Mit Geoengineering das Klima retten?

Bei großen Recherchen schließen sich heute Medien weltweit zusammen, um heikle Themen stemmen zu können. Siehe etwa die Panamapapers. Auch der Bereich Geoengineering ist so ein heikles Thema, an dem man sich mächtig die Finger verbrennen kann, weil das Militär die knochigen Finger im Spiel hat! So versucht man es erst gar nicht, schreibt ab oder schreibt das, was man von den Presseagenturen geliefert bekommt.


Zumal das Thema schnell kompliziert wird, der Leser überfordert ist.
Ich habe zwanzig Jahre damit verbracht, Fachartikel und Doktorarbeiten gelesen. Am Ende ist man fast so schlau, als wie zuvor, denn die Mauer der Geheimhaltung durchbricht man nicht.


Allerdings könnte eine motivierte Redaktion mal eben die großen Geoengineering- Projekte der letzten Jahrzehnte recherchieren. Selbst als Laie kommt man auf gut 2000. Und wer nicht ganz verblödet ist, erkennt schnell: Da haben wir maßgebliche Ursachen für das heutige Wetterchaos. Das ist das Hintervotzigste überhaupt, dass die Medien so tun, als ob man demnächst notgedrungen mit Geoengineering anfangen wolle! Wie erbärmlich.


 


Die ganze Sauerei läuft seit Jahrzehnten und Russen und Chinesen haben erstaunten Experten ganz offen vorgeführt, was da heute möglich ist. Ein Schock für NATO und USA, bis heute, denn sie spielen ja mit ähnlich teuflischen Dingen herum.
Die ganze Sauerei ist sehr kompliziert, kaum ein Bürger hätte die Zeit, hier selbst tiefer-gehende Recherchen zu machen. So vereinfacht man das Thema, setzt verschiedene Frames und emotionalisiert diese: Wer kritische Fragen zum #Klimawandel stellt, der ist #Klimaleugner, gehört hart bestraft und manche wollen diese Häretiker am liebsten zerquetschen! Mit Debattenkultur, Demokratie und Rechtsstaat, hat das alles nichts mehr zu tun.


Das Agora CO2-Wunder!

Ein Wunder, ein Wunder! Deutschland ist gebenedeit unter den Ländern!


Das AGORA – Wunder!


Das Jahr ist noch jung, schon  wird Deutschland von einem einzigartigen Wunder erfreut:


Die Klimaschutzmaßnahmen wirken, Co2 geht zurück – in Deutschland!


Weltweit brennen seit Monaten riesige Feuer, Vulkane brechen aus, in Europa steigt die Luftverschmutzung – in Deutschland sinkt sie.


Wunder gibt es immer wieder, sang einst Katja Epstein, doch man muss sie eben auch sehn.



So war das ziemlich gut versteckt, dass da eine Denkfabrik, ausgestattet richtig fett mit Sponsorengeldern, die „Frohe Botschaft“ ermittelte – verkündet von höchsten Regierungsstellen.


Die feinsten Namen finden sich dort, auch Umweltorganisationen und Gewerkschaften.
Uns „Homomutatus-Forschern“ würde ein einziges Jahresbudget reichen, wie es Agora zur Verfügung hat, und es würde ordentlich rappeln im Jo-Jo-Wetter-Karton. Dabei sind   „echte“ Umweltschützer immer wieder erstaunt, wie manche „Gesellschaft“ viele Milliarden Euro für ihre „Forschungen“ zur Verfügung hat. Oder sind das bereits getarnte „Ausführende“, die Atmosphärenchemiker?


Das alleine wäre schon mal eine lohnende Recherchearbeit, wie viele Milliarden Euro Deutschland in den letzten Jahren in Umwelt-, Klima und besonders Wolkenforschung gesteckt hat, wie viele Institute, Gesellschaften und „Denkfabriken“ richtig fett Kohle abstauben! Da ist man allerdings sehr verschämt, veröffentlicht kaum auf Deutsch und der Bürger ahnt nicht im entferntesten, dass manche Umweltorganisation zweistellige Millionenbeträge verpulvert. Denn für die Umwelt bleibt wenig, wenn man immer wieder medienträchtige Spektakel aufführen muss, um den Spendenfluss am Laufen zu halten.
Wer heute keine rechte Lust zu richtiger Arbeit hat, aber trotzdem fett absahnen will, der sollte auf jeden Fall auf die Linie des Klimaklerus einschwenken: Fette Beute in Aussicht!


Wer diesen Klima-Neppern, Schleppern und Bauernfängern jedoch entkommen will, der sollte sich möglichst breit informieren, Medien außerhalb des NATO-Bereiches lesen und selbst recherchieren! Und auch mal ein Buch zum Thema lesen!

Geschützt: Die Heilige Familie als Flüchtlingsfamilie

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Tim Dabringhaus mit Werner Altnickel im Gespräch über Chemtrails

Ich bin ja lange aus dem Thema Chemtrails raus, wollte nichts mehr dazu schreiben, denn es ist nur ein kleines Unterprogramm für größere Sauereien. Mit der künstlichen Intelligenz und den Quantencomputern können wir ohnehin ALLES in den Müll werfen!


Wir haben auch eine Phase, wie sie in Offenbarung 8 beschrieben ist. Man könnte es #HumptyDumpty-Situation nennen!




Ich gehe mal davon aus, dass man heute niemand mehr „aufwecken“ kann!


Der Beweis könnte dieses Video sein, das der großen Zahl der Menschen wieder gepflegt am Gesäß vorbei gehen dürfte!?



Es ist einfach so, wie Brecht schon erkannte – und andere lange vor ihm:



Anbei noch ein Video von Robert Stein. Im Hintergrund „Osiris, Weg zur Wahrheit“!

Insgesamt sehenswert für Einsteiger. Wenngleich Osiris heute eine große Rolle bei den Satanisten spielt, die aber keine Ahnung haben, wo die Geschichte her stammt, und weshalb Jahwe-Priester so erbost waren, wenn Israel den Tammuz beweinte!



Wenn die Kabinenluft merkwürdig riecht, was könnte das bedeuten?

Wenn der Himmel komisch mit flugzeuginduzierten künstlichen Zirren bedeckt ist, was könnte das sein!? Nichts, wenn man sich bereits in Palliativer Sedierung befindet. Nichts mehr!



Aber wie kann das sein, was die Bibel vorhergesehen hat:


(Jesaja 6,9-10): »Mit den Ohren werdet ihr hören und werdet nicht verstehen; und mit sehenden Augen werdet ihr sehen und werdet nicht erkennen. 15 Denn das Herz dieses Volkes ist verfettet, und mit ihren Ohren hören sie schwer, und ihre Augen haben sie geschlossen, auf dass sie nicht mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, dass ich sie heile.« 16 Aber selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören. 17 Wahrlich, ich sage euch: Viele Propheten und Gerechte haben begehrt, zu sehen, was ihr seht, und haben’s nicht gesehen, und zu hören, was ihr hört, und haben’s nicht gehört.


Aber siehe da: Wenn man Bibelstellen zitiert, trifft dich besonders die Wut-Wucht der Christen, die aufjaulen.


Apropos: Wer liegt mit dem Schaf friedlich zusammen? Der Löwe?


Ich spare mir die Bibelstelle, liest ja niemand mehr nach:


„Dann wohnt der Wolf beim Lamm, der Panther liegt beim Böcklein. Kalb und Löwe weiden zusammen, ein kleiner Knabe kann sie hüten.“ Jesaja 11



Da hat der Jo Conrad wieder ein Interview geführt, das ihn selbst fast ein wenig aus den Latschen gekippt hat. Man muss nicht alles 1:1 glauben, übernehmen – aber es ist hoch interessant und gibt dem einen oder anderen eine Antwort auf seine Fragen!



Wer das alles zum Lachen findet, ruhig mal die CERN und DAISY Physikerin Dr. Katherine Horton dazu hören, dann vergeht das Lachen!


Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen!

Eine kleine Kritik an den 600 Millionen-Beraterverträgen der Svenja Schulze reicht aus, um bei Facebook wegen #Hatspeech gesperrt zu werden. Aber dazu hat man den #Frame ja geschaffen – im Web überwiegend von Bots und bezahlten Mietmaulpostern verbreitet, um das Umfeld dazu zu schaffen.


Beraterverträge seien heute unumgänglich, weil viele Vorgänge sehr kompliziert seien und man auf externen Sachverstand zugreifen müsse! Siehe VdL!


Da ist schon was dran, wenn man Bundespressekonferenzen und Äußerungen von Ministern zur Kenntnis nimmt, die an ein „Tal der Ahnungslosen“ erinnern. Da ist viel Ahnungslosigkeit natürlich gespielt, denn die Strategen wissen genau, wo der Barthel den Most holt.
So fühlt man sich auf der Facebook-Seite der Bundesregierung wie im „Tal der Ahnungslosen“ – bekanntlich vom Bundespresseamt betrieben, die hier als „Bundesregierung“ auftreten.


Die Facebookseite ist gut mit Trollen abgesichert, die ständig Lobhudeln müssen und jeden Hauch von Kritik sofort angehen. So wurde mir nun dort auch mitgeteilt, dass Deutschland 50 Terrawattstunden Strom Überschuss produziert, den man ans Ausland „verkaufe“! Ich sag mal lieber nichts dazu, da bekommt man nur hohen Blutdruck. Lasst euch mal extern beraten, liebes Bundespresseamt!


Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) rechnet mit einem Ende der Exportüberschüsse, weil immer mehr Gas- und Kohlekraftwerke altersbedingt oder aus Kostengründen vom Netz genommen würden. Das hatte der Verband bereits Ende 2017 verkündet.

„Die heute noch bestehenden Überkapazitäten werden in wenigen Jahren nicht nur vollständig abgebaut sein. Vielmehr laufen wir sehenden Auges spätestens im Jahr 2023 in eine Unterdeckung bei der gesicherten Leistung“, warnte der BDEW-Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer. Zur gesicherten Leistung werden Kraftwerke gezählt, die jederzeit und wetterunabhängig Strom erzeugen können. Quelle


Deutschland verschenkt Ökostrom im Wert von 610 Millionen Euro

Die Stromnetze werden durch die Energiewende immer mehr belastet. Für Noteingriffe zahlten Verbraucher im vergangenen Jahr 1,4 Milliarden Euro. Das geht so weit, dass sogar die Ökostrom-Produktion teuer zurückgefahren werden musste.  Quelle


Wie gesagt, andere haben auch wenig Ahnung. So klagen BIObauern und Greenpeace gegen die Regierung, weil man im Hitzesommer Verluste hatte. Auch hier gibt es Hohn und Spott von Regierungsseite, wie bei #CUMEX gesehen. Da erfuhr man süffisant, dass dieser Milliarden-Betrug „quasi“ legal sei, da man Gesetzeslücken ausnützte.


Auch bei der aktuellen Klage tönt es süffisant aus dem TV: Die Regierung  habe bisher nur „Vereinbarungen“ getroffen, gegen die man nicht klagen könne!



Greenpeace, ein Kapitel für sich, hat natürlich keine Ahnung, dass man gegen Russen und Chinesen hätte klagen müssen, die im Sommer 2018 von #Sura her mal ordentlich mit ihren Ionosphärenanlagen einheizten. Astro Alex konnte das vom Orbit aus beobachten, wie Europa vom Osten her vertrocknete.


Übrigens auch ein Tabuthema bei Facebook, wenn man auf internationale Medien verweist, die dazu berichteten.


Da sind wir wieder bei Facebook. Die müssen Millionen Fake-Accounts löschen und andere wegen „Verstoß“ gegen „Gemeinschaftsstandards“ löschen. Gleichzeitig verlassen aber besonders junge Leute Facebook in Scharen. Ergo muss man inzwischen TV-Werbung schalten und sogar an meinem Bus-Wartehäuschen ist eine FB-Werbung: Man möge doch eine „Gruppe“ gründen. Gesucht werden sicher Kaninchenzüchter- und Häkelgruppen. Die könnte dann FB wieder gezielt seinen Werbekunden anbieten.


Facebook würde wie ein nasser Sack zusammenfallen, würden alle Systemkritiker, FB-Kritiker und Alternative die private Werbeplattform verlassen. Dann bliebe nur ein trauriger Rest und die zahlreichen ausländischen rechtsextremen Gruppen, die auf FB fröhliche Urständ feiern, wie ja auch die Satanisten. Hier kann sich FB darauf berufen, dass die in den USA wohl bald als „Religion“ anerkannt werden.


Machen wir uns mit einem gemeinsamen Liedchen Mut!


In der bündischen Jugendbewegung war die Sehnsucht nach gemeinsamem Erleben und Erfolg stark verbreitet. Die Mitglieder verherrlichten, um den Gemeinschaftssinn zu fördern, Landsknechte, Piraten, fahrende Völker usw. und deren Tun. „Unsere Fahne“ wird mehrfach besungen, mit Fahnen signalisierten die Mitglieder der bündischen Jugend die Zugehörigkeit zu einem verschworenen Kreis. Dies wird auch im Text des Liedes verinnerlicht. Der Refrain wurde häufig sehr lautstark gesungen und hatte so vermutlich Anteil an der starken Verbreitung des Liedes.


Fakt oder Fake? Warum Nachrichtenkompetenz so wichtig ist!


So hält sich hartnäckig die Theorie, dass es sich bei Kondensstreifen nicht um Wasserdampf und Abgase von Flugzeugen handelt, sondern Regierungen damit giftige Chemikalien in der Luft verteilen, um Menschen unter Kontrolle zu halten.


Abgase von Flugzeugen sind nicht witzig, wer hier banalisiert, handelt verantwortungslos! Denn die Flugzeugabgase sind so schlimm, da braucht es keine Regierung, um Chemikalien in der Luft zu verteilen, das machen wir als Passagiere schon selbst. Die Regierung trägt allerdings Mitschuld, weil sie der Luftfahrt Narrenfreiheit gewährt!

Was ist Fakt und was ist Fake? Um eine Antwort darauf zu finden, können Schülerinnen und Schülern sechs einfache Regeln helfen.

Gesunder Menschenverstand
Halte ich die Meldung wirklich für realistisch bzw. wissenschaftlich haltbar? Sind Relotiusmedien, die sehr auf ihre Werbekunden und politischen Vorgaben achten müssen, überhaupt glaubwürdig!?


Wie seriös ist das Medium?
Steht hinter der Meldung eine Redaktion mit mehreren Menschen, die sich gegenseitig kontrollieren, oder handelt es sich um Rudeljournalismus? Weiß ich aus eigener Erfahrung, dass das Medium in der Vergangenheit seriöse Meldung gebracht hat? Denn dann fällt der große Teil der deutschen Medien schon mal raus. Man sollte das Web hier sinnvoll nutzen, nicht nur zum Spielen und sich internationale Berichterstattung ansehen!


Ist die Quelle transparent?
Eine seriöse Quellenangabe beantwortet alle W-Fragen. Also: Wer hat was wann wo wie gesagt? Fehlt diese Angabe komplett, sollte die Meldung mit Vorsicht genossen werden. Besonders in-transparent sind Regierungsverlautbarungen, wie man bei jeder Bundespressekonferenz sehen kann. Schließlich will jede Regierung, auch dort wo sie versagt, gut dastehen.


Qualität der Quelle
Quelle ist nicht gleich Quelle. Stammt eine Meldung von staatlichen Institutionen, Ministerien oder Behörden, ist die Glaubhaftigkeit nicht unbedingt höher. In Deutschland sind Behörden zwar gesetzlich verpflichtet, gegenüber der Presse wahrheitsgemäß Auskunft zu geben. Allerdings stellt man sich heute „einfach dumm“, weiß von nichts – aus Gründen der #plausibledeniability.



Stiftungen, den von ehemaligen Stasimitarbeitern geführt werden, bekommen zwar breite Medienpräsenz, man sollte aber vorsichtig sein, wie auch bei „Quellen“ wie PSIRAM, deren Server anonym im Darknet versteckt sind.



Ziel des Absenders?
Welche Intention haben die Artikel? Tendieren sie stark in eine bestimmte (politische) Richtung? Auch ein Warnsignal: Die Seite behauptet, die »echte Wahrheit« zu verbreiten. So hat jede Partei ihre Wahrheit und jede Wirtschaftslobby ohnehin. Solche Strategen unterscheiden dann gerne auch zwischen „guter Gewalt und böser Gewalt“!



Wer berichtet noch?
Wer Falschmeldungen nicht auf den Leim gehen will, sollte immer das Zwei-Quellen-Prinzip beachten. Gibt es noch andere Nachrichtenseiten, die die Meldung aufgreifen? Wenn ja: Beziehen sich alle Meldungen auf die gleiche Quelle oder wird sie von zwei unabhängigen Quellen bestätigt? Das ist heute nicht ganz einfach, weil nur eine kleine Gruppe Medienkonzerne die weltweite Medienlandschaft beherrschen. Also auch hier versuchen, internationale Medien zu lesen bzw. ruhig auch mal über den Zaun sehen, was Russen und Chinesen sagen. Ein Fehler, der heute gefördert wird, andere Meinungen erst gar nicht zuzulassen. Siehe das  undemokratische Vorgehen Linksextremer auf Buchmessen oder bei Uni-Veranstaltungen!


Während so die herkömmlichen Medien mit Glaubwürdigkeit zu kämpfen haben, wie die Macht um Acht, informieren sich immer mehr junge Menschen über Freie und Alternative Medien, die man aber auch nicht naiv konsumieren sollte. Immerhin bekommt man dort Anregungen, auch mal eine Angelegenheit aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.



Und da wird die ganze Scheinheiligkeit und Hintervotzigkeit schnell klar, wenn man sieht, welche jungen Leute und „Kinder“ maximal gepusht werden, und welche man versucht, zu unterdrücken!


Wenn also heute Strategen daherkommen und die „wahre Wahrheit“ zur Medienkompetenz verkünden: Messt sie an ihren eigenen Worten. Wie es ja auch so schön in der Bibel steht:


An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!
1. Johannes 2,1-6


Innerhalb von nur wenigen Monaten avancierte Neverforgetniki (Niklas Lotz) zu einem ganz großen Hoffnungsträger der freien Medienszene. Mit nur 20 Jahren schafft er es wie kein Zweiter, durch sein Wissen und seine verständliche Wortwahl Jung und Alt gleichermaßen anzusprechen. Seine immer fundierte Botschaft erreicht vor allem die Herzen der Menschen, die sich nicht mehr durch die aktuelle Politik vertreten fühlen.

In diesem Buch schildert er erstmalig und exklusiv seine ganz persönlichen Erfahrungen und Eindrücke, welche Zustände an deutschen Schulen herrschen. Darüber hinaus hat er den Mut, gesellschaftskritische Themen anzusprechen, die oft aus Angst in der Öffentlichkeit lieber verschwiegen werden. Seine Haltung ist eine klare Gegenposition zu der Jugend, welche die vorgegebenen Ideale der Migrationsgesellschaft und der Klimahysterie in großen Teilen angenommen hat. Dieses generationenübergreifende Werk ist mehr als ein Hoffnungsschimmer, es ist ein Weckruf zur Verteidigung der Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland.

Mit einem Vorwort der Spiegel-Beststeller-Autorin Petra Paulsen. Auch über Heiko Schrang bestellbar, da amazon das Buch wohl absichtlich zurück hält!


Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten?

 

Der blaue Planet (Swillms/Kaiser)

Tanzt unsere Welt mit sich selbst schon im Fieber?

Liegt unser Glück nur im Spiel der Dämonen?

Wird dieser Kuss und das Wort, das ich Dir gestern gab, schon das Letzte sein?

Wird nur noch Staub und Gestein, ausgebrannt allezeit, auf der Erde sein?

Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten.

Fliegt morgen früh um halb drei nur ein Fluch und ein Schrei durch die Finsternis? Muss dieser Kuss und das Wort, das ich dir gestern gab, schon das Letzte sein? Soll unser Kind, das die Welt noch nicht kennt, allezeit ungeboren sein? Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten.




Der US-Bible-Belt erwartet ja seit vielen Jahren „große Ereignisse“ – von Armageddon eingeleitet. Andere wurden gerade wieder enttäuscht, dass ihr Messiah nicht kam, suchen nun dringend nach Ersatz – bis hin zu Trump, der für viele ein Messias-Ersatz ist. Für andere ist es wieder Putin – oder gar beide. Die Bibel spricht ja von den „zwei Zeugen“ der Endzeit, die beide ermordet werden.

Und da sind wir beim Punkt: Es werden große Geschehnisse erwartet – wieder mal, muss man sagen, wenn man bedenkt, wie oft alleine die Zeugen Jehovas das Ende nahe sahen.


Die Esoterik-Szene freut sich ebenfalls seit vielen Jahren über Engelsbotschaften und geöffnete Himmelsportale, durch welche die guten Energien einströmen.

Andere meinen angesichts der Grausamkeiten auf der Erde: Gott ist tot!



Ich habe ja nun über die Jahre viel für bestimmte Rechercheteams recherchiert, auch im sog. Satanismus. Der hat weltweit riesigen Zulauf, auch wenn das Thema in Deutschland Tabuthema ist, aus bekannten Gründen.

In den USA will man dagegen als Religion anerkannt werden, hat einen großen satanischen Tempel gebaut mit einer mächtigen Figur dazu.


Warum der Zulauf? Weil viele, die jahrelang zu Gott  beten, kaum Erfolg verspüren? Es genügen allerdings recht simple, einfache Rituale aus der satanischen Kiste und man hat schnell Erfolge. Kein Wunder also, dass sich gerade die Elite bestimmten Ritualen unterwirft.


 


Da werden schnell beachtliche Erfolge erzielt. Allerdings mit dem berüchtigten Pferdefuss: Satanische Projekte enden immer im Chaos, in Zerstörung und Leid. Viele ziehen da ihre Schlüsse daraus, denn Mensch und Natur vergehen, ja selbst unsere Sonne soll dem Tod geweiht sein.


Früher haben ja Obrigkeit und Pfaffen die arme Bevölkerung damit zu trösten versucht: Mit dem jenseitigen Paradies! Allerdings wurde dazu viel philosophiert:

Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden kämpfen!

Jesus Christus spricht: „Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.“
Johannes 3, Vers 3


Versuchen deshalb bestimmte Umweltschützer ausgerechnet mit okkulten Symbolen, die Welt zu retten? Obwohl niemand von ihnen die Welt lebend verlassen wird?


Mag alles ein Grund sein, weshalb gerade in stark religiösen Kreisen der Umweltschutz nicht diese übersteigerte Form hat, wie bei jenen, die so sehr am Leben hängen?

Deshalb ist auch der folgende Bibelspruch heute für viele ein #Ärgernis:

Johannes 12
25 Wer sein Leben liebhat, der wird’s verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt haßt, der wird’s erhalten zum ewigen Leben.

Zehn Prozent der Menschheit richten gigantischen Umweltschaden an!

Mit dem sog. #Klimapaket geht man auch dem Flugverkehr ein wenig an den Kragen, so dass die Preise um wenige Euro angehoben werden dürften. Sicher gibt es zum Ausgleich versteckte Zuschüsse, von welchen die Bevölkerung nichts weiß? Denn die Fluglobby jammert seit Jahren, man könne wegen der angespannten Konkurrenzlage keine Umweltauflagen verkraften.
Wer über genügend Bonität verfügt, der geht heute ohnehin per Privatjet zum Shoppen „around the world“! Wobei kleine Privatflugzeuge gerne mal mit verbleitem Flugbenzin unterwegs sind. Soweit ich weiß, sind diese Strategen mal wieder völlig ungeschoren davon gekommen.


Nicht nur Manager, Unternehmer, Promis, Politiker, sondern auch Privatreisende mit Bonität nutzen das Transportmittel häufig, besonders in Deutschland. Dort oben hat man seine Ruhe, während am Boden „Aktivisten“ sich auf die Straßen legen 😉



Übrigens: Am 12.9.2018 zählten wir weltweit insgesamt 205.468 Flüge an diesem einen Tag! Ohne Militär waren fast 20000 Flugzeuge gleichzeitig in der Luft! Kaum zu glauben, dass 80 Prozent der Menschheitsfamilie nie fliegt, 10 Prozent nur sehr selten, oft nur einmal. Also 10 Prozent der Menschheit richten einen Schaden an, unter dem heute mehr Menschen leiden, als unter sonst einer Umweltsauerei. Denn der Dreck wird zwar „vom Winde verblasen“ – kommt aber doch mal runter. Dann versucht man den Leuten das als „Thunderstorm-Asthma“ zu verkaufen.



Die globale Verdunkelung (englisch global dimming) ist eine weltweit betrachtete Trübung der Atmosphäre, in deren Folge die Intensität des Tageslichtes, das die Erdoberfläche erreicht, absinkt. Ursache sind Schwebstoffe, besonders Sulfataerosole und Ruß, „Kondensstreifen“ von Flugzeugen sowie Staub aus Vulkanausbrüchen oder Kohlebränden.

Bequemlichkeitsverblödung und Realitätsverlust

Was ist los in Deutschland, da werden schlimme Vorwürfe erhoben. Bereits vor Jahren vermeldeten Medien, dass jeder dritte Deutsche psychisch besonders herausgefordert ist, ja sogar einen an der Klatsche haben soll.
Ein Drittel der Deutschen sind chronisch krank, bereits im Kindesalter. Das kommt heute davon, dass viele schon als Kinder weniger in der Natur sind, dafür mehr in virtuellen Welten.
Dass dies schlimme Auswirkungen haben kann, sahen wir bei Schulmassakern in entsprechenden Ländern, aber auch der Täter von Halle wurde übers Web radikalisiert und empathielos gemacht – das sah man durch sein Video!

Ein Drittel der Party- und Clubszene nimmt Drogen – die leben ohnehin in einer Traumwelt.


Sogenannte Gaffer filmen die schrecklichsten Szenen, um im Web „Clicks“ zu bekommen.
Dann kommen bestimmte Experten daher, verdienen sich mit Artikeln und Büchern noch ein paar Euro, rufen „Bequemlichkeitsverblödung„!


Ich kann mich aber noch an brutale Straßenschlachten in Berlin erinnern, die sind Jahrzehnte her, da rannten nachts Eltern mit ihren Kindern zum Kotti, um ganz nah dabei zu sein. Hier gab es dann natürlich auch mal auf die Mütze, wenn es hieß „Polizei marsch“!


Aus diesen Straßenschlachten heraus kamen bestimmte Strategen bis weit in die Politik hinein und versuchten dort, einen vermeintlich drohenden Polizeistaat zu verhindern, indem sie für massiven Personalabbau bei der Polizei sorgten.


Heute haben wir den Salat und der Fokus wurde so weit nach links verschoben, das Koordinatensystem so verdreht, dass der normale konservative Bürger bereits als „rechts“ diffamiert wird.



Nur Zufall, dass es in Hamburg keine Toten gab!?

So konnten wir sehen, wie nach schlimmen Ausschreitungen beim #G20 in HH tausende Gewalttäter per Strafanzeige gesucht wurden. Die schlimmsten Strategen nahm man in die Öffentlichkeitsfahndung. Und siehe da, es gab massiven Protest von Linken und Grünen, dies sei „eine Diffamierung der Gesuchten“!



Denn solche Ausschreitungen, bei welchen sich sogar die Polizei zurückziehen musste, gelten in manchen Kreisen als gerechtfertigt, siehe auch Hambi und die Rigaer Straße.
Nun wurde die Tat eines geistig Gestörten von den Totengräbern der Demokratie sofort instrumentalisiert.


Aber siehe da, hier sehen sich Tausende veranlasst, für strengeres Vorgehen gegen Rechts zu protestieren. So lange linke und rechte Gewalt auseinander dividiert werden, sind solche Protestler selbst Brunnenvergifter!


Aber auch hier zeichnet sich eine seltsame Entwicklung ab: Wenn auf der Straße geschossen wird, dann erkennen viele Menschen eine reale Gefahr nicht mehr?
Das ist mir bereits beim Amri – Terror und anderen Gelegenheiten mehrfach aufgefallen: Da rauscht ein LKW durch den Weihnachtsmarkt und manche Leute spazieren locker weiter, ein wenig genervt, weil ihr Einkaufsbummel gerade durch Terror unterbrochen wurde.


Liebe Leute, wenn auf der Straße geschossen wird, dann geht man in Deckung und spaziert nicht noch am Täter vorbei, drückt dem noch einen Spruch!

Das erinnert mich daran, wie viele Menschen heute zu einem mit Flugzeugabgasen und Chemikalienstreifen verseuchten Himmel hochsehen, und das Geschehen nicht fassen, für harmlos oder sogar noch „schön“ finden!


Als die Migrationswelle auf dem Höhepunkt war, meinte eine führende Politikerin: Der starke Selbsterhaltungswille mancher Migranten, könnte uns Deutschen ganz gut tun.
Evtl. müssen wir den Selbsterhaltungswillen bald zeigen, denn Experten sehen einen Sonnensturm bzw. Stromausfall in nächster Zeit kommen. Dann muss der eine oder andere sich wieder in der Realität zurecht finden, wenn Internet und Handy über Tage oder Wochen ausfallen.

Übrigens: Wer im Web eine virtuelle „Farm“ betreibt – was dort geerntet wird, kann man im Notfall nicht wirklich essen!