akademische Grad für die Katz, wenn man bei Wikipedia als Verschwörungstheoretiker gelabelt wird.


Um zum Feinstaub zurückzukommen, der laut bestimmter Experten alleine in Deutschland zehntausende Opfer fordern soll – diese Botschaft gelangte ja bis in die Tagesschau. Die glücklose Ministerin Hendricks bekam ordentlich Ärger dazu, musste entsprechende Zahlen in ihren Berichten mehrfach ändern. Die treibende Kraft soll damals der angebliche Autolobbyist Gabriel gewesen sein – der ist heute auch erstmal weg vom Fenster, hat wohl ein wenig zu viel Späßchen gemacht.


Die Krankheits- oder Todesursache „Feinstaub“ gibt es ja nicht – früher kannte man noch die „Staublunge“, daran sind dann auch Menschen gestorben.



Viele kennen noch den Song „In the Year 2525“ – und was Zager und Evans dazu sangen. Als ich neulich mit der Berliner Hochbahn fuhr, sah ich dann den „Deutschland verrecke“ Schriftzug wieder. Gar nicht so lange her, dass bekannte Cremige hinter so einem Transparent her marschierten – oder gar „Bomber Harris, do it again“ skandierten. Über die Todeszahlen zur Bombardierung Dresdens, streitet man heute  reichlich. (Übrigens: „Do it again Bomber Tibbet“ käme in Japan ganz schlecht an, ganz schlecht).


Wenn ich aber heute ganz vorsichtig Zahlen hernehme, welche enormen Schäden an Umwelt und Gesundheit, alleine der weltweite Flugverkehr verursacht, dann darf man das natürlich mit der bewussten Bombardierung von Bevölkerungen nicht vergleichen.
Aber andererseits sind das ausgerechnet angebliche Umweltschützer, die dann, evtl. wegen Drogenkonsum, auf üble Ideen kommen. Immer wieder wurde banalisiert und relativiert, wie das „Verrecke“ gemeint sei, wie auch die Forderung


Besorgte Bürger entsorgen„!


Und so wie bereits 2025 bestimmte Strategen das Wetter beherrschen möchten, also lange vor 2525, so soll bis dahin die deutsche Bevölkerung angeblich in der Minderheit sein. D.h. dass diejenigen, die das Wetter beherrschen, es dann mit ganz anderen zu tun haben, die in Deutschland „herrschen“! Bereits heute fragt man aber nicht, ob die Bevölkerung so ganz einverstanden ist damit, dass bestimmte Wettervögel das Wetter beherrschen. D.h. wieder, dass bis 2025 sich nicht nur beim Wetter, sondern auch auf dem Siedlungsgebiet der ehem. BRD/DDR, einiges unaufhaltsam verändern wird.


Was die Mehrheiten in der Bevölkerung betrifft, braucht man nur abwarten, die sog. Dawa läuft genau in eine Richtung, die man gar nicht mehr stoppen kann, auch nicht will. Aber diejenigen, die „Deutschland verrecke“ fordern, kämen bis 2025 in arge Gewissensnot, wenn dann die Bevölkerungsmehrheit Migrationshintergrund hat, sich aber eine Tendenz fortsetzt, die nach Expertenmeinung nicht mehr aufzuhalten ist: Viele Millionen, die heute noch chronisch krank sind, könnten dann akut krank sein – siehe dazu die Prognose zur „Dekade gegen Krebs“ und „Dekade gegen Demenz“! Jeder Zweite hat heute ein Krebsrisiko!


Also kann man bei „Verrecken“ auch einfach nur abwarten. Laut Krankenkassen wird Deutschland durch die Migranten „stabilisiert“, weil aus armen Ländern und Kriegsgebieten ganz wundersam „gesunde“ Menschen kommen, welch ein Hohn, welch eine Farce!
Mal sehen, wie lange Migranten brauchen, um durch „gewisse Feinstäube“ in der Atemluft, Wasser und Nahrung, ähnliche Symptome zu zeigen, wie die deutsche Bevölkerung. Denn es sind bestimmte Stoffe in den Feinstäuben, die bei Experten alle Alarmglocken läuten lassen: Gifte und Nanopartikel kleiner als 2,5PM!
Wir sehen also: Wenn die lange von Linkspopulisten und Cremigen erhobene Forderung: „Deutschand verrecke“ länger gebraucht hat, als geahnt, man braucht nur abwarten.


Doch eine seltsame Botschaft wird verbreitet: Die Deutschen werden immer älter. Zwar sterben europaweit viele „Junge“ an den „neuen Volkskrankheiten“, aber insgesamt werden wir älter! Dass davon aber kaum welche „gesund“ sind, stört nicht, denn


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Autolobby fordert „wissenschaftliche Studien“ zum Feinstaub!

Die Schädlichkeit von Nanopartikeln hängt vor allem von der Eindringtiefe in die Körperzellen  und damit von der Größe sowie von der Verweildauer ab. Je kleiner die Partikel, um so gefährlicher sind sie. Besonders gefährlich sind ultrafeine Partikel (<100 nm), denn Sie können im Alveolargewebe der Lunge ins Blut übertreten. Tonerpartikel sind z.B. auch solche Mikropartikel und Nanopartikel.


Abgelagerte Nano-Partikel können Entzündungsvorgänge im Lungengewebe auslösen und auch das Herz-KreislaufSystem schädigen.
An der Oberfläche der Partikel können sich Schadstoffe, z. B.Schwermetalle anlagern. Je kleiner die Partikel, desto größer ist die Beladung mit Schadstoffen. Hier gibt es einen direkten Zusammenhang, weshalb heute jeder Zweite ein Krebsrisiko hat.


Doch dazu schrieb die WELT 2016: „Ein Bericht fasst alles zusammen, was man in Deutschland über Krebserkrankungen weiß. Zwar gibt es jedes Jahr mehr Neuerkrankungen – doch die Ursache dahinter ist eine POSITIVE.


Ob die Folgen von Feinstaub aka Nanopartikel so harmlos sind, kann man bei nano-Control, Internationale Stiftung www.nano-control.de – nachlesen. Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt.


Übrigens: Jeder trägt eine Selbstverantwortung für sich und seine Schutzbefohlenen. Da sollte man sich schon mal näher informieren, bevor man Autolobbyist wird und mit einer Mostrichweste gegen Fahrverbote wettert.


Das geht ohnehin nicht, dass man ein Industrieland mal eben lahm legt. Wie gesagt, das ist nur ein Trick, um mit #Framing negative Labels und Frames zu potenzieren. Aber man sollte durch transparente Informationen informiert sein. Das geht schlecht, wenn Politik und „Markt“ eine Einheit sind. Das sieht man schön an den sog. Wechselspielern und Stakeholdern, die locker von Politik zum Markt wechseln, manchmal mehrfach.


Wir sollten auch überlegen, weshalb andere da verantwortungsvoller handeln. Siehe Skandinavien, wo die Bürger aus #Flugscham sagen #WirbleibenamBoden!

Denn durch einen Flugverzicht kann man #Lebenretten.


Deutsche Airline „Germania“ pleite


Anders als bei Schiffen, brauchen Airlines nicht unbedingt ausflaggen, um gut zu verdienen, denn der Flugverkehr gehört zu den mit Vergünstigungen verwöhnten und gepamperten  Branchen, ist er doch sehr wichtig, quasi staatsrelevant. Zumal die Stakeholder der Flugbranche direkt in der hohen Politik sitzen.


Dazu kommt noch die Fluggeilheit der Deutschen, für die ja der Urlaubsflug ein Heiligtum ist, dafür arbeitet man das ganze Jahr.


So sind weltweit ständig 10 Millionen Menschen in der Luft, 2018 transportierten die Airlines 4 Milliarden Passagiere durch die Lüfte. Teilweise zum Taxipreis! Die Konkurrenz sei jedoch groß, jammern die Lobbyisten, man könne deshalb „keine Umweltauflagen“ verkraften.


Das ist allerdings süffisant formuliert, denn der Flugverkehr richtet weltweit enormen Schaden an Umwelt und Gesundheit an; würde man das auf die Ticketpreise umschlagen, könnte kaum noch jemand fliegen – und das wollen wir ja nicht.



Immerhin: In skandinavischen Ländern verzichten immer mehr besonders auf kurze Inlandsflüge – aus #Flugscham oder #flygskam, wie man es dort nennt – man sagt sogar


#WirbleibenamBoden


FliegerFür die Flugbranche keine gute Entwicklung, will man doch die Zahl der Passagiere verdoppeln, hunderte Maschinen sind im Bau, sollen bald in Betrieb genommen werden. Da muss man schon selten „begabt“ sein, eine Airline in die Pleite zu führen?


 


Wenn die Airlines heute angeben, man habe um die 8 Dollar Gewinn pro Passagier, was relativ wenig zu sein scheint, dann wird es allerdings spannend, was passiert, welche Gewinne da in Zukunft möglich sind. Denn die Umweltschützer machen schon etwas Druck, wenn auch nicht wirklich nachdrücklich. Auf Umweltkonferenzen wird der Flugverkehr seit Kyoto gar nicht mehr erwähnt, die Lobby ist übermächtig! Aber immerhin, mit BIOtreibstoff und synthetischen Treibstoffen, will man kontern, um die neuerdings Ökonazi genannten Umweltschützer auszukontern.


Dabei mischen manche Airlines seit Jahren Biofuel aka #GreenDiesel bei – oder aber Additive und Dispersionen zur Reichweitenoptimierung, aus der Raketentechnik übernommen und modifiziert für die modernen Mantelstromtriebwerke, die eigentlich das Kerosin relativ sauber verbrennen, was durch die Additive wieder mächtig konterkariert wird. So sehen wir heute sehr oft, dass Flugzeugabgase, als sog. Homomutatus Zirren sichtbar, nach Wirbel- und Dispersionsphase, in der Dissipationsphase „stecken bleiben“, stundenlang über Kilometer den Himmel verzieren.


„Sauber“ sind die Triebwerke deshalb, weil man so was wie Ruß eigentlich nicht mehr kennt. Läppische 30 Gramm Nanopartikel bleiben von einer Tonne Slurry- Kerosin. Das heißt, diese Partikel sind selbst unter dem Lichtmikroskop nicht zu erkennen, weil unter 2,5PM klein! Dass die nun ausgerechnet kilometerlange Chemikalienstreifen am Himmel stehen lassen, hat wie gesagt mit Additiven zu tun und einigen anderen „Aktivitäten“, die bald jedermann bekannt sein werden. Denn im Zuge der Aufdeckung dessen, was wir HAARP nennen, fällt auch hier der Schleier der Vertuschung! Bald!


Es sei denn, die Lage in Europa verändert sich so dramatisch, dass niemand mehr an „Umweltschutz“ denkt, weil er andere Sorgen hat. Jedenfalls sagt #STRATFOR das vorher.


Wie gesagt, wer da heute nachfragt, zu möglichen Gesundheitsrisiken, gilt als Ökonazi, wird hart bekämpft. Nanu, sagte ich nicht gerade, die Turbinen verbrennen das Kerosin „sauber“!? Ja, schon – leider nur die halbe Wahrheit. Weshalb wir heute aus #Flugscham nicht mehr fliegen, das wird man auch Deutschland bald begreifen, denn da dauert es immer etwas länger, bis der Michel was begreift. Dies sagten auch Experten der Regierung, als man diese beriet, wie ein ständig gedimmter Himmel dem Michel und seiner Michelin, aber auch dem Micheliner, erklärt werden könne. Die Deutschen seien dazu völlig desinteressiert. Womit sie ja recht hatten, viele finden den verseuchten Himmel sogar „schön“!




Wenn ich nun sage, dass es da einen Zusammenhang mit den Nanopartikeln aus Flugzeugturbinen und den vielen Leuten gibt, die heute nicht mehr wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind, würde mancher keifen: „Der spinnt doch“. Und tatsächlich, Nanopartikel sind zwar an einer ganzen Reihe Krankheiten beteiligt, die Verweiblichung der Gesellschaft kommt aber mehr von den Phthalaten – selbst die Eisbärlein erkranken daran und verzwittern!



Also, lasst uns eine Mostrichweste anziehen, nicht nur gegen Fahrverbote demonstrieren, sondern auch für mehr und billigere Flüge. Die Skandinavier, was wissen die schon – sicher alles Ökonazis!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Recklinghäuser Professor Bontrup erhielt 2018 Bundesverdienstkreuz am Bande!

Doktorhut statt Aluhut!



Der Markt regelt gar nichts – Prof. Heinz-Josef Bontrup im Gespräch


Schade, dass manche Mostrichwesten, die gegen Fahrverbote demonstrieren, den Professor nicht kennen. Am Tag des Frühlingsanfangs erhielt Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup von der Hochschulabteilung Recklinghausen der Westfälischen Hochschule in seinem Heimatlandkreis Ennepe-Ruhr aus der Hand von Landrat Olaf Schade das Bundesverdienstkreuz am Bande. Gewürdigt wurde damit das Lebenswerk des 65-jährigen Diplom-Ökonomen. Bontrup kam 1996 als Professor an die Hochschule in Recklinghausen und gehört zu denen, die den zwei Jahre zuvor gegründeten Fachbereich Wirtschaftsrecht mit aufbauten. Quelle


Evtl. ganz gut, dass Bontrup der breiten Öffentlichkeit nicht wirklich bekannt ist. Denn dann droht schnell das Label „Verschwörungstheoretiker“, wenn man nicht marktkonform ist. Professor Bontrup geht ja in Pension und kann völlig befreit auftreten. Deshalb, liebe Mostrichwesten, bevor mal wieder eine Demo gegen Fahrverbot ansteht, auch mal dem Professor zuhören. Denn das ist ja die große Forderung diverser Mietmaulmedien:


Doktorhut statt Aluhut!


Das sollte mancher, der über Jahre vor dem „Gerät“ verdauend geschlummert hat, ernst nehmen, bevor er in die nächste Falle tappt!



 

Der Markt regiert, Politik pariert.

Der Spruch ist ja lange passé, denn Markt und Politik sind heute EINS.

D.h. der marktkonforme Neoliberalismus, dem sich ja auch die Merkelregierung unterworfen hat, kann weiter völlig ungehindert die Kleptokratie bedienen. Bis zum unvermeidlich bitteren Ende.


„Die Aussicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik der führenden Notenbanken, gebe aber Hoffnung auf sprudelnde Firmengewinne und steigende Aktienkurse.“

So boerse-online!


In Frankreich sehen wir jedoch, wie weitere 500000 Arbeitsplätze in kurzer Zeit vernichtet wurden, der Staat hoch verschuldet ist, und über zwanzig Prozent der Jugendlichen arbeitslos sind, bei gleichzeitigem Ruf nach mehr „Fachkräften“!
Unter den Zuwanderern hat man nur wenig Fachkräfte gefunden und der Sozialstaat wurde nicht stabilisiert, wie auch die Krankenkassen nicht. Dieses Mantra wird aber in Deutschland unverdrossen weiter verbreitet. Aus armen Ländern, die in den Gesundheitsstatistiken immer mit einer hohen Krankheitsrate benannt werden, aus Kriegsgebieten, da kommen nun die gesunden, gut gebildeten Neubürger? Es gibt Dödel, die glauben und predigen das bis heute.


Viele, die noch geschlafen haben, als der „Markt“ Macron aus dem Hut zauberte und ihn durch die angeschlossenen Medien zum Heiland und Hohen Priester ausriefen, ziehen sich nun eine Gelbweste an und randalieren stark angesäuert. Man möchte weiterhin billig Diesel tanken, in Urlaub fliegen und seine Miete bezahlen – mehr will der Kleine Mann meist nicht – danach kann man zuhause vor den Geräten wieder weiter dämmern?
Dass die Leute, besonders in Gestalt der deutschen Mostrichwesten, oft erschreckend uninformiert sind, nicht checken, dass es heute um mehr geht, als den eigenen kleinen Wohlstand zu sichern, macht schon erschrocken.



Dabei soll das nur ein indirekter Vorwurf sein, denn ich weiß nur zu gut, wie es ist, als hart arbeitender Bürger überhaupt Zeit zu finden, sich einigermaßen zu informieren. In der Lebensmittelbranche fing ich morgens um sieben an und hatte zwar um 19.00 Uhr Feierabend, musste als Filialleiter aber noch reichlich Freizeit für den Job zusätzlich opfern. Zu Lasten des Familienlebens.


Das wurde dann in der Selbstständigkeit nochmal getoppt, wo man ständig selbst arbeiten musste. Immerhin knupperte ich mir die Zeit ab, um immer wieder auch Fachbücher zu lesen, die außerhalb meines eigenen Fachgebietes lagen. Besonders die Nobelpreisträger und ihre Erfindungen, hatten es mir angetan. Frank Elstner machte dazu eine tolle Sendung und stellte solche Leute der erstaunten Bevölkerung vor. Das war aber gar nicht im Sinne des Marktes, solche Leute groß publik zu machen, denn man braucht einen „Informations- und Wissensvorsprung“, will man die Leutchen hinter die Fichte führen, wie aktuell mit der #FakeScience zum lukrativen Frame #Klimawandel.



Heute haben die Nobelpreisträger Erkenntnisse vorgelegt, die man früher locker als Science Fiction oder Verschwörungstheorie verlacht hätte. Es gibt aber noch Skeptiker- oder Hetzforen, wo bestimmte Dinge und die dazugehörigen Wissenschaftler als „Verschwörungstheoretiker“ verhetzt werden – siehe etwa die Biophotonenstrahlung, trotz des aktuellen Wissenstandes!


Wenn man nun jedoch hört, dass Ungeimpfte die „größte Bedrohung“ für die Menschheit sind, dann sollte man auf jeden Fall Pharmaaktien zu den Rüstungsaktien und Wetterderivaten in sein Depot legen. 😉


Tatsächlich sind allerdings dumme Uninformierte die größte Gefahr! Denn die kann man eben locker dazu bringen, im Sinne der Lobby, auf die Straße zu gehen, wenn man ihnen droht, ihr  Lieblingsspielzeug weg zu nehmen. Dann ist das Erstaunen groß, dass man mittels Spezialeinheiten brutalst gegen die Demonstranten vorgeht. Und hier fragt man sich, weshalb Leute wie Chelsea Manning, Assange oder Snowden an die Öffentlichkeit gegangen sind? Denn da konnte man doch sehen, wie aus Hubschraubern heraus, unerwünschte Elemente gnadenlos abgeknallt wurden – auch Kinder. Franzosen, im völkerrechtswidrigen, mit Lügen begründeten, Irakkrieg, ganz vorne mit dabei!


Die genannten Namen werden heutige Mostrichwesten evtl. gar nicht mehr kennen. Denn die Zeiten, wo man dazu massiv auf die Straße hätte gehen müssen, sind doch verschlafen worden. Dabei wird die „schlafende“ Bevölkerung auch wieder von angeblich erwachten Schläfern kritisiert, oder von Kids, die noch nicht geboren waren, die „Schafe“ würden alle „schlafen“ – im Gegensatz zu den Gelbwesten.


Oder sehen wir hier einen Effekt, wie beim Thema Impfen, wo gerade das Bildungsbürgertum impfkritisch ist? Die riesigen Proteste gegen TTIP sind noch nicht so lange her. Hunderttausende wurden da von den marktkonformen Medien schnell als „von Rechts“ gesteuert diffamiert, so dass dann doch viele abgeschreckt, nicht mehr mitmachen wollten. Den gleichen Trick vollzieht man gerade zum Thema Umweltverseuchung: Ökonazis sind da am Werk, – verkünden auch Mostrichwesten lautstark!


Mostrichwesten haben immerhin erkannt, von wem die ANTIFA instrumentalisiert wird, plappern dann aber auf der Straße 1:1 ganze Passagen aus Lobbyvorlagen nach! Solche Leute können keinen wirklichen Wandel herbei führen!


Wo sind Mostrichwesten über dreißig Jahre gewesen, durch die hindurch den ostdeutschen gleicher Lohn vorenthalten wurde? Ganz interessant: Auch Frankreich ist bis zur Halskrause verschuldet, Deutschland hat um die zwei Billionen Schulden, so genau weiß das niemand, angeblich der Wiedervereinigung geschuldet. In der Zeit nach der Wiedervereinigung hat man jedoch durch die Lohnungleichheit zwischen Ost und West, durch Einfrieren der Löhne und Gehälter, durch Lohndumping, etwa diese Summe eingespart: zwei Billionen! Und nach oben umverteilt: 1,4 Millionen stolze Millionäre hat Deutschland heute. Aber auch eine knappe Million Obdachlose!


D.h.: Seit der Wiedervereinigung hat man der arbeitenden Bevölkerung zwei Billionen vorenthalten, die in dieser Zeit eigentlich der Bevölkerung hätten zufließen müssen. Und obwohl die sog. „Reichen“ in Deutschland gleichzeitig schöne Steuervorteile genossen, haben diese 2/3 der relevanten Firmen ans Ausland verkauft und eigene Gewinne noch an der Steuer vorbei in die Steueroasen verklappt.


Wie heikel solche Themen wie #Panamapapers sind, sahen wir am Mord an Daphne Galizia.



Und hier sind wir wieder beim eigentlichen Drama: Wiki Leaks, Manning, Snowden, Panamapapers und viele andere Sauereien, wurden aufgedeckt, die Bevölkerung hat es verschlafen, keine Konsequenzen gezogen. Ist doch kein Wunder, das der Markt immer übermütiger wird, so richtig die Sau raus lässt.


Aber wer da meint, dass man mit einer Gelbweste mal eben was verändern könnte, der gleicht einem Blinden, der sich seine Blindenbinde umlegt und dann volles Karacho auf die Autobahn auffährt. Denn die Aktivitäten der Gelbwesten, besonders wenn sie gewalttätig sind, spielen jenen in die Hände, die Bürgerrechte und Demokratie weiter schleifen wollen.



Erinnern wir uns ruhig mal daran, dass die Bevölkerung Deutschlands durchaus nicht so verschlafen ist, wie vermutet. Es gab Oster- und Friedensmärsche, mit bundesweit Millionen Teilnehmern. Gerade wird der INF-Vertrag aufgelöst, für den auch Hunderttausende auf die Straße gingen. Vermutlich schlummerten da manche Mostrichwesten noch?


Denn gegen Dieselfahrverbot – da sind die nun dabei. Nicht ahnend, worum es beim INF-Vertrag im Hintergrund wirklich geht, nicht wissend, was STRATFOR für einen Krieg zwischen EU und UdSSR vorhergesagt haben. Diese US-Denkfabrik scheint den Nagel wieder auf den Kopf getroffen zu haben, wie bereits zur Massenmigration. Denn die Mobilmachung gen Russland läuft auf vollen Touren, eine Frage der Zeit, bis es knallt.



Dann werden allerdings Dieselfahrverbot und Feinstaub KEINE Rolle mehr spielen.
Der marktkonforme Neoliberalismus, den Merkel nach eigenen Aussagen verfolgt, wird mit der #Industrie4.0 ein Finale Furioso erleben. Danach kommt das bei Freimaurern gut bekannte „Chaos ab Ordo„! Aber evtl. kommt alles ganz anders, denn der Mensch meint, dass er denkt und lenkt, und dann taucht doch eine Art Gott auf und sagt: Stopp?
Das wäre dann eine besondere Form des „worst case“, denn Milliarden Gläubige wären zum „Heiligen Krieg“ aufgerufen, wenn der „falsche Gott, der falsche Messias oder Mahdi kommt“!


Es bleibt also spannend – besonders für die zuhause vor den Geräten!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00